Elbphilharmonie, Hamburg
Elbphilharmonie, Hamburg © www.mediaserver.hamburg.de/Jörg Modrow
Hamburg. Die Maritime Perle

Hamburgs Herz schlägt am Wasser – an Elbe, Alster und den vielen Kanälen, die die Stadt durchziehen. Hier verbinden sich Tradition und Moderne, hier findet man lauschige Orte genauso wie pulsierende Szenen.

Die grüne Stadt am Wasser gilt nicht umsonst als eine der schönsten Städte Deutschlands.

Von ihrem maritimen Flair ist jeder begeistert, der einmal hier gewesen ist. Ob das geschäftige Treiben an der Elbe, lauschige Orte an der Alster oder die moderne Hafencity neben der historischen Speicherstadt – hier gibt es jeden Tag etwas Neues zu entdecken, zu erleben und zu bestaunen.  Mit 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, bietet Hamburg ein einmaliges Angebot für seine Gäste: Kunst und Kultur vom Feinsten, historische Sehenswürdigkeiten, exzellente Restaurants, Shoppingmöglichkeiten von exklusiv bis szenig und ein prickelndes Nachtleben. Im Hamburger Hafen, im Herzen der Stadt, legen Schiffe aus aller Welt an und maritime Events locken tausende Besucher. Was Hamburg ausmacht, ist ein bestimmtes Lebensgefühl – überzeugen Sie sich selbst!

weiterlesen

Unbeschadet von Zeiten und Wandel, wurden die Speicherstadt und das Kontorhausviertel mit dem Chilehaus im Juli 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die historische Speicherstadt ist eine Stadt in der Stadt, ein einzigartiges Ensemble von historischen Lagerhausblöcken, und sie zeigt mit eindrucksvoller wilhelminischer Backsteinarchitektur den Reichtum der hanseatischen Händler und Quartiersleute.

weiterlesen »

Nicht weit von der City, aber schon entlang der eleganten „Großen Elbstraße“ elbabwärts, bietet sich den Besuchern ein spannungsreiches Ensemble aus schlichten Industriebauten und attraktiver Gegenwartsarchitektur. Hier können Besucher vom futuristischen „Dockland“, ein 40 Meter über die Elbe ragendes Bürogebäude in Form eines Schiffsbugs, die Aussicht auf den Fluss und die riesigen Containerschiffe genießen.

weiterlesen »

In Hamburg finden Besucher überall das Wasser: Der Hafen, die Fleete und Kanäle sowie die Alster verleihen der Stadt ein einzigartiges Ambiente. Der Hamburger Hafen ist der zweitgrößte Seehafen in Europa und gehört zu den vierzehn größten Containerhäfen der Erde: Rund 13.000 Seeschiffe aus aller Welt laufen ihn jährlich an.

weiterlesen »

Längst gilt die Hansestadt unter Kulturliebhabern als Top-Adresse, denn sowohl die großen Bühnen, Orchester undhochkarätige Ballettinszenierungen als auch eine lebendige Museumslandschaft offenbaren den kulturellen Reichtum der Elbmetropole.

weiterlesen »

Den pulsierenden Hamburger Hafen laufen nicht nur unterschiedlichste Container- und Spezialschiffe aus der ganzen Welt regelmäßig an. Es kommen von Jahr zu Jahr auch immer mehr internationale Kreuzfahrtschiffe in die Elbmetropole.

weiterlesen »

Kann man sich Hals über Kopf in eine Stadt verlieben? Natürlich! Schließlich geht die große Liebe bekanntlich durch den Magen! Und wenn es um kulinarische Verführungskünste geht, ist die Hansestadt Hamburg eine echte „Femme Fatale“.

weiterlesen »

Jedes Jahr im Mai steht der Hamburger Hafen, das „Tor zu Welt“, für drei Tage regelrecht Kopf: Rund 1,5 Millionen Menschen feiern dann auf der knapp vier Kilometer langen „Hafenmeile“ den Hafengeburtstag - das größte Hafenfest der Welt.

weiterlesen »

Der 160 Hektar große See, der sich in zwei Teile – Binnen- und Außenalster – teilt, lädt Besucher und Einheimische gleichermaßen ein, die Ruhe auf und am Wasser zu genießen. Mieten Sie sich ein Segelboot oder Kajak bei den Bootsverleihen direkt am Wasser und lassen Sie sich treiben – vorbei an luxuriösen Villen an der Außenalster, an eleganten Boulevards und grünen Oasen.

weiterlesen »

In der neu entstehenden HafenCity, die durch das weltweit einmalige Ensemble der Speicherstadt mit der City verbunden ist, treffen mit eindrucksvoller Architektur Vergangenheit auf Moderne und maritimes Flair auf großstädtische Prägung. Neben bereits fertig gestellten futuristisch anmutenden Bürotürmen aus Glas und Stahl sind vielerorts noch Bagger und Kräne zu beobachten - ein besonderes Pulsieren liegt hier in der Luft.

weiterlesen »
Hamburg erleben
Hamburg erleben
Architektur
Architektur in Hamburg gestern und heute 

Postmoderne Glas- und Stahlfassaden, großbürgerliche Villen vergangener Jahrhunderte, Straßenzüge mit wunderschönen Jugendstilgebäuden, barocke Kirchen, historische Wohnviertel, aber auch herausragende Einzelgebäude bestimmen das Gesicht Hamburgs.

Mehr lesen

In der Innenstadt entstanden in den 1970er-Jahren bereits die ersten großzügigen Einkaufspassagen, die heute in der neuen Europa Passage und dem neu gestalteten Jungfernstieg ihre Fortsetzung finden.

Das Kontorhausviertel im Süden der Hamburger Altstadt hat als erstes reines Büroviertel auf dem europäischen Kontinent Architekturgeschichte geschrieben. Es entstand in den 1920er- und 1930er-Jahren und wird insbesondere durch das Chilehaus, den Meßberg- und den Sprinkenhof geprägt. Das Chilehaus mit seiner an einen Schiffsbug erinnernden Spitze stellt die signifikanteste baukünstlerische Leistung des deutschen Backstein-Expressionismus dar, hat die Backsteinarchitektur der 1920er- und 1930er-Jahre im nördlichen Europa nachhaltig beeinflusst und gehört zudem zu den ersten Hochhäusern in Deutschland. Am 5. Juli 2015 ist das Ensemble „Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus“ in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen worden und gehört damit zu den weltweit rund 1200 „Meisterwerken menschlicher Schöpfungskraft von universellem Wert“.

Eine kühne, wellenförmige Glaskonstruktion erhebt sich über dem Kaispeicher A, einem historischen Backsteinmonument an der westlichen Spitze der HafenCity. Das ist die Elbphilharmonie, Hamburgs neues kulturelles Wahrzeichen. Sie verbindet Tradition und Moderne dort, wo die Hansestadt am authentischsten ist: direkt am Wasser im Herzen der Stadt.

www.hamburg-tourism.de/architektur

weniger
Hamburg erleben
Urban Lifestyle
Hamburg where the heart is 

Hamburg ist geprägt durch die Flüsse Alster und Elbe – eine Reise entlang ihrer Ufer offenbart die kontrastreichen Facetten der Stadt. Ausdruck des Hamburger Wohlstands sind prächtige Villenviertel wie Harvestehude oder Blankenese sowie die Prestigebauten der HafenCity.

Mehr lesen

Doch das luxuriöse Hamburg konkurriert beim Besucher mit zahlreichen Kiezen wie dem Schanzenviertel oder St. Pauli. Hier werden die urbanen Trends entwickelt und gelebt. Das ehemalige Rotlichtviertel Hamburgs, die Reeperbahn, hat sich längst zu einer attraktiven Amüsiermeile mit Theatern und Restaurants, Galerien, Diskotheken und Bars entwickelt. In den angrenzenden Straßen haben sich zahlreiche Galerien, junge Designer und spannende Gastronomie angesiedelt.

Im Karolinenviertel, der Schanze und in Ottensen, in St. Georg oder Beach Clubs am Hafen werden die Trends der Stadt gesetzt. Hier finden sich zahlreiche stylische Bars und gemütliche Cafés, charmante Boutiquen und kreative Start-ups.

Das ganze Jahr über finden Kultur- und Musikfestivals statt, so z.B. das Reeperbahnfestival oder das internationale Sommerfestival auf Kampnagel.

An einem Samstagmorgen bietet sich die Schnäppchenjagd auf Secondhandmärkten an: Die Flohmärkte rund um die alte Rinderschlachthalle im Schanzenviertel handeln mit angesagten Retro-Möbeln und allem, was das Zuhause noch ansehnlicher gestaltet. Einer der berühmtesten Szenedesigner der Stadt, Bent Angelo Jensen, hat hier sein Atelier: Als „Herr von Eden“ schneidert er Hamburger Musikern wie Jan Delay die Anzüge. Oder man durchstöbert die Vinyl-Sortimente von Plattenläden wie dem Selekta Reggae Record Shop und Slam Records. Im Café Public Coffee Roasters wird kein simpler Espresso serviert, sondern die Renaissance des Brühkaffees zelebriert.

www.hamburg-tourism.de/wheretheheartis

weniger
Hamburg erleben
Smart Luxury
Großes Shoppingerlebnis - exklusiv und vielseitig 

Edle Shoppingpassagen, berühmte Einkaufsstraßen und einige der besten Hotels in Deutschland – wer nach Hamburg kommt, braucht auf nichts zu verzichten und nach Luxus nicht lange zu suchen.

Mehr lesen

Durch die gesamte Innenstadt spannt sich ein Netz aus Einkaufsarkaden, eine schöner gestaltet als die andere. Hamburgs kleinste und gleichzeitig älteste Passage sind die Alsterarkaden, die gemeinsam mit der Mellin-Passage als Verbindungsglied zum Neuen Wall mit prachtvollem Stuck und Deckenmalereien beeindrucken. Der Neue Wall ist Hamburgs Designerstraße schlechthin. Von „Armani“ über „Joop“ bis “Jil Sander“, Schmuck von „Cartier“ sowie Accessoires aus den Häusern „Hermés“, oder „Louis Vuitton“ - diese und viele weitere internationale Namen der Modebranche haben hier eine Niederlassung. Darüber hinaus finden sich im Neuen Wall auch viele traditionsreiche Fachgeschäfte wie zum Beispiel das Modehaus „Unger“.

An der Mönckebergstraße beherbergt das Levantehaus über 40 schicke Geschäfte. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour entstresst eine Verwöhn-Behandlung. Diese findet man zum einen in jedem Fünf-Sterne-Hotel und zum anderen in externen Spas, wie z.B. dem Cocon Day Spa in der Rothenbaumchaussee.

Gourmets mit Sinn für maritime Hafenatmosphäre werden an der Großen Elbstraße fündig. Hier reihen sich Restaurants wie das berühmte Fischereihafenrestaurant, das Au Quai, La Vela und Henssler & Henssler aneinander. Mit dem in der HafenCity gelegenen "The Table" hat Hamburg als einzige Metropole Deutschlands ein Restaurant mit drei Sternen. Zum Sonnenuntergang einen Cocktail 90 Meter hoch über dem Hafen zu schlürfen, diesen Luxus bietet die „20up" Skybar im Empire Riverside Hotel. Das "Clouds" befindet sich im 23. Stock der Tanzenden Türme auf der Reeperbahn, 105 Meter über Elbniveau. Höher kann man in Hamburg nicht speisen.

www.hamburg-tourism.de/shoppen

weniger
Hamburg erleben
Kulinarik
Schlemmen in maritimer Atmosphäre 

Ob edel und extravagant oder einfach und gut, von einem Sternekoch vorbereitet oder aus einer eher bodenständigen Küche, in Hamburg ist für jeden Geschmack etwas dabei. Fisch gehört zu den lokalen Spezialitäten.

Mehr lesen

Klassische Hamburger Gerichte wie die Hamburger Aalsuppe und den „Pannfisch“ führt das alt eingesessene, traditionelle „Fischerhaus“ an der Straße St. Pauli Fischmarkt. Wer Fisch auf japanische Art zu sich nehmen möchte, geht in das von Fernsehkoch Steffen Henssler geführte Sushi-Restaurant „Henssler & Henssler“. Das "Jellyfish" im Schanzenviertel arbeitet ausschließlich mit Fisch und Seafood aus Leinen- und Wildfang, der originell zu kreativen Gerichten verarbeitet wird. Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete „Se7en Oceans“ serviert exklusive, französisch und mediterran zubereitete Fischspezialiäten mit traumhaftem Blick auf die Binnenalster.

Regionale Zutaten und hochwertige Bioqualität dieser Food-Trend ist in Hamburg stark vertreten: Zwischen den Hallen der Hamburg Messe, Fleischgroßmarkt und Schanzenviertel zaubert Tim Mälzer in seiner „Bullerei“ Erstklassiges auf die Teller. Auch das „Nil“ zwischen Schanzenviertel und St. Pauli verwendet regionale Produkte und wurde unter die Bio-Gourmand-Restaurants 2014 gewählt.

Für entspannte Atmosphäre und gutes Essen sollte man diese Locations aufsuchen: Das „Café Paris“, in einem imposanten Jugendstilgewölbe gelegen oder das „Vlet“ in der historischen Speicherstadt. Im 2-Sterne Restaurant des „Hotel Louis C. Jacob“ wacht Thomas Martin über seine gradlinigen, zeitgemäß leichten und frischen Kreationen. Mit "The Table" hat Hamburg als einzige Metropole Deutschlands ein Restaurant mit drei Sternen bekommen.

www.hamburg-tourism.de/essen-trinken

weniger
Magic Cities in der nähe von Hamburg
1 Std. 14 Min.
1 Std. 31 Min.
3 Std. 7 Min.
3 Std. 23 Min.
3 Std. 39 Min.
3 Std. 55 Min.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte