KIT - Kunst im Tunnel
KIT - Kunst im Tunnel ©Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH
Kunst in Düsseldorf

Modestadt, Messestadt oder Schreibtisch des Ruhrgebiets – Düsseldorf hat viele Beinamen. Jedoch ist die NRW-Landeshauptstadt auch eine pulsierende Kunstmetropole und die Stadt der bildenden Künste im Westen.

Mit der Kunstakademie, den Museen und Galerien gibt es in Düsseldorf eine facettenreiche Kunst- und Kulturlandschaft, die in Deutschland ihresgleichen sucht. Die Kunstakademie bildet den Nukleus der Kunststadt Düsseldorf. Sie gilt weltweit als eine der bedeutendsten Einrichtungen ihrer Art, und ihre Geschichte ist fast durchgängig mit den Namen großer Künstler verbunden: Paul Klee, Joseph Beuys, Gerhard Richter, Jörg Immendorff, Katharina Sieverding, Andreas Gursky und natürlich auch der Mitbegründer der international einflussreichen Künstlergruppe ZERO, Günther Uecker, gehören zu den vielen bekannten Künstlern, die die Düsseldorfer Kunstakademie hervorgebracht hat.

Mit insgesamt 26 Museen und Ausstellungshäusern deckt die Stadt ein breites kulturelles Spektrum ab – vom Aquazoo über einzigartige Spezialmuseen wie das Hetjens-Museum (Deutsches Keramikmuseum) bis hin zu den großen Flaggschiffen Museum Kunstpalast und Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Rund die Hälfte der Düsseldorfer Museen und Ausstellungshäuser widmet sich der bildenden Kunst. Rechnet man die über 100 Galerien und Kunsträume hinzu, wird deutlich, weshalb Düsseldorf als die Stadt der bildenden Kunst im Westen Deutschlands gilt.

Theaterinteressierten stehen allein am Düsseldorfer Schauspielhaus vier Bühnen zur Auswahl, einschließlich des Jungen Schauspielhauses und des Central am Hauptbahnhof, der Plattform für experimentelle Stücke. Die professionelle freie Szene fand 1999 im Forum Freies Theater ein neues Podium. Bühnen wie das Kabarett Kom(m)ödchen in der Kunsthalle, das Boulevardtheater „Komödie“ an der Steinstraße und nicht zuletzt das Düsseldorfer Marionettentheater an der Bilker Straße komplettieren das Theaterangebot.

Der größte städtische Konzertsaal, die Tonhalle, gehört nach aufwendiger Sanierung zu den eindrucksvollsten und modernsten Musikhäusern Deutschlands. Internationale Stars wie Anne-Sophie Mutter, Alfred Brendel und Liza Minnelli standen hier bereits auf der Bühne. Das Opernhaus an der Heinrich-Heine-Allee erfuhr vor nicht allzu langer Zeit eine umfassende Renovierung, die den Anspruch der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg auf einen festen Platz unter den führenden deutschen Musiktheatern bekräftigt.

Auch außerhalb imposanter Bauwerke gibt es viel zu entdecken: Aktuell sind rund 1700 Kunstobjekte und bauhistorische Zeichen im öffentlichen Raum zu sehen.

www.duesseldorf-tourismus.de/kunst-kultur

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte