Themenübersicht
Mainz: Medien, Medizin und mehr
Solardach der Rheingoldhalle ©RGH Mainz

Mainz: Medien, Medizin und mehr

Mainz, die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz, zentral in Deutschland und in unmittelbarer Nähe zur Metropolregion Frankfurt gelegen, überzeugt besonders durch intensive Forschung – und das gleich in mehreren Bereichen: Medien- und Kommunikationswirtschaft, Medizin + Gesundheit, Chemie + Pharma und Erneuerbare Energien.

Seit Erfindung des Buchdrucks durch den Mainzer Johannes Gutenberg ist die Stadt spielt der Bereich Medien- und Kommunikationswirtschaft eine wichtige Rolle innerhalb des Kompetenzfeldes Technologie + Innovation. So sind die beiden großen Sendeanstalten ZDF und Südwestrundfunk Magneten für zahlreiche Film- und Fernsehproduzenten, darunter die Filmfabrik Wagner in Ingelheim oder TV Skyline. Mit den seit 1968 einmal jährlich stattfindenden Mainzer Tagen der Fernsehkritik ist die Stadt Bühne des wichtigsten deutschen Forums für Medienschaffende und Fachjournalisten, und auch die Präsenz wichtiger Organisationen wie der Bundesverband Druck Wiesbaden/Bundesverband Druck und Medien e.V. und die VRFF - Vereinigung der Rundfunk-, Film- und Fernsehschaffenden festigen die Position der Stadt Mainz als eines der führenden deutschen Medienzentren ebenso wie namhafte Forschungsinstitute, darunter das Institut für Mediengestaltung und das Institut für Filmwissenschaft & Mediendramaturgie der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Stark ist Mainz auch in Medizin + Gesundheit: Rund um die Medizinische Fakultät der Johannes Gutenberg Universität, zu deren Umfeld etwa 60 Fachkliniken, Institute und Abteilungen zählen, haben sich internationale Player wie Philips Electronics, der weltweit führende Anbieter im Bereich Gesundheit, Siemens, Medtronic, Abbott, Boston Scientific und Cordis (Community Research and Development Information Service), der Forschungs- und Entwicklungsinformationsdienst der Europäischen Gemeinschaft, hier angesiedelt. Zahlreiche jährliche medizinische Fachtagungen und die Arbeit einer ganzen Reihe von Forschungsinstituten machen Mainz zu einem der stärksten Cluster der Medizin- und Gesundheitstechnik in Deutschland.

In diesem Umfeld zeigt auch das Kompetenzfeld Chemie + Pharma seine Stärken; speziell für die Pharmazeutische Industrie ist Mainz ein bevorzugter Standort. Novo Nordisk, Boehringer Ingelheim und Ganymed Pharmaceuticals zählen zu den Großen der Branche, ebenso die Forschungsunternehmen und -institute Galantos Pharma, Unicell, das Institut für industrielle Pharmazie und das Institut für Pharmazie und Biochemie - Therapeutische Lebenswissenschaften der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Innovation wird in Mainz auch in einem weiteren Kompetenzfeld groß geschrieben: Energie + Umwelt – und hier speziell das Gebiet der Erneuerbaren Energien – sind in der Stadt stark positioniert. Mit der juwi Holding, Schott Solar, RIO Energie und First Solar, dem weltweit größten Hersteller von Dünnschicht-Solarmodulen, sind einige der wichtigsten Exponenten der Solar- und Photovoltaik-Industrie in Mainz beheimatet. Regenerative und Effiziente Energiesysteme, Technischer Umweltschutz und Energie- und Prozesstechnik sind Schwerpunkte zweier Fachhochschulen in der Region: der Fachhochschule Bingen und der Fachhochschule Trier, Standort Birkenfeld.

Weiterführende Kontakte:
Stadt Mainz