Drucken Newsletter Kontakt: +49 (0) 331 200 47 47
Mo-Fr von 9-19 Uhr & Sa 9-13 Uhr
home
  • Tiefer See in Potsdam
    Tiefer See in Potsdam ©TMB, Koch

Brandenburg – Natur und Kultur um Berlin entdecken

Störchen beim Klappern zuhören, Kraniche beim Kreisen durch die Lüfte beobachten. Friedrichs Schlösser und Gärten durchstreifen in Potsdam oder Rheinsberg. Sich im Labyrinth der Spreewaldfließe verlieren und nach dem Paddeln Spreewälder Köstlichkeiten genießen. Die Beine baumeln im Wasser bei einer Hausboottour im Land der 3.000 Seen. Oder sie treten kräftig in die Pedale an Havel, Oder, Elbe. Ob Naturerlebnis, Kulturgenuss, Auszeit oder Aktivurlaub: In Brandenburg entdecken Sie die vielen Seiten der Natur und Kultur um Berlin.

Der Spreewald - Einzigartiges UNESCO Biosphärenreservat

Der Spreewald ist das grüne Venedig. Nur eine knappe Stunde von Berlin entfernt, liegt diese einmalige Landschaft. Die Spree teilt sich im Spreewald in unzählige kleine Seitenarme. Seit 1991 ist der Spreewald als Biosphärenreservat von der UNESCO anerkannt. Seltene Tier- und Pflanzenarten leben hier. Wie ein dichtes Netz durchziehen die Fließe den Spreewald. Über 400 Kilometer Wasserwege können im Spreewald erkundet werden.

weiter

weiterlesen »
« weniger

Potsdam - Geschichtsreiseziel Nr. 1 in Deutschland

Potsdam liegt eingebettet in die malerische Fluss- und Seenlandschaft der Havel. Die Stadt mit ihren drei großen historischen Schloss- und Landschaftsparkanlagen mit UNESCO-Welterbestatus und den historischen Stadtquartieren ist der ideale Ausgangspunkt für Törns und Touren auf dem Wasser oder Ziel für einen erlebnisreichen Stadtrundgang.

weiter

weiterlesen »
« weniger

Aktuelles

  • Schauplatz des Agentenaustausches im Kalten Krieg: Die Glienicker Brücke in Potsdam

    25 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung

    2014 ist der 25ste Jahrestag des Mauerfalls - 2015 feiert Deutschland 25 Jahre Wiedervereinigung. Was weit war, ist wieder nah. Reisen Sie zurück an Orte der Erinnerung und erst recht in die Gegenwart einer attraktiven Reiseregion mit Orten des Wandels. Brandenburg ist ein „Open-Air-Museum“ und Erfolgsstory der jüngsten deutschen Geschichte. mehr »


  • Die Bundesgartenschau Havelregion

    Vom 18.04. bis zum 11.10. 2015 findet unter dem Motto "Von Dom zu Dom - das blaue Band der Havel" die Bundesgartenschau Havelregion statt. Erstmals wird eine BUGA dezentral ausgerichtet, 80 Kilometer entlang der Havel. Zu den BUGA-Standorten gehören die Stadt Brandenburg an der Havel, die Stadt Premnitz, die Stadt Rathenow, der Ort Rhinow und die Hansestadt Havelberg. mehr »


  • Per Rad und Skates im Lausitzer Seenland

    Lausitzer Seenland: Radeln mit Seeblick

    Radler erleben auf der 186 km langen Seenland-Route, wie die größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft Europas heranwächst. Vorbei an insgesamt 16 neuen Seen lernen sie die verschiedenen Stadien der Flutung der früheren Tagebaue kennen: wachsende Seen mit schroffen Ufern bis hin zu vollständig gefluteten Seen mit Badestrand und Marina. mehr »


  • Das Holländische Viertel in Potsdam © TMB, Foto: Ehn

    Die Oranierroute in Brandenburg

    Die Oranierroute führt Sie in deutsche und niederländische Städte, die historische Beziehungen mit dem Haus Oranien-Nassau haben. In Brandenburg z.B. nach Potsdam mit seinem Holländischen Viertel. Und nach Oranienburg, wohin Prinzessin Louise Henriette von Oranien-Nassau Mitte des 17. Jahrhunderts viele niederländische Traditionen brachte. mehr »


  • Golf in Wall - 60 km nordwestlich von Berlin

    Golf in Wall mit Betreiber aus Dänemark

    Die Besonderheit der Golfplätze ist ihre Nähe zu Berlin – das Golfspiel in Brandenburg lässt sich mit Kulturgenuss in Berlin verbinden. Das schätzt auch der Däne und Wahl-Brandenburger Flemming Maas, Golfplatzbetreiber 60km vor Berlin. „Die Landschaft in Brandenburgs Nordwesten ist toll. Aber das als Golfer zu erleben ist richtig beeindruckend.“ mehr »


  • Team Odkryj Brandenburgię

    Odkryj Brandenburgię na Facebook'u

    Auf der Facebookseite Odkryj Brandenburgię posten polnischsprachige Mitarbeiter aus dem Brandenburger Tourismus: Hanna Nischan (Landesgartenschau Prenzlau), Jolanta Tenner-Imbierska ( Cottbus und Spreewald), Michal Rydz (Filmpark Babelsberg), Aneta Szczesniewicz (Frankfurt/Oder-Slubice) und Martin Fennemann (TMB) geben ihre persönlichen Tipps. mehr »


Top Veranstaltungen

Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft

07. Juni – 02. November 2014

So heißt die erste Brandenburgische Landesausstellung, die sich in Doberlug-Kirchhain nahe der Grenze zum Bundesland Sachsen den Beziehungen zwischen Preußen und Sachsen widmet. Der Wiener Kongress ordnete 1814/15 die Landkarte Europas neu. Dadurch fielen u. a. fast zwei Drittel des sächsischen Territoriums an Preußen. Die Ausstellung im restaurierten Renaissance-Schloss Doberlug beleuchtet die spannungsreiche Geschichte der beiden Nachbarländer, die in 200 Jahren sowohl von enger Zusammenarbeit als auch von offener Feindschaft charakterisiert war.

135. Baumblütenfest Werder/Havel

135. Baumblütenfest Werder/Havel

Wenn die Obstbäume im Frühjahr in voller Blüte stehen, feiert Werder sein Baumblütenfest. Es hat den kleinen Ort westlich von Potsdam weit über die Grenzen Deutschlands berühmt gemacht. Neun Tage lang sorgen in der idyllischen Altstadt auf der Havelinsel rund 400 Verkaufsstände, acht Bühnen und rund 50 Fahrgeschäfte für beste Stimmung. In der Umgebung öffnen sich Plantagen und Obsthöfe, in denen Besucher die Blütenpracht der Bäume genießen können. Ein weiterer Höhepunkte ist die Wahl der Baumblütenkönigin.

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

13. – 29. Juni 2014

Zu ihrem 60-jährigen Jubiläum stehen die Musikfestspiele Potsdam-Sanssouci unter dem Motto: Zwischen Traum und Wirklichkeit. Der mediterrane Raum war schon immer ein Kreuzpunkt der Welten. Phönizier, Byzantiner, Spanier, Türken und Italiener haben die Mittelmeerregion mit ihren Kulturen und Musikstilen geprägt. Das Marmorpalais, Schloss Charlottenhof oder die Römischen Bäder erzählen von Potsdams Traum vom Süden. Mehr als 60 Konzerte, Opern, Open Airs und das Fahrradkonzert lassen die Sibyllen und Sirenen gemeinsam singen über das Meer als Wiege der Kulturen.

Paradiesapfel, Ausstellung in Potsdam

18. April – 31. Oktober 2014

2014 rücken einmal mehr die Schlösser und das Preußische Grün der Gärten in den Mittelpunkt des Potsdam-Erlebnisses. Im Rahmen der Ausstellung „Paradiesapfel“ werden ausgewählte Objekte auf Ausstellungsinseln im Park Sanssouci präsentiert und lenken das Interesse auf den Park als Gesamtkunstwerk. Thematisiert werden die künstlerische Ausstattung und Philosophie sowie die Nutzungsgeschichte, z.B. am Neuen Palais die Architektur als Theaterkulisse oder in einer Sonderausstellung in den Römischen Bädern.

Urlaubs Hotline

+49 (0) 331 200 47 47