Themenübersicht
Automobilbau in Mannheim
Automobilbau in Mannheim ©VDI Mannheim

Mannheim: Quadratisch, praktisch, erfinderisch

Die in übersichtlichen Quadraten angelegte Innenstadt Mannheims ist für die Stadt ebenso bezeichnend wie ihre Leistungsfähigkeit in Transport, Logistik + Verkehr, Finanzdienstleistungen, Technologie + Innovation und Chemie + Pharma. Herausragend ist die Vernetzung von Industrie und Forschung im Bereich der Fahrzeugtechnik und die Förderung medizinischer Biotechnologie-Clusters durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Mannheim scheint für Entwicklungen im Bereich Transport, Logistik + Verkehr ein fruchtbarer Boden zu sein – besonders in der Fahrzeugtechnik. Carl Benz erfand das Automobil, Karl Freiherr von Drais das Laufrad, Johann Schütte war ein Pionier des Luftschiffbaus und Julius Hatry konstruierte das erste Raketenflugzeug der Welt, und bis heute ist die Region Mannheim ein renommierter Standort für Hersteller von Fahrzeugen und Fahrzeugtechnik. Mit dem VDI, der Hochschule Mannheim und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg sind hier auch wichtige Verbände und Ausbildungsinstitutionen der Branche vertreten. Zudem ist der Standort Mannheim Bestandteil übergreifender Kompetenznetzwerke wie dem rund 450 Mitglieder starken Automotive Cluster RheinMainNeckar, das sich im EU-Projekt „Transnational Clustering in the Automotive Sector (TCAS)“ engagiert, und das Commercial Vehicle Cluster, das Hunderte von Herstellern, Zulieferern, Dienstleistern, Hochschulen und Forschungsinstitutionen im Süden von Rheinland- Pfalz und im Westen von Baden-Württemberg vereint.

Finanzdienstleistungen und Versicherungen: Mit der Mannheimer Versicherung, der Inter Versicherungsgruppe und dem Finanzvertrieb MLP sind in Mannheim gleich drei Hochkaräter der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche vertreten. Im Bereich Lehre glänzt die Stadt mit einer der drei führenden deutschen VWL-Fakultäten und ist Gastgeber eines der größten Finanzkongresse in Europe (FONDS Professionell Kongress) und der größten Finanzmesse im deutschsprachigen Raum, dem Finanzsymposium Schwabe Ley und Greiner.

Technologie + Innovation sind in Mannheim traditionell stark verankert, heute mit einem Schwerpunkt auf der IT-Industrie. Der Softwareriese SAP hat in der Metropolregion Rhein-Neckar ebenso seinen Sitz wie das BASF-Tochterunternehmen für Unternehmenslösungen und verschiedene Anwendergruppen. Mit dem Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik und entsprechenden Studiengängen an verschiedenen Hochschulen sind auch Forschung und Lehre hervorragend abgedeckt.

Die Region vereint die Kompetenzfelder Chemie + Pharma und Medizin + Gesundheit. Speziell der Cluster „Zellbasierte & molekulare Medizin in der Metropolregion Rhein-Neckar“ überzeugt. Bis 2014 sollen im BioRN Cluster insgesamt rund 50 Arzneimittel, Diagnostika, Technologieplattformen und Dienstleistungen im Bereich der personalisierten Medizin und im Bereich Krebs zur sogenannten industriellen Reife gelangen. Im Cluster engagieren sich über 100 starke Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik für den Fortschritt der zellbasierten und molekularen Medizin. Die größte Anhäufung von Biotech-Unternehmen befindet sich in der Nähe zu Einrichtungen der akademischen Forschung und Ausbildung, wozu etwa die Universität Heidelberg, das Universitätsklinikum Heidelberg, das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), das European Molecular Biology Laboratory (EMBL) und die Hochschule Mannheim zählen. Außerdem prägen 60 kleine und mittlere Biotech-Unternehmen sowie die drei großen Diagnostik- und Pharmaunternehmen Roche, Merck Serano und Abbott den Cluster und sein Innovationspotenzial.

Weiterführende Kontakte:
Stadt Mannheim
Metropolregion Rhein-Neckar