Zweitälersteig

Zweitälersteig - Der Weg des Herzens im Schwarzwald

Der Zweitälersteig entführt in die von Felsen, Schluchten und Wasserfällen geprägten Landschaften des Elz- und des Simonswäldertales im Schwarzwald.

Wilde Natur und genussvolle Aussichten prägen den Zweitälersteig. Am Steig liegen Höhe- und Aussichtspunkte, wie der Kandel, die Pilgerkapelle auf dem Hörnleberg, der urtümliche Rohrhardsberg oder der langgestreckte Bergrücken von Höhenhäuser hinab nach Waldkirch, wo die wechselnden Fernblicke süchtig machen. Sie wandern zu Naturschönheiten, wie den Zweribach-Wasserfällen, der romantischen Teichschlucht oder dem Huberfelsen. Zu lieblichen Landschaften, wie den Wiesentälern mit ihren Bächen im hinteren Elztal oder dem Mosaik von Wald und Wiesen auf den sanft geschwungenen Höhenzügen des westlichen Steigs. Und natürlich zu den freundlichen Menschen des ZweiTälerLandes, die sich ihre offene und herzliche Art bis heute bewahrt haben.


Tipp: Zweribach Wasserfälle

Im Simonswälder Ortsteil Wildgutach führt ein schmaler Felssteig zu den Zweribach-Wasserfällen . Die Wassermassen stürzen aus 80 Meter Höhe in zwei Stufen in die Tiefe, schiessen und gurgeln über senkrechte Wände, ehe sie auf Felsbrocken prallen und gezähmt in den Gebirgsbach „Wilde Gutach“ münden.


Auf einen Blick:

  • Start/Ziel: Waldkirch, Bahnhof
  • Länge: 108 km
  • Anzahl Etappen: 5
  • Höhenmeter: Aufstieg 3.900 m, Abstieg 3.900 m
  • Wegbeschaffenheit: 51% naturbelassen, 13% asphaltiert, 36% sonstige, z.B. Feldwege

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt