Themenübersicht
Metropolregion Hamburg: Forschungshochburg im hohen Norden
Mit dem A319 durch Europa ©Germanwings

Metropolregion Hamburg: Forschungshochburg im hohen Norden

Die Region Hamburg ragt heraus dank Energie + Umwelt, Transport, Logistik + Verkehr und Technologie + Innovation. Eine Schlüsselrolle kommt hier vor allem den erneuerbaren Energien zu, die Industrie, Forschung und Politik gleichermaßen beschäftigen. Als Tor nach Europa dient der Hamburger Hafen z.B. gegenüber China; einer der Gründe für Logistikunternehmen, sich hier niederzulassen und von der Infrastruktur zu profitieren.

In der deutschen Energiepolitik spielt die Region Hamburg eine zentrale Rolle. Die Freie und Hansestadt ist Firmensitz vieler Industrieunternehmen und gleichzeitig wichtiges Dienstleistungszentrum: Nahezu alle wichtigen Energieversorger und Dienstleister sind hier angesiedelt, darunter Hersteller von Windenergieanlagen wie REpower Systems, Nordex, Siemens, General Electric, AREVA Wind oder Vestas. Außerdem ist die Stadt zentraler Planungsort für Solarparks in Deutschland und der Welt; mit Unternehmen wie Conergy Deutschland, BP Solar, Voltwerk und Velux und ist das nötige technische Wissen hier beheimatet. Durch die landwirtschaftliche Tradition im Raps-, Ackergras- und Maisanbau wiederum verfügt auch die Biomasse- und Biogasindustrie über hervorragende Grundlagen. Mehr als 240 größere und kleinere Biogasanlagen sind in Betrieb, z.B. das Biomassekraftwerk von NovusEnergy mit 60 Millionen KW Leistung im Jahr.

Im Bereich Technologie + Innovation sind Informationstechnologie, Telekommunikation und Medien- und Kommunikationswirtschaft die Schlüsselbranchen. Mit mehr als 9.000 Unternehmen sind IT und Telekommunikation hervorragend positioniert; das Spektrum reicht von der Hard- und Softwareentwicklung über die Herstellung von Geräten und Bauteilen bis hin zu Datenverarbeitungsdiensten und Games.

Auch die Media- und die Multimedia-Unternehmen sind ein bedeutender Wachstumsmotor der Stadt; mit den wöchentlichen Publikationen „DER SPIEGEL“ und „DIE ZEIT“ kommen zwei der angesehensten deutschen Pressetitel aus Hamburg. Daneben bringen Hamburger Verlagshäuser renommierte Zeitschriften wie „Stern“, „GEO“, „Brigitte“ „Für Sie“ und „PRINZ“ heraus. Neben traditionellen Verlagen und Rundfunkanstalten hat sich in der Hansestadt ein neuer Schwerpunkt auf dem Gebiet der Unterhaltungssoftware gebildet: Allein 180 Unternehmen arbeiten hier in der Gamesbranche. Ebenso hat die Region die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet des digitalen Bewegtbildes aufgegriffen und fördert unter dem Cluster „New TV“ Trends und Marktprozesse im Bereich IPTV, Web TV, Video-on-demand und Handy-TV.

Auf dem Gebiet Transport, Logistik + Verkehr, speziell hinsichtlich Logistik und Luftfahrt, nimmt Hamburg als bedeutendster Fernost-Hafen und Chinas Tor nach Europa eine exponierte Rolle ein: Die sieben großen Linienreedereien aus China, Japan, Korea und Taiwan haben sich für Hamburg entschieden. Dazu verfügt Hamburg über den größten Eisenbahnknotenpunkt in Nordeuropa, den weltweit größten und Europas modernsten Rangierbahnhof und das weltweit modernste Containerterminal. Doch nicht nur zu Lande und zu Wasser, auch in allen Facetten des Flugzeugbaus, der Flugzeuginstandhaltung und des Flughafenbetriebes verfügt Hamburg über höchste Kompetenz. Neben den drei großen Unternehmen Airbus, Lufthansa Technik und Flughafen Hamburg tragen über 300 kleine und mittelständische Unternehmen sowie verschiedene technologisch-wissenschaftliche Institutionen zum Know-how bei. Mehr als 39.000 hochqualifizierte Mitarbeiter zählt die Luftfahrtindustrie und macht Hamburg zu einem der weltweit bedeutendsten Standorte der zivilen Luftfahrtindustrie.

Weiterführende Kontakte:
Hamburgische Wirtschaftsförderung
Metropolregion Hamburg
Hamburg Convention Bureau GmbH