Get Adobe Flash player
  • Bilder
  • Interaktive Karte

Brandenburg - Lebus und Berlin - Großpolen

Durch Metropolen und Parks

Einmalige Natur, wunderbare Städte, eine reiche Kulturlandschaft: Brandenburg und Lebus sind an touristischer Attraktivität kaum zu überbieten. Hier, ebenso wie in Berlin und Großpolen, die beide keine Grenzen zum jeweiligen Nachbarn haben, aber gleichwohl Teil der Oder-Partnerschaft sind, lassen sich Reiseziele entdecken, die immer das Besondere bieten - für jeden Geschmack und jede Jahreszeit: mit Kultur- und Städtetouren, weitläufigen Reit- und Radwegen, herrlich gelegenen Golfplätzen, gepflegten Kur- und Erholungsorten und spektakulären Themenparks.

  • Aktiv
  • Kultur
  • Natur
1
Deutschland
Oder-Spree-Dahme-Radweg: aktive Entspannung entlang des Wassers

Der Oder-Spree-Dahme-Radweg verbindet, wie der Name schon verrät, die Flüsse Oder, Spree und Dahme miteinander und durchquert die malerischen Regionen Seenland Oder-Spree und Dahme-Seen.

Entlang des Wassers, durch Seen und grüne Landschaften schlängelt sich der Oder-Spree-Dahme-Radweg. Von Neuzelle kurz vor der polnischen Grenze geht die Reise auf den 100 km des befestigten und ausgeschilderten Radwegs bis nach Dolgenbrodt vor die Tore Berlins. Die Stationen der Reise bieten allerlei Sehenswertes für Sportler und Erholungssuchende. Entdecken Sie den historischen Stadtkern von Beeskow im idyllischen Schlaubetal, wo die stille Natur mit ihren Reizen ein besonderes Erlebnis bietet. Zum Baden locken die beiden größten Seen der Region, zum einen der Scharmützelsee in Wendisch Rietz, auch Märkisches Meer genannt, sowie der Storkower See nahe der Storchenstadt Storkow. Vorbei am Wolziger See führt sie die Route nach Dolgenbrodt. Weiter auf dem Dahme-Radweg erreichen Sie von hier aus das Dahme-Seenland, eine leicht wellige Landschaft mit Seen, Flüssen, ausgedehnten Wäldern und Heidelandschaften. Hier bietet sich ein Paradies für natur- und wasserhungrige Urlauber!

2
Polen
Zielenzig: Radlerhauptstadt der Region Lebus

Ob Sie Radeln oder doch lieber auf dem Golfplatz den Schläger schwingen - Zielenzig bietet für Sportler jede Menge Möglichkeiten. Doch auch wer Erholung in der Natur sucht, ist hier genau richtig.

Über den Europaradweg gelangen Sie schnell und aktiv in die Woiwodschaft Lebus in Polen. Dort grüßt Sie mit Zielenzig gleich so etwas wie die Radlerhauptstadt der Region. Knapp 300 km Radstreckennetz verteilen sich auf die Stadt und die Umgebung. Auch zahlreiche Wanderpfade verlaufen unter anderem im Łagowski-Landschaftspark, im Natur- und Landschaftskomplex „Uroszysko Lubniewsko“, durch die Wälder und entlang der Seen in unmittelbarer Nachbarschaft zu kulturell und historisch sehenswerten Bauwerken und Denkmälern. Wenn Sie zufällig Ihre Golfsachen dabei haben, können Sie gleich den Kalinowe Pola Golfclub besuchen. Diese neue Anlage liegt herrlich inmitten einer Seenlandschaft und bietet einen anspruchsvollen 18-Loch-Kurs.

3
Polen
Sagan - Zentrum des Motorsports und Ausflug in die Zeitgeschichte

Offroader, Dinosaurier und Geschichte - Sagan begeistert sowohl Kinder als auch Erwachsene. Die Kombination vieler Angebote macht die Region zu einem einzigartigen Erlebnis für die ganze Familie.

Nicht weit von der Grenze entfernt, liegt die Stadt Sagan, ein Zentrum des Motorsports in Polen und ein Eldorado für Offroader. Hier macht auch die Rallye Breslau Station, das größte Offraod-Spektakel Europas und fester Termin im Kalender echter PS-Jünger. Viel stiller dagegen ist es auf dem Gelände des Stalag Luft III, eines früheren deutschen Kriegsgefangenenlagers. An die kühnen Fluchtversuche der Gefangenen erinnern bis heute die Reste der Tunnel, eine Gedenkstätte und ein kleines Museum. Einen Museumsbesuch der ganz anderen Art bietet dagegen der Dinosaurierpark Dollensradung. Circa 150 km von Sagan entfernt, entfaltet sich eine erstaunliche Welt, in der die Zeit um ein paar Millionen Jahre zurückgedreht wird: Lebensgroße und verblüffend lebendig wirkende Dinos geben ganz hervorragende Fotomotive fürs Familienalbum ab.

4
Polen
Grünberg - Nur fliegen ist schöner

Ob aus der Luft oder mit festem Boden unter den Füßen, Grünberg ist aus jeder Perspektive einen Besuch wert. Hier erwarten Sie Adrenalin und Geschwindigkeit - Abenteuer pur!

Gehen Sie doch einfach mal in die Luft und fallen Sie aus allen Wolken: Im Aeroklub Lubuski nahe Grünberg ist dies auf denkbar angenehmste Art möglich. Fallschirmspringen, Gleitschirmfliegen, Segelfliegen oder die Welt vom Motordrachen aus einmal von oben beobachten - Adrenalinjunkies werden hier auf jeden Fall fündig. Wer es bodenständiger mag, kann die Gegend auch mit einem Quad erkunden - hier bietet sich wiederum eine ganz andere Perspektive - auf polnischem Boden in Lebus ebenso wie auf deutscher Seite, wo QUADraTOUR südlich von Berlin geführte Quadtouren anbietet. Quadwandern - das bedeutet, auf unbefestigen Wegen durch Wald und Wiesen kreuzen und Spaß und Geschwindigkeit zu kombinieren.

5
Deutschland
Erlebnisbahn Jossen-Jüterbog. Nostalgie und Erlebnis pur.

Wer nach ungewöhnlichen Freizeitaktivitäten sucht, der ist bei der Erlebnisbahn Jossen-Jüterbog genau richtig. Per Draisine erkunden Sie das Land und entdecken allerlei Sehenswertes am Streckenrand.

Spektakuläre Erlebnisse und eine völlig ungewohnte Art der Fortbewegung findet sich auf der Draisinenstrecke zwischen Jossen und Jüterbog in Brandenburg. Auf der insgesamt über 40 km langen Route durch die wunderschöne Landschaft des brandenburgischen Fläming haben Sie die Möglichkeit, sich mit Fahrrad- oder Hebeldraisinen zwischen den Haltestellen entlang zu strampeln. Einst fuhr hier die königlich-preußische Eisenbahn, heute können sich Kinder- und Erwachsene sportlich betätigen. Am Rande der heute unter Denkmalschutz stehenden Strecke laden alte Bahnhöfe und kleine Ortschaften zum Erkunden ein, und vielerorts locken Lokale und Gaststuben mit ihren regionalen Leckereien. Ein besonderes Ereignis erwartet Besucher um die Weihnachtszeit: An den Adventswochenenden haben Sie die Möglichkeit, mit der großen Hebeldraisine zum Weihnachtsbaum schlagen in den Wald zu fahren - Glühwein, Kinderpunsch und Lagerfeuer warten bereits auf Sie!

6
Polen
Birnbaum und das Land der 100 Seen: Anglerparadies seit Jahrhunderten

Angeln, die Seele baumeln lassen und sich einfach mal richtig Entspannen können Sie perfekt in Birnbaum, idyllisch eingebettet zwischen dem linken Ufer der Warthe und zahlreichen verträumten Seen.

Birnbaum ist ein kleines Städtchen an der Warthe, das seinen deutschen Namen von dem großen Birnbaum hat, der in der Mitte des Ortes zum Trocknen der Fischernetze diente. Im Polnischen bedeutet der Name etwa "zwischen den Furten" und die Seenlandschaft um Birnbaum ist bis heute ein Paradies für Angler geblieben. Nicht umsonst wird die Region auch Land der 100 Seen genannt. Eine einzigartige Attraktion im Stadtkern ist auch die "laufpomp" - die Laufpumpe, ein artesischer Tiefbrunnen in Form einer gusseisernen Pumpe, aus dem aus 90 m Tiefe duftendes Wasser sprudelt, dem heilende Eigenschaften nachgesagt werden. Sehenswert ist auch die Kirche des Heiligen Johannes des Täufers mit interessanten baulichen Details wie die Backsteine in der Turmwand in Form menschlicher Schädel. Auch für Naturfreunde bietet Birnbaum ein lohnendes Ausflugsziel: Unweit der Stadt befinden sich der Pszczew-Landschaftspark (Pszczewski Park Krajobrazowy) sowie das Waldreservat Kolno Międzychodzkie.

7
Polen
Wilde Tiere entdecken: Auf Zoo-Safari in Swierkocin

Abenteurer aufgepasst! Lernen Sie wilde Tiere aus nächster Nähe kennen und treffen Sie Büffel, Antilope und Co. von Angesicht zu Angesicht - ein Erlebnis, das Sie nicht so bald vergessen werden!

In malerisch schöner Landschaft, ganz in der Nähe der Warthemündung, auf einmal von Löwengebrüll überrascht werden - das kann Ihnen passieren, wenn Sie in Swierkocin in Lebus auf Zoo-Safari gehen. Ungefähr 600 wilde Tiere verschiedenster Gattungen leben hier frei auf einer Fläche von mehr als 20 Hektar, die Besucher mit dem Auto befahren können, um die Tiere aus nächster Nähe bestaunen zu können. Hier tummeln sich wilde Tiere aus Asien, Amerika und dem Rest der Welt - von Löwen, Büffeln und Antilopen bis hin zu sympathischen Meerschweinchen und Kaninchen begrüßen Sie hier allerlei freundliche Gesellen. Wer sich doch lieber zu Fuß fortbewegt, dem steht ein klassischer Zoo zum Entdecken bereit und auch ein Vergnügnungspark bietet weitere Abwechslung.

8
Deutschland
Tropical Island - eine Welt voller Lebensfreude

Die Welt der Tropen, nur einen Katzensprung von Berlin entfernt, erwartet Sie im Tropical Island. Hier bietet sich Ihnen ein Paradies aus Spaß, Entspannung und Sport.

Südlich von Berlin erwartet Sie eine Welt voller Superlative: Im Tropical Island bestaunen Sie den größten Indoor-Regenwald der Welt, Europas größte tropische Saunalandschaft, Deutschlands höchste Wasserrutsche und einen 200 m langen Südseestrand. Allein die Dimensionen der größten freitragenden Halle der Welt sind gigantisch: Der Tropical Islands Dome ist 360 Meter lang, 210 Meter breit und 107 Meter hoch! Sportler und Erholungssuchende finden hier gleichermaßen ein Schlaraffenland vor: ob Wellness auf über 10.000 Quadratmetern, Fitness im Studio mit Blick über die Tropenlandschaft oder Outdoor-Fun auf Quad und Segway auf den Parcours auf dem Resortgelände. Langeweile kommt hier garantiert nie auf!

1
Deutschland
Berlin - Kunstwelten, Hauptstadt und Umgebung

Berlin ist eine Reise wert: dieser Werbeslogan aus den 60er-Jahren hat auch heute noch Gültigkeit: Vollständig umgeben von Brandenburg, präsentiert sich Berlin als faszinierende Weltstadt.

In Berlin bietet sich Besuchern eine kulturelle Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Eindrucksvolle Museen zeugen von glanzvollen Epochen. Kulturschätze von kaum zu übertreffendem Wert finden sich auf der Museumsinsel, einem der wichtigsten Museumskomplexen der Welt. Von hier aus führt Ihre Route Richtung Reichstag, Regierungsviertel und Potsdamer Platz, Beispiele gelungener Verbindungen von Altem und Neuem und der großen architektonischen Veränderungen der vergangenen 20 Jahre. Schöpferisch war Berlin schon immer; Theater, Tanz, Literatur, Musik, Malerei - Kunst in jeder Form prägten das Gesicht der Stadt. Auch die Kunst von heute ist allgegenwärtig, sichtbar in Galerien und alternativen Kunstzentren, spürbar in der ganzen Stadt. Berlin ist auch eines der spannendsten Kreativzentren der Welt und internationale Meetings und Messen wie die Berlin Biennale, das art forum Berlin oder die Mercedes-Benz-Fashion Week sind Impulsgeber für Kunst, Design und Mode in der ganzen Welt.

2
Deutschland
Potsdam: Welterbe und Gesamtkunstwerk

Die Hauptstadt Brandenburgs lockt mit ihren Schlössern und historischen Stadtvierteln und steht Berlin an Attraktivität kaum nach. Auch in Sachen Kunst und Musik ist Potsdam eine Stadt von Rang.

Das historische Potsdam, ein Gesamtkunstwerk erster Güte, wurde schon 1990 von der UNESCO als größtes deutsches Ensemble in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Zum Flanieren lädt die Altstadt ein, die Sie durch drei erhaltene wunderschöne Stadttore erreichen. Das Holländische Viertel, komplett unter Denkmalschutz, ist ein wunderbares Stadtidyll, kopfsteingepflastert, verwinkelt, ein bisschen verwunschen und bevorzugter Standort von ausgefallenen Boutiquen, gestylten Gallerien und ziemlich verrückten Kneipen. Am Rande Potsdams offenbart sich ein weiteres Highlight: Schloss und Park Sanssouci - heiter und majestätisch zugleich auf einer kleinen Anhöhe über der Stadt ruhend, blickt es auf weitere Baudenkmäler von absolutem Weltrang: die Schlösser Cecilienhof und Charlottenhof. Alljährlich im Sommer erwarten Sie die wunderschön illuminierten Schlösser und Parkanlagen zur Potsdamer Schlössernacht mit einem opulenten Programm aus Theater, Musik, Literatur sowie Tanz- und Kleinkunst.

3
Polen
Posen: großes Rathaus, kleine Lädchen und andere Schmuckstücke

Posen ist eine der ältesten Städte Polens. Die Geschichte des Landes ist hier an jeder Ecke spürbar - und nicht nur Architekturliebhaber werden ihre Freude an der farbenfrohen Altstadt haben.

Posen - die Hauptstadt Großpolens, Wirtschafts- und Messezentrum und eine der schönsten und ältesten Städte des Landes. Posen war vor mehr als 1.000 Jahren eine der Gründungsstätten Polens und aus jener Zeit stammen auch die Anfänge des wuchtigen Posener Doms, der heute auf der Dominsel inmitten der Warthe thront. Schmuckstück und gute Stube der Stadt ist aber der Altmarkt: Fröhlich-bunte, wunderschön herausgeputzte Patrizierhäuser begrenzen den weitläufigen Platz, der an sonnigen Tagen fast nur aus Straßencafés zu bestehen scheint. Von hier aus immer im Blick hat man das beeindruckendste Bauwerk der Stadt, das beinahe quadratische, hoch aufragende Rathaus, Polens stolzestes Renaissance-Gebäude. Es ist Zentrum eines grandiosen Ensembles von südländischer Schönheit, ergänzt durch den auffälligen Springbrunnen mit seiner Sandsteinskulptur und die hübschen Krämerhäuschen, in denen bereits im 13. Jahrhundert Fische, Salz und allerlei Waren verkauft wurden.

4
Polen
Gnesen - die älteste Stadt und Wiege Polens

In Gnesen lässt sich nicht nur Geschichte erleben, sondern auch die polnische Lebensart entdecken. Lassen Sie sich einnehmen von dem besonderen Flair der Stadt im historischen Herzen Polens!

Eine Reise nach Gnesen, die erste Hauptstadt Polens, ist immer eine Reise in die historische und kulturelle Vergangenheit, in die Zeiten, in denen der polnische Staat gegründet worden ist und Fürst MieszkoI. die Taufe empfangen hat. Gnesen blieb lange Zeit das kulturelle Zentrum Polens, bis 1320 auch Stadt der Königskrönungen. Hier befindet sich in der Kathedrale die Reliquien des heiligen Adalbert, der im 10. Jahrhundert Polen missioniert und heute Schutzpatron des Landes ist. Ein Kunstwerk von höchstem Rand, entstanden um 1170, ist die zweiflügelige Bronzetür des Gnesener Doms, auf der in 18 Reliefbildern Leben und Wirken Adalberts dargestellt sind. Gnesen bietet sich auch als Ausgangspunkt verschiedener Touren durch das historische Piastenland an.

5
Polen
Grünberg: altes Zentrum des Lebuser Landes

Grünberg ist nicht nur bekannt für den Weinbau, sondern vor allem sehenswert im Hinblick auf seine Architektur. Zahlreiche Baudenkmäler sind hier zu finden inmitten von malerischer Natur.

Dass Grünberg, die Hauptsstadt des Lebuser Landes, diesen Namen trägt, ist kein Wunder: Die Umgebung der Stadt ist wirklich grün. Die Lebuser Seenplatte, sanfte Hügel, Weinberge: Wer sich der Stadt nähert, wird schon auf der Anreise mit großartigen Aussichten belohnt. Dazu gehört auch der Marktplatz mit seiner historischen Bausubstanz. Noch heute ist die mittelalterliche Struktur der Altstadt gut zu erkennen. Im Sommer sind die umliegenden Gastgärten gut besucht, eine Gelegenheit, sich ein ausgezeichnetes polnisches Bier munden zu lassen. Im Zentrum steht das Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, sein 54 m hoher Turm mit dem markanten Barockhelm prägt die Silhouette der Altstadt. Und auch die vielen Kirchen sind sehenswert, darunter das älteste Baudenkmal der Stadt, die Kathedrale der heiligen Hedwig. Die Stadt ist übrigens auch Bischofssitz - dessen Dom steht allerdings in Landsberg an der Warthe, der zweiten großen Stadt der Woiwodschaft und ist wie Grünberg mindestens einen Besuch wert.

6
Polen
Haltestelle Woodstock - harter Rock und guter Zweck

Zu lauten Bässen, Gitarren und Drums feiern und tanzen und dabei noch eine gute Tat tun: Das ist möglich beim jährlichen Rockfestival Haltestelle Woodstock in Küstrin.

Wer auf der Suche nach Ruhe und Stille ist, der ist hier ganz und gar falsch: Jedes Jahr im August findet in Küstrin/Kostrzyn nad Odra das Rockfestival Haltestelle Woodstock statt, das jährlich über 400.000 Besucher anzieht. Das Besondere daran: Das Festival wird von einer Stiftung veranstaltet und ist ein Dankeschön an alle, die jedes Jahr im Januar bei der Sammlung von Spenden für Kinderkrankenhäuser mithelfen. Die Musik auf dem Festivalgelände bietet dabei Abwechslung aus allen Genres der Rockmusik. Bekannte Bands wie die Guano Apes oder In Extremo spielen hier auf, genauso wie unbekanntere Künstler und Bands. Beim größten Umsonst-und-Draußen-Festival Europas ist so einiges los und eines wird es garantiert nie: langweilig.

7
Deutschland
Filmpark Babelsberg - Hollywood-Feeling mitten in Brandenburg

Action, Spannung und Spaß für die ganze Familie stehen im Filmpark Babelsberg auf dem Programm. Vorhang auf für eine Welt wie im Film!

Ein Hauch von Hollywood bietet sich Film- und Fernsehfans in Potsdam-Babelsberg. Direkt neben dem Gelände des Filmstudios Babelsberg gelegen, lockt hier ein Freizeitpark, der vor allem deutsche TV- und Kinoproduktion wieder aufleben lässt. Hier finden große und kleine Filmfans Attraktionen wie den Park "Panama", der die Welt von Janosch's Tiger und Bär auf der Suche nach Panama lebendig werden lässt. Stuntshows in einem Vulkankrater, Mittelalterstädte oder Westernstraßen mit Saloons bieten jede Menge Spaß und Abwechslung. Oder versetzen Sie sich doch einmal in die Welt der Computerspiele: Im Dome of Babelsberg erleben Actionhungrige ein Spektakel der besonderen Art. Begeben Sie sich mit einem Laservisier auf eine packende Reise durch gruselige 3D Welten und werden Sie Teil eines fesselnden Abenteuers voller Mumien und Monster. Nichts für schwache Nerven!

8
Polen
Wollstein/Wolsztyn: Nostalgietrips auf alten Dampfrössern

Auf fünf Routen ziehen fauchend die alten Lokomotiven durch die wunderbare Landschaft Großpolens - und laden ein zu einer nostalgischen Reise in die Ära der Dampfloks.

Einzigartiges Dampflokflair bietet sich Besuchern in Wollstein. Hier findet sich eine Sammlung an Fahrzeugen aus der Dampflokära, darunter Unikate historischer Eisenbahnwaggons. Eines der wertvollsten Ausstellungsstücke ist die "Schöne Helena", Dampflokmodell Pm36 aus dem Jahr 1937, welches eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 130 km/h erreichen konnte. Sie gilt als einer der elegantesten Schnellzugdampflok aller Zeiten. Doch nicht nur Nostalgiker finden hier Sehenswertes: Das Dampflokbetriebswerk ist auch heute noch in Betrieb und sendet täglich mehrere Dampfloks im Fahrplanverkehr von Poznań (Posen) und Leszno (Lissa). Auf fünf Routen verkehren Züge, gezogen von fauchenden Dampfrössern, zwischen zahlreichen Bahnhöfen. Wer sich an den stählernen Kolossen nicht sattsehen kann, dem sei die immer Anfang Mai stattfindende Dampflokparade ans Herz gelegt.

9
Deutschland
Der Fürst-Pückler-Park: Welterbe an der Neiße

Im weltberühmten Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau bietet sich Ihnen ein wunderbares gemeinsames UNESCO-Weltnaturerbe und der größte englische Landschaftspark Zentraleuropas.

Beide Teile des über 750 Hektar großen Gebietes, der größere auf polnischer Seite in Lebus, der kleinere auf deutscher Seite in Sachsen, sind durch eine Brücke über die Neiße verbunden, die ohne Weiteres passiert werden kann - ein ganz eigenes Erlebnis: flanierend, umgeben von der grandiosen Anlage des Gartenreichs, über eine früher noch so unüberwindlich scheinende Grenze. Besonders beeindruckend sind die Sichtachsen, die Fürst Pückler anlegen ließ. Weite Flächen, kunstvoll angepflanzte Gehölze, sorgsam platzierte Bauten wie das Neue Schloss, ein Tropenhaus, das Kavaliershaus - heute ein Moorbad - oder die im maurischen Stil erbaute Orangerie und die reizvolle Hanglage ergänzen sich geradezu genial. Auch die Dauerausstellung im Neuen Schloss über den Fürsten lohnt einen Besuch, ebenso der Schlossturm, von dessen Spitze sich ein großartiger Blick über den Park und Bad Muskau bietet.

10
Deutschland
Perle an der Spree: Kulturstadt Cottbus

Direkt an der Grenze gelegen und durch zwei Kulturen geprägt, begeistert Cottbus durch seine Verbindung von deutschen und polnischen Traditionen und Gebräuchen.

Ein liebevoll rekonstruiertee Altmarkt, prächtige Bürgerhäuser mit barocken Giebeln, romantischen Straßencafés, kleine Gassen und schicke Ladenpassagen: Die größte Stadt der Lausitz erstrahlt schöner denn je. Zugleich präsentiert sie sich als eine der grünsten Städte Deutschlands. Entlang der Spree laden grüne Gärten, Parks und Alleen zum Spazieren ein. Insbesondere der Branitzer Park mit den einzigen Erdpyramiden Europas und der weitläufige Spreeauenpark faszinieren Besucher immer wieder. Als zweisprachige Stadt genießt Cottbus sozusagen einen Sympathiebonus bei den Nachbarn; sorbische Kultur und Sprache, dem polnischen eng verwandt, sind im Alltag ebenso spürbar wie in vielen, oft überlieferten Bräuchen. Cottbus verbindet gekonnt Tradition mit Moderne und hat sich den Charme einer kleinen Stadt bewahrt. Lassen Sie sich bezaubern!

1
Deutschland
Märkische Schweiz - Fledermäuse, Singvögel und eine Landschaft mit Profil

Im Herzen Brandenburgs liegt ein Naturpark, so vielfältig, dass es gewiss nie langweilig wird. Die Märkische Schweiz bietet Natur pur und einen Lebensraum, den nicht nur Fledermäuse schätzen.

Der Naturpark Märkische Schweiz, im September 1990 gegründet, ist mit 205 Quadratkilometern der kleinste, aber "dienstälteste" Naturpark des Landes Brandenburg. Auf kleiner Fläche können Sie hier fast alle typischen Landschaftselemente Brandenburgs finden: Sölle, Seen, Quellen, Fließe, Fischteiche, Buchenwälder, Kiefernforste, Schluchten, "Berge", Moore, Weisen und eine Binnendüne - eine Landschaft mit viel Profil. Wanderfreunde finden hier auf dem 150 km umfassenden Wegenetz ein wunderbares Wandergebiet. Altfriedland beispielsweise, gelegen im nordöstlichen Teil des Naturparks Märkische Schweiz, ist ein idealer Ausgangspunkt für alle Vogelfreunde. Anderen Flugtieren ist dagegen das Fledermausmuseum Julianenenhof gewidmet - mit Ausstellungen zum Thema Fledermausarten und -schutz und zum Naturpark selbst.

2
Deutschland
Naturpark Uckermärkische Seen - Natur, so weit das Auge reicht

Der Naturpark Uckermärkische Seen liegt inmitten der wasserreichen, sanft gewellten Uckermark. Ein Naturparadies, das zu Lande oder zu Wasser zum Entspannen einlädt.

Spiegelnde Seen, Wälder, heckengesäumte Landwege, Alleen und blühende Feldraine, das ist die Uckermark. Im Windspiel der Gräser schimmern die kargen Heiden. Hier draußen erwarten Sie klare Weite, Ruhe, Durchatmen. Wer auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem ist, wird hier ebenfalls fündig: ungewöhnliche Gefährte wie Draisinen und Flöße laden zur Erkundungstour zu Lande oder auf den vielen Gewässern des Naturparks ein. Doch auch klassische Wanderungen, Kanu- und Radtouren bieten einen besonderen Reiz durch die hügelige Landschaft und glucksende Moore. In Templin, die größte Stadt des Landkreises Uckermark, befindet sich im denkmalgeschützten historischen Berliner Turm der Stadtmauer ein Informationszentrum mit Austellungen zum Naturpark sowie dem angrenzenden Schutzgebiet Schorfheide-Chorin.

3
Deutschland
Naturpark Westhavelland - grenzenlos Natur

Eingebettet in die Niederung der Unteren Havel an der Grenze zu Sachsen-Anhalt und nur wenig außerhalb von Berlin gelegen, erstreckt sich das umfangreichste Großschutzgebiet Brandenburgs.

Etwa 70 Kilometer außerhalb Berlins befindet sich ein wahres Kleinod der Natur - der Naturpark Westhavelland. Mit seinen 1.315 Quadratkilometern ist er das größte zusammenhängende Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas und bietet Naturfreunden auf gut ausgebauten Beobachtungspunkten die Chance, mehr als 50 verschiedene Vogelarten zu entdecken. Der Naturpark Westhavelland wird durch die kleinen Städtchen Neustadt/Dosse im Norden, Pritzerbe im Süden und Friesack im Osten begrenzt und schließt an das länderübergreifende Biosphärenreservat Mittelelbe an. Berühmt ist der Naturpark außerdem für einen prominenten Flieger: Otto Lilienthal führte hier einst seine Flugversuche durch.

4
Polen
Fledermausreservat Nipter Schleife/Rezerwat Nietoperek

Die Welt der Fledermäuse lässt sich im Fledermausreservat in Nipter bestens erkunden und lädt ein, alles über die nachtaktiven Tiere zu lernen.

"Fledermäuschen" - so lautet der Name des kleinen polnischen Dorfes Nipter in Lebus ins Deutsche übersetzt. Und der Name ist Programm: Hier im Naturschutzgebiet Nietoperek befindet sich die ehemalige Festungsanlage Nipter Schleife, die seit dem Jahr 1957 sich selbst überlassen blieb. Diesen Umstand haben unzählige Fledermäuse zu ihrem Vorteil genutzt: Bis zu 30.000 Exemplare zwölf verschiedener Gattungen haben sich hier in den Tunnelanlagen angesiedelt. Seit 1988 ist das Gebiet offiziell geschützt, seitdem können auch Naturfreunde unter fachkundiger Führung die Welt der kleinen Nachtschwärmer erkunden.

5
Polen
Nationalpark Warthemündung - Vogelrepublik an der Quelle der Warthe

Wo die Warthe in die Oder fließt, finden Naturfreunde ein Highlight. Aktiv sein in der Natur, Entspannen am Wasser oder Vögel beobachten: All das und mehr können Sie im Nationalpark Warthemündung.

In der malerischen Landschaft rund um Küstrin befindet sich der Nationalpark Warthemündung. Geprägt durch großzügige Flussauenlandschaften, besticht das über 8000 Hektar große Gebiet durch seine Reichhaltigkeit an Freizeitmöglichkeiten: Wandern, Paddeln und Radfahren sind auf gut ausgebauten Netzen ein echtes Highlight. Und es kommt nicht von ungefähr, dass der Naturpark liebevoll auch "Vogelrepublik" genannt wird: Eine der Hauptattraktionen des Parks ist die Vogelbeobachtung. Dafür wurde extra für Touristen die Vogelroute angelegt, die durch die attraktivsten Brutgebiete der vielen seltenen Wasser- und Sumpfvögel führt. Höchster Wert wird dabei natürlich auf Naturschutz gelegt, daher wurde die Vogelrepublik im Jahr 2009 mit dem EDEN (European Destinations of Excellence) Award ausgezeichnet.

6
Deutschland
Der Spreewald - Naturparadies im Herzen Brandenburgs

Nicht nur wohlschmeckendes Gemüse, auch reizvolle Wasserlandschaften und jede Menge Ausflugsmöglichkeiten finden Sie im Spreewald. Besonders eine Kahnfahrt verspricht ein ganz besonderes Erlebnis.

Der Spreewald - bekannt vor allem als Land der Gurken. Doch der Landstrich, in dem sich die Spree plötzlich in Hunderte von Wasserläufen verliert, hat weit mehr zu bieten als die leckeren grünen Spreewald-Botschafter. Die lagunenartige Flusslandschaft mit einem Netz von 970 km Fließgewässern, die neben der Schorfheide und der Flusslandschaft Elbe-Brandenburg ein UNESCO-Biosphärenreservat bildet, zieht jährlich unzählige Besucher an. Die flache Landschaft ist ein Paradies für Radfahrer und Wanderer, und auch das weitverzweigte Labyrinth der unzähligen befahrbaren Wasserwege lädt zum Rudern, Kayak- oder Kanufahren ein. Im Biosphärenreservat finden zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten ein sicheres Zuhause und Naturfreunden bietet sich die Möglichkeit, die unberührte Natur zu genießen.

7
Deutschland
Nationalpark Unteres Odertal - Vielfalt in unberührter Natur

Bewundern Sie Flora und Fauna im Nationalpark Unteres Odertal im Nordosten Brandenburgs und genießen Sie einzigartige Naturansichten.

Im deutschen Teil des Nationalpark Unteres Odertal in Brandenburgs wartet ein einzigartiges Landschaftsgebiet auf Sie. Die Oderaue ist geprägt von der Stromoder selbst, ihren Altwassern und Schilfgürteln, von den periodisch überfluteten Feuchtwiesen und dem naturnahen Auwald. Die das Tal begrenzenden Hänge sind von artenreichen Laubwäldern bedeckt, die Kuppen von blumigen Trockenrasen. Diese vielfältigen Lebenstypen auf engstem Raum ermöglichen eine für Mitteleuropa ungewöhnliche Artenvielfalt und insbesondere der Vogelreichtum im Nationalpark wird Sie begeistern. Begeben Sie sich auf Entdeckertour durch den Nationalpark Unteres Odertal und durchstreifen Sie auf eigene Faust ein kaum besiedeltes Stück Natur. Zu Fuß, mit dem Rad und mit dem Kanu, ganz wie es Ihnen am besten gefällt.

UNSER TIPP

Das Glück der Erde finden - Reiten in Brandenburg

Es liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde und es findet sich hier, beiderseits der Grenze, auf zahlreichen Reiterhöfen und Gestüten. Familienurlaub und Reiterferien, angeboten auch für allein reisende Kids und Teens, Reitschulen, Geländeritte durch die wunderbare Natur: Die Angebote sind so vielfältig wie großartig.

www.reiten-brandenburg-berlin.de

UNSER TIPP

Gigant der Technik: Besucherbergwerk F60

Ein Denkmal deutscher Industriekultur finden Sie im Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld. Die Abraumförderbrücke ragt am Tage als maschineller Stahlkoloss und begehbares Besucherbergwerk über das Land. Nachts erstrahlt die Konstruktion spektakulär: Licht und Stahl, Farben und geheimnisvolle Geräusche verschmelzen zu einer fast mystischen Kulisse.

www.f60.de

UNSER TIPP

EL DORADO Templin - Die Westernstadt

Saloons, Steakhouses, Stuntshows, Indianertänze oder Line Dance - hier blüht der Wilde Westen mitten in der wunderschönen Uckermark auf und bietet für jeden Besucher jede Menge Spaß und Abenteuer. Indianertreffen, Rockfestival oder Biker-Treffen oder auch Feste für Kinder locken in die Westernstadt voller Action und einzigartiger Athmosphäre.

www.eldorado-templin.de

UNSER TIPP

Die Musikfesttage an der Oder

Jeden März steht die Region um Frankfurt (Oder) im Zeichen der Musik zwischen Klassik und Moderne, wobei auch ungewöhnliche Genres Gehör finden. Die grenzüberschreitende Veranstaltung ist ein weit beachtetes Kulturfestival, das sich durch die neue Zusammenarbeit mit dem Tschaikowsky-Konservatorium Moskau noch weiter für junge Künstler öffnet.

www.musikfesttage.de

UNSER TIPP

Finsterwälder Sängerfest

Schon der Name klingt nach Provinz und sympathischen, aber etwas hinterwäldlerischen Typen. Ein cleverer Barde hatte im 19. Jahrhundert mit dem Lied "Wir sind die Sänger vom Finsterwalde" bis nach Berlin einen riesigen Erfolg, und in dieser Tradition findet alle zwei Jahre das Finsterwalder Sängerfest mit Gästen aus dem In- und Ausland statt.

www.eldorado-templin.de

UNSER TIPP

Ethnografisches Freilichtmuseum in Ochla

Wer sich für das alltägliche Leben unserer Ahnen interessiert, der ist im ethnografischen Freilichtmuseum in Ochla in der Nähe von Grünberg bestens aufgehoben. Lassen Sie sich ins 17. Jahrhundert versetzen und lernen Sie, wie damals Feste wie das Erntedank- oder Weinfest gefeiert wurden und wie unsere Vorfahren damals den Alltag meisterten.

turystyka.powiat-zielonogorski.pl

UNSER TIPP

Nicht nur für Geologen: der Muskauer Faltenbogen

In der eiszeitlich geprägten Region beiderseits der Oder liegt der Muskauer Faltenbogen wie ein Hufeisen in der Landschaft. Geologisch handelt es sich um so etwas wie den Fußabdruck eines Gletschers. Egal, ob Sie Geologe sind oder nur die faszinierende Urzeitlandschaft genießen wollen: Ein Besuch lohnt sich allemal.

www.muskauer-faltenbogen.de

UNSER TIPP

Storchendorf Klopot - Heimat der Weißstörche

Warum gerade der verträumte Ort Klopot als Standort für das bislang einzige Weißstorchenmuseum Polens ausgewählt wurde, ist einfach zu erklären: Jährlich brüten hier bis zu 20 Storchenpaare und damit lebt in Klopot die größte Storchenpopulation Westpolens. Hier erfahren Sie alles, was Sie über die Lebensweise von Meister Adebar wissen möchten.

www.mbb-klopot.bermar.pl

UNSER TIPP

Der Botanische Garten von Grünberg

Der Botanische Garten der Universität Zielona Góra ist der derzeit kleinste und jüngste Garten seiner Art in Polen. Nach mehr als 50 Jahren wurde der Park im Herbst 2007 wiedereröffnet. Und es hat sich gelohnt: Auf über zwei Hektar Fläche lässt sich allerlei Lehrreiches aus dem Reich der Natur beobachten. Begeben auch Sie sich auf Entdeckungstour!

ogrod.uz.zgora.pl