Kloster Weltenburg bei Kelheim
Kloster Weltenburg bei Kelheim ©Frank Blümler

Jurasteig - Genusswandern in Bayern

Im Zeitalter des Juragesteins lebten die Dinosaurier. Die Dinos sind lange ausgestorben, die Steine aus dem Jura sind geblieben. Der 230 Kilometer lange Jurasteig bringt uns diese außergewöhnliche Jura-Landschaft näher.

Der Rundweg zwischen Regensburg und Neumarkt in der Oberpfalz ist sehr abwechslungsreich. Wir wandern über alpine Pfade und auf Wiesenwegen, an denen die Schmetterlinge toben. Wir gehen durch wunderschöne Kiefernwälder und Buchenwälder und übernachten in verträumten bayrischen Ortschaften in der Oberpfalz. Wir besichtigen eine Räuberhöhle (Achtung, nicht die Fledermäuse stören!) und wandern durch ein Moor. Wir gehen an felsigen Berghängen hinauf und sehen ein Hirschgehege. Die Flusstäler von Donau, Naab und Altmühl sind die Kulissen des Jurasteigs. Außerdem entdecken wir bei unserer Wanderung zahlreiche Burgen, Klöster und sogar eine Klosterburg. Der Jurasteig ist ein Wanderweg für alle Genuss-Menschen. Wandern auf den Spuren der Dinosaurier!

TIPP: Kloster Weltenburg

Manuel Andrack, Redakteur, Moderator, Autor und Wander-Blogger:
„Das Kloster Weltenburg ist die Heimat der ältesten Klosterbrauerei der Welt. Seit 1050 brauen die Mönche dort ihr Bier. Das schwarze Bier ist schon drei Mal zum besten Dunkelbier der Welt gewählt worden.“

Auf einen Blick: Jurasteig

Start/ Ziel: Kelheim

Länge: 230 km

Anzahl Etappen: 12

Höhenangaben: Niedrigster Punkt 337 m, höchster Punkt 615 m

Wegbeschaffenheit: 37% naturbelassen, 20% asphaltiert, 43% sonstige, z.B. Feldwege

Prädikatswanderweg

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: