Pfälzer Weinsteig
Wanderbares Deutschland

Qualitätswege und regionale Routen

Pfälzer Weinsteig - Rendezvous von Wald und Wein

Der Pfälzer Weinsteig ist Pfalz pur: Abwechselnd führt der Weg auf verträumten Pfaden durch kurzweilige Waldpassagen und sonnendurchflutete Etappen im Pfälzer Rebenmeer.

Kernige Anstiege in die Kastanien und Kiefernwälder des Haardt Gebirges, schmale Pfade und weite Ausblicke in die Rheinebene sind typisch für den Pfälzer Weinsteig. Die Route beginnt am nördlichen Haardtrand in den mittelalterlich engen, malerischen Gassen Neuleiningens. Über Bad Dürkheim, Neustadt an der Weinstraße, Annweiler am Trifels und Bad Bergzabern führt der Weg durch viele beschauliche Winzerdörfer. Wer vom Wandern durstig ist, der macht am Besten bei einem der zahlreichen Spitzenwinzer halt und entkorkt die Flasche anschließend direkt im Weinberg – nirgends schmeckt ein Schluck Pfälzer Wein besser! Viele Burgruinen, das Hambacher Schloss, die Villa Ludwigshöhe und die 673 Meter hohe Kalmit bieten immer wieder reizvolle Aussichten über die Wingerte hinweg in die Rheinebene. Der Weinsteig endet wie der Waldpfad in Schweigen. Unermüdliche können also direkt weiterwandern.


Tipp: Burgruine Neuscharfeneck, Dernbach

Die drittgrößte Burganlage der Pfalz wurde Anfang des 13. Jhd. von Kurfürst Karl-Friedrich I erbaut. Markant ist die 58 m lange, 12 m dicke und bis zu einer Höhe von 20 m aufragende Schildmauer. Im 30-jährigen Krieg endgültig zerstört, ist sie heute ein spannendes Ausflugsziel.


Auf einen Blick:

  • Start/Ziel: Neuleiningen, Schweigen-Rechtenbach
  • Länge: 153 km
  • Anzahl Etappen: 10
  • Höhenmeter: Aufstieg 6.100 m, Abstieg 6.050 m
  • Wegbeschaffenheit: 66% naturbelassen, 16% asphaltiert, 18% sonstige, z.B. Feldwege

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt