Weinfelder Maar bei Daun
Weinfelder Maar bei Daun ©RPT GmbH (Dominik Ketz)

Eifelsteig - Wo Fels und Wasser Dich begleiten

Der Eifelsteig ist wahrscheinlich einer der abwechslungsreichsten Wanderwege Deutschlands. Die Vielfalt von Landschaften und Eindrücken ist bemerkenswert. Ein echter Premium-Wandergenuss.

Der Eifelsteig präsentiert: Die alte Kaiserstadt Aachen. Eine Moorlandschaft im Hohen Venn. Die mittelalterliche Stadt Monschau. Spektakuläre Seenlandschaften am Rursee und am Urftsee. Endlose Wälder, eine alte Klosteranlage in Steinfeld (mit tollem Klosterbier) und eine römische Wasserleitung in Nettersheim. Den Wasserfall von Dohm, enge Schluchten und weite Felder. Die vulkanischen Seen bei Daun (man nennt sie "die Augen der Eifel"). Die beiden verfeindeten Burgen in Manderscheid, viele Berggipfel, mineralische Quellen und alte Mühlen, Getränke aus Gerolstein (ohne Alkohol) und Bitburg (mit Alkohol). Die Genovevahöhlen und schließlich die alte römische Stadt Trier mit Porta Nigra und Kaiserthermen. Wahnsinn, eine unglaubliche Vielfalt auf den 313 Kilometern des Eifelsteigs. Großartig!

TIPP: Fluss Lieser

Manuel Andrack, Redakteur, Moderator, Autor und Wander-Blogger:
„Ich habe mal den Weg an der Lieser den "schönsten Wanderweg der Welt" genannt. Vielleicht übertrieben. Aber wenn man zwischen Daun und Großlittgen an dem Fluss Lieser wandert, vergisst man alle Probleme und Sorgen der Welt. Pures Wandervergnügen.“

Auf einen Blick: Eifelsteig

Start: Aachen

Ziel: Trier

Länge: 313 km

Anzahl Etappen: 15

Höhenangaben: Niedrigster Punkt 133 m, höchster Punkt 659 m

Wegbeschaffenheit: 35% naturbelassen, 13% asphaltiert, 52% sonstige, z.B. Feldwege

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: