Die Adler
Die Adler ©Ralf Schedlbauer
Industrialisierung

Mit der Fahrt der ersten deutschen Eisenbahn von Nürnberg zur Nachbarstadt Fürth fiel 1835 der „Startschuss“ für den Beginn der industriellen Revolution in Deutschland. Nürnberg nahm an dieser Entwicklung regen Anteil und wuchs binnen weniger Jahrzehnte zum bayerischen Industriezentrum heran.

In dieser Zeit wandelten sich die Lebensumstände der Bevölkerung grundlegender als in den Jahrhunderten zuvor. Neue Erfindungen veränderten die Lebenswelt der Menschen und schließlich auch ihre sozialen Beziehungen. Massenproduktion in Verbindung mit dem Einsatz von Maschinen gaben dem Arbeitsalltag eine neue Form, und die Gesellschaftsklasse der Arbeiter entstand.

Nürnberg wuchs zur Großstadt heran, Fabriken und Arbeiterwohnviertel umschlossen den mittelalterlichen Stadtkern. Innovative Persönlichkeiten wie Sigmund Schuckert, Theodor von Cramer-Klett oder Lothar von Faber legten in der Pegnitzstadt vor dem Ersten Weltkrieg den Grundstein für Unternehmen mit zukünftigem Weltruf. Was einst klein begann, entwickelte sich schnell zur industriellen Produktion. Vor allem Metall- und später auch Elektroindustrie prägten den Standort. Einige heute noch in Nürnberg ansässige Unternehmen wie Siemens und MAN gehen direkt auf im vorigen Jahrhundert gegründete Betriebe zurück. All diese Entwicklungen haben ihre Spuren im Stadtbild hinterlassen und geben so Zeugnis von einer Zeit des Umbruchs.

„Nürnberger Hand (=Handwerkserzeugnisse) geht durch alle Land“. Diese Redewendung ist seit dem 15. Jahrhundert belegt, wobei das „Hand“ während der Industrialisierung durch „Tand“ ersetzt wurde. Der Maschinen- und Elektroapparatebau, die Spielwaren-, Zweirad- sowie die Bleistiftindustrie waren bedeutende Wirtschaftszweige Nürnbergs und sind es teilweise heute noch. Nachgezeichnet wird die industrielle Entwicklung der Stadt im 1979 gegründeten und 1988 eröffneten „Museum Industriekultur“, das seit 1994 zu den städtischen Museen gehört.

tourismus.nuernberg.de/museum-industriekultur

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte