Themenübersicht
Kongresse von A bis Z
Rathaus des Westfälischen Friedens
Rathaus des Westfälischen Friedens ©OMT

Branchenschwerpunkte in Osnabrück

  • Transport, Logistik, Verkehr
  • Technologie und Innovation
  • Medizin und Gesundheit

Weiterlesen »

Osnabrück - Kongresse seit 1648

1.400 Tage Verhandlungen zum Westfälischen Frieden waren Osnabrücks Karrierestart als Kongressstadt. Heute bietet sie kurze Wege, optimale Erreichbarkeit und einen kos-tenlosen, kreativen Kongressservice.

Das Rathaus erinnert mit dem historischen Friedenssaal an diesen ersten internationalen Kon-gress, auf dem alle großen europäischen Mächte vertreten waren. In den schmalen, kopfsteingepflasterten Gassen der Altstadt wird Geschichte lebendig. Osnabrück gehört zu den historischen Höhepunkten Deutschlands – ganz offiziell als Mitglied des Städtebundes Historic Highlights of Germany. Das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum und das Felix-Nussbaum-Haus von Stararchitekt Daniel Libeskind würdigen die bekanntesten Söhne der Stadt.

Nicht nur durch seine kurzen Wege, die sich am besten zu Fuß erkunden lassen, ist Osnabrück eine klimafreundliche Kon-gressstadt. Gemeinsam mit den wichtigsten Anbietern der Region hat das Tagungs- und Kon-gressbüro die Initiative „Grün tagen in Osnabrück“ gegründet.

Die Universität und die Hochschule, Institutionen wie die Deutsche Bundesstiftung Umwelt oder die Deutsche Stiftung Friedensforschung und die starke Wirtschaftskraft schaffen ein wertvolles Umfeld für Fachkongresse. Der Kreuzbahnhof mit ICE/IC-Halt, der internationale Flughafen Münster/Osnabrück und die drei Autobahnen sorgen für eine gute Erreichbarkeit. Das Tagungs-angebot reicht von der OsnabrückHalle über moderne Tagungshotels bis hin zu außergewöhnli-chen Veranstaltungsorten wie Museen, Kloster, dem Planetarium oder den Osnabrücker Zoo.

Zentraler Ansprechpartner ist das Tagungs- und Kongressbüro, dessen Mitarbeiterinnen einen individuellen, kreativen und kostenlosen Veranstaltungsservice anbieten.