Goldsteig
Wanderbares Deutschland

Qualitätswege und regionale Routen

Goldsteig - Wandern in Bayern auf Deutschlands längstem Qualitätsweg

An Abwechslungsreichtum und Vielfalt ist der Goldsteig kaum zu überbieten. Fünf Naturparke und ein Nationalpark liegen auf seinem Weg durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald.

Der Goldsteig startet in Marktredwitz. Zunächst geht es über den Steinwald zur wildromantischen Burgruine Weißenstein und weiter nach Friedenfels. „Tausend Teiche“ rahmen den Weg zur trutzigen Burg Falkenberg, dann folgt der Abschnitt im mal sanften, mal wilden Tal der Waldnaab bis in die Bleikristallstadt Neustadt a.d. Waldnaab. Kurz nach Oberviechtach teilt sich der Goldsteig in zwei gleichermaßen attraktive Varianten. Konditionsstarke Wanderer wählen die „Kammvariante“, vorbei an Furth im Wald, auf den Großen Arber und über die höchsten Gipfel des Nationalparks Bayerischer Wald.
Die südliche Variante bietet faszinierende Alpenpanoramen von Pröller, Hirschenstein und Brotjacklriegel, um „eine Etage tiefer“ ebenfalls bis in die Dreiflüssestadt Passau zu führen. Bei den ausgezeichneten Goldsteig-Ge(h)nuss-Partnern sind Sie stets herzlich willkommen.


Tipp: Burgruine Weißenstein

Die Ruine der im 13. Jahrhundert erstmals erwähnten Burg Weißenstein wird seit 1992 saniert und archäologisch erforscht. Der Bergfried bietet einen herrlichen Panoramablick bis weit ins Umland hinein und ist durch eine kühne Treppenanlage zu erklimmen.


Auf einen Blick:

  • Start: Marktredwitz
  • Ziel: Passau
  • Länge: 660 km
  • Anzahl Etappen: 38
  • Höhenmeter: Aufstieg 16.300 m, Abstieg 16.500 m
  • Wegbeschaffenheit: 47% naturbelassen, 15% asphaltiert, 38% sonstige, z.B. Feldwege

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt