Themenübersicht
Freiburg: Grün, aber nicht hinter den Ohren
Vauban Quartier ©FWTM Schoenen

Freiburg: Grün, aber nicht hinter den Ohren

In allen Belangen wird Nachhaltigkeit groß geschrieben: Die Stadt gilt als Deutschlands grüne Großstadt und Vorbild einer „Green City“ schlechthin. Dass Energie + Umwelt – neben Medizin + Gesundheit, Chemie + Pharma und Technologie + Innovation – eines der Kompetenzfelder der Stadt ist, versteht sich da von selbst.

Energie + Umwelt, genauer gesagt, Umwelt und Nachhaltigkeit, sind so etwas wie die „natürlichen“ Forschungs- und Entwicklungsbereiche Freiburgs. Schon 1992 wurde die Stadt zur „Umwelthauptstadt Deutschlands“ gewählt, und entsprechend eng arbeiten Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Bürger in der kommunalen Umwelt- und Klimaschutzpolitik zusammen. Für viele für Städte und Gemeinden in aller Welt hat Freiburg als „Green City“ Modellcharakter. Die frühe Fokussierung auf nachhaltige Umwelt-, Solar und Biotechnologien hat dem Standort Freiburg im internationalen Wettbewerb entscheidende Vorteile verschafft; heute rangiert Freiburg in der Nutzung und Förderung alternativer Energien ebenso wie beim Ausbau des Nahverkehrs nicht nur in Deutschland an der Spitze. Rund 12.000 Menschen sind in der Umwelt- und Solarwirtschaft beschäftigt, und darüber hinaus ist Freiburg Gastgeberstadt und Veranstalter einer ganzen Reihe internationaler Messen und Fachkonferenzen zum Thema Nachhaltigkeit.

Medizin + Gesundheit spielen in Deutschlands südlichster Großstadt eine bedeutende Rolle, wobei man sich vor allem auf Healthcare konzentriert. Im Jahr 2010 nahm Freiburg erfolgreich am landesweiten Clusterwettbewerb als „Healthcare & Economy Region of Competence“ teil. Bemerkenswert sind nicht nur die Forschungs- und Behandlungsleistungen auf den Gebieten Krebs und Immunkrankheiten, sondern auch die Kooperationen zwischen verschiedenen medizinischen Einrichtungen bzw. zwischen medizinischen Einrichtungen und Hotels – eine ebenso interessante wie innovative Facette moderner Gesundheitspolitik.

Chemie + Pharma, das heißt in Freiburg in erster Linie Life Sciences. Um das biotechnologische Potenzial der Region zu fördern, wurde 1996 die BioRegio Freiburg gegründet. 1998 folgte die Gründung der drei nationalen BioValley-Vereine und des BioValley-Zentralvereins. Spätestens seit 2007, dem Jahr der Exzellenzinitiative der Universität Freiburg und der Eröffnung des internationalen Forschungskollegs FRIAS (Freiburg Institute for Advanced Studies), gehört die Region zu den Life-Science-Topstandorten in Deutschland und Europa. Spitzenforschung und herausragende medizintechnische Produkte und Entwicklungen zeichnen die hier tätigen Institute und Unternehmen aus.

Technologie + Innovation in Freiburg: Während sich die branchenrelevanten Unternehmen der Region auf die Produktion innovativer Sensoren und Sensorlösungen spezialisiert haben, setzt die Forschung auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik Akzente. Gleich mehrere Verbände und Initiativen fördern Synergieeffekte und die engere Verzahnung zwischen Wissenschaft und Industrie.

Weiterführende Kontakte:
Stadt Freiburg
Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co.KG
FWTM Messen Kongresse und Events