Nibelungensteig

Nibelungensteig - Entdecken, staunen, genießen

Der Nibelungensteig führt zu drei Orten, an denen der Held Siegfried von Hagen erschlagen worden sein könnte. Sportliche Wanderer sind besonders angesprochen: Der Weg läuft über die Höhen des Odenwaldes.

Das Nibelungenlied ist das wohl bekannteste deutsche Nationalepos. Dieses gab dem Nibelungensteig seinen Namen – schließlich spielt die Handlung um den Helden Siegfried im Odenwald. Zu Beginn der Wanderung von Zwingenberg nach Freudenberg genießen Sie Ausblicke von den Höhen der Bergstraße über die Rheinebene hinweg auf die Bergkette des Pfälzer Waldes, den Donnersberg und den Taunus mit seinen bewaldeten Kuppen. Besonders erlebnisreich sind die Wegabschnitte, die vorbei an Felsformationen und durch Felsenmeere führen. Höhepunkt ist dabei der Durchstieg durch das Reichenbacher Felsenmeer. Von der bewegten Geschichte des Odenwaldes zeugen die zahlreichen Burgen und Schlösser sowie mittelalterliche Wehrkirchen und Fachwerkdörfer. Der Nibelungensteig ist ein anspruchsvoller Wanderweg für sportliche Wanderer, der auf 124 km Länge mehr als 4.000 Höhenmeter überwindet.


Tipp: Felsenmeer

Am Südhang des Felsberges befindet sich eines der eindrucksvollsten Naturdenkmale des Odenwaldes, das so genannte Felsenmeer. Es hat eine Länge von etwa einem Kilometer und sieht aus wie eine Ansammlung von riesigen Kieselsteinen. Um die Entstehung ranken sich zahlreiche Sagen.


Auf einen Blick:

  • Start: Zwingenberg/Bergstraße
  • Ziel: Freudenberg/Main
  • Länge: 124 Kilometer
  • Anzahl Etappen: 7
  • Höhenmeter: Aufstieg 4.000 m, Abstieg 4.000 m
  • Wegbeschaffenheit: 39% naturbelassen, 17% asphaltiert, 44% sonstige, z.B. Feldwege

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt