Themenübersicht
  • Congress Center Essen
    Congress Center Essen
  • Airport Conference Center Frankfurt
    Airport Conference Center Frankfurt
  • Amberger Congress Centrum
    Amberger Congress Centrum ©ACC (Lukas Rode)
  • Konferenzdolmetschen
    Konferenzdolmetschen
  • Business Meeting
    Business Meeting ©CPO HANSER SERVICE (Jan Pauls Fotografie)
  • Congress Center Leipzig
    Congress Center Leipzig
  • Congress Lecture
    Congress Lecture ©CPO HANSER SERVICE (Jan Pauls Fotografie)

Veranstaltungsplanung 2.0: Social Media geschickt nutzen

Mit dem Web 2.0 haben sich interaktive Kanäle in der kommunikativen Event-Begleitung ergeben, die mit Sorgfalt ausgewählt und aufmerksam betreut werden wollen. Das Schlagwort heißt Social Media.

„Veranstaltungsplanung 2.0“ heißt dabei nicht, den telefonischen, postalischen und/oder E-Mail-Kontakt mit Referenten, Teilnehmern und Dienstleistern zu vernachlässigen – ebenso wie die Gestaltung von klassischen Internetauftritten und Rahmenprogrammen. Aber es wäre unklug, auf diese interaktiven Elemente zu verzichten, die ein Event auch im Internet lebendig machen.

Bausteine gibt es viele: Twitternews, Posts in Netzwerken, Einträge in Blogs, Foren oder Wikis, dazu downloadbare Fotos, Begleitdokumente, Podcasts und Videos on Demand – auf dem eigenen Webportal oder in Netzwerken wie Facebook, XING & Co. Da sollte sorgfältig ausgewählt und aufmerksam betreut werden.

Deswegen den Zeit-/Personalaufwand für die Social Media nicht unterschätzen, da hier jeder Nutzer überall und jederzeit mit einfachsten Mitteln selbst die Möglichkeit hat, neue Inhalte hinzu zu generieren, dritte zu kommentieren oder Inhalte zu verbreiten. Worauf man stets ein Auge haben muss, damit die eigenen Event-Botschaften auch wirklich im gewünschten Sinne weiterkommuniziert werden.

Da sich so neue Möglichkeiten der Planung und Durchführung von Veranstaltungen wie auch neue Vertriebswege ergeben, sollte eine Social Media- bzw. Web 2.0-Strategie heute ein selbstverständlicher Baustein in der kommunikativen Event-Begleitung sein. Tipp: Greifen Sie auf Experten zurück, hier herrschen nämlich eigene Spielregeln. Möglicherweise gibt es die in Ihrer Pressestelle, sonst Projektaufträge erwägen.