Bayrische Brotzeit, München
Bayrische Brotzeit, München © München Tourismus
München. Perle des Life-Style

Leben und leben lassen, gepflegter Schick und laissez-faire – Grundsätze, auf die die Münchner Bürgerinnen und Bürger in ihrem Lebensstil nicht verzichten möchten.

Weltoffen und freundlich begegnet man Gästen aus aller Welt und lässt sie gerne teilhaben an Luxus und Lebenslust, die man in München in vielfältiger Weise erleben kann. München bietet Kultur und Tradition, Sport und Natur sowie Freude an Genuss und Gastlichkeit. Die neuesten Tipps für eine gelungene Entdeckungsreise durch die Metropole im Süden Deutschlands werden Ihnen Concierges im 5 Sterne Hotel genauso wie junge Modedesigner im neu eröffneten Ladenstudio oder auch Ihre Tischnachbarn im Biergarten mit auf den Weg durch die City of Lifestyle geben. Herzlich willkommen!

weiterlesen

Keine andere Metropole im Deutschland hat so viele Berge und Seen, reizvolle Dörfer und imposante Schlösser direkt vor der Haustür wie München - ein paradiesisches Angebot für sportlich Aktive und entspannte Genießer.

weiterlesen »

München steht für Spitzensport: Fußball, Basketball, Tennis, Rudern und Reitmeisterschaften begeistern internationale Zuschauer. Auch in Sachen Ski, Klettern und (Fluss-)Surfen ist München top. München ist die Sportmetropole für Profis, Amateure, Freizeitsportler und Fans.

weiterlesen »

München ist ein Paradies für Shopper. Wo sonst findet man trendige Trachtenshops für die nächste „Macht der Tracht Party“, szenige Ladenateliers im Künstlerviertel, Designer Schuhgeschäfte, Flagshipstores mit angesagter Mode sowie Shops und Märkte mit köstlichen bayerischen und internationalen Spezialitäten in unmittelbarer Nachbarschaft. München ist die Stadt der kurzen Wege und ideal fürs Shoppen mit Sightseeing.

weiterlesen »

Prachtstraßen, Schlösser, höfische Gärten – Münchens Herrscher haben königliche Spuren in der Stadt hinterlassen. Heute machen sich die Münchner und ihre Gäste die Erbschaft der Wittelsbacher unbeschwert zu eigen.

weiterlesen »

Jede Menge Energie und noch mehr Hits: Tanzen auf den besten Partys der „Feierbanane“ - oder geht es in die „Kultfabrik“? Ob für Partytiger, Club-Hopper oder für Genießer von Blue Notes und Klassik - durch die Münchner Nacht und eine vielfältige Sound-Landschaft führen viele Wege.

weiterlesen »

Sammlungen von Weltrang und ein quirliges Universitätsviertel bilden die Basis für eine inspirierende Atmosphäre.

weiterlesen »

Klassische bayerische Schmankerl in den Wirtshäusern und Biergärten und internationale Spezialitäten in den Ristorantes, Sushibars, Tavernen und Bistros laden zur kulinarischen Entdeckungstour durch München ein.

weiterlesen »

Tracht und Volksmusik sind in München so sehr in Mode, wie noch nie. Gerade bei jungen Münchnerinnen und Münchnern sind Oktoberfest und Dulten (traditionelle Märkte) Kult. Junge Bands bringen neue „Volxmusik“ in die Clubs und feiern damit auch außerhalb Münchens Erfolge.

weiterlesen »

Moderne Architektur in München – wer zum Beispiel mit der U-Bahn zum Olympiapark fährt und die atemberaubende Anlage mit der kühnen Zeltdachkonstruktion von Günther Behnisch erkundet, staunt, wie futuristisch sie auch nach 40 Jahren noch anmutet. Gegenüber zieht die BMW Welt die Blicke auf sich – ein schwungvolles Statement der Architekten Coop Himmelb(l)au.

weiterlesen »
München erleben
München erleben
Urban Lifestyle
Von Kulturgenuss zu Genusskultur 

Allen Münchnern und München-Fans gemeinsam ist die Liebe zur Entspanntheit, mit der es in der Isarmetropole von Kulturgenuss zu Genusskultur geht. Auch feiern die Münchner gern mit ihren Gästen.

Mehr lesen

Miteinander ins Gespräch kommt man bei den zahlreichen Festivals und Volksfesten wie den Dulten, dem Frühlingsfest, den beiden Tollwood Festivals, dem Oktoberfest und dem Münchner Christkindlmarkt. München ist schön und seine Schönheit macht einfach gute Laune: Das Gold des Friedensengels gegen den blauen Himmel, die Sonnenanbeter auf den Stufen der Glyptothek, die 50 Farben „Grün“ im Englischen Garten, oder der Tourist tête-à-tête mit dem Original Blauen Pferd vom Blauen Reiter im Lenbachhaus.

Die Wittelsbacher haben in über 700 Jahren leidenschaftlichen Einsatzes für die Kultur den Grundstein für das einzigartige Zusammenspiel von Musik, Theater und Museen gelegt. Heute ist der Musikliebhaber König in einem der renommiertesten Opernhäuser der Welt und bei den Konzerten von Orchestern der Spitzenklasse. Beim Blick auf die Hauptwerke in den Kunstmuseen im Kunstareal der Münchner Maxvorstadt, spannt sich der Bogen gleich über mehrere Jahrtausende, von der Doppelstatue des Königs Niuserre in der Staatssammlung Ägyptischer Kunst bis hin zu Beuys' Arbeiten in der Pinakothek der Moderne und im Lenbachhaus.

In Biergärten unter Kastanienbäumen kommt jeder Besucher nicht nur in deren Blütezeit in den Genuss der schönsten Klischees über die Stadt: Brezn, Bier und echte Gemütlichkeit, das Staunen, dass hier wirklich jeder mit jedem redet. München bietet geradezu paradiesische Voraussetzungen für einen Einkaufsbummel durch Kaufhäuser, Fachgeschäfte und Flagship-Stores namhafter Labels. Gesäumt von Grünanlagen ist die Isar ein Stück unverbaute Natur mitten in der Großstadt.

www.muenchen.de/veranstaltungen

weniger
München erleben
Smart Luxury
Einfach München - einfach luxuriös genießen 

Schlendern, statt rennen – Entschleunigung ist heute rarer Luxus. München mit seinen kurzen Wegen, seinem kompakten Zentrum und vielen grünen Oasen ist wie geschaffen für das genüssliche Bummeln. Eine kurze Pause da und dort, die Atmosphäre auf sich wirken lassen, und schon taucht man ein ins Münchner Lebensgefühl.

Mehr lesen

Prachtvolle Bauten, luxuriöse Hotels, edle Shoppingmeilen und Sterne-Restaurants stehen für München, genauso wie Biergarten, Fußballfieber, Isarstrand und Kreativquartier. Die Münchnerinnen und Münchner entscheiden sich immer für beide Facetten Münchens. Das ist der wahre Luxus nach Münchner Art: entspannt und souverän genießen, was die Stadt zu bieten hat. Die Münchnerinnen und Münchner sind stolz auf ihre Stadt und deren hochkarätiges Kulturangebot.

Das Deutsche Museum, die drei Pinakotheken und das Lenbachhaus gehören ebenso zu den renommiertesten Museen der Welt wie das Museum Brandhorst und das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst. Im Kunstareal München trifft man nicht nur auf große Kunst, sondern auch auf schicke Kneipen, gemütliche Cafés und hübsche Läden. Das ist wiederum Ausdruck der speziellen Münchner Lebensart: die elegante und selbstverständliche Verbindung von Kunstgenuss und Genusskultur. Auch musikalisch punktet München mit einem großzügigen und luxuriösen Angebot. Gleich drei international profilierte Klassikorchester sind in der Stadt zu Hause, die Münchner Philharmoniker, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und das Bayerische Staatsorchester.

In Luxus schwelgten schon die Wittelsbacher, in deren Herrschaftssitzen, Residenz München und Schloss Nymphenburg. Hier können die Besucherinnen und Besucher heute dem feudalen Lebensstil des bayerischen Adelsgeschlechts nachspüren.

www.muenchen.de/shopping

weniger
München erleben
Kulinarik
Einfach München – einfach Genuss 

Brezn, Bier und Böfflamott: Traditionelle Wirtshäuser und Biergärten, Ristorantes, Tavernen und Bistros laden zur kulinarischen Entdeckungstour durch München ein.

Mehr lesen

Im typischen Münchner Wirtshaus werden herzhafte Leibspeisen in allen Variationen serviert: Haxn, Schweinsbraten, Böfflamott (Rinderschmortopf) und Knödel. Den kleinen Hunger stillen Weißwurst (die stückweise bestellt wird) oder Leberkäse. Bayerische Brotzeitschmankerl wie Obazda (Camembertcreme) und Schnittlauchbrot schmecken im Biergarten besonders gut. Hier sitzen die Einheimischen entspannt mit den Gästen aus aller Welt an den Biertischen. Ein eigenes Picknick mitbringen ist erlaubt - eine bayerische Besonderheit.

Eine Besonderheit ist auch das Münchner Bier, das heute noch nach dem 500 Jahre alten bayerischen Reinheitsgebot gebraut wird. Neben den weltbekannten Großbrauereien gibt es auch zunehmend kleine Brauereien, die sich auf Craft Biere spezialisiert haben.

Bier schmeckt nicht nur zur bayerischen Küche, sondern mundet auch zu internationalen Spezialitäten. Die Geheimnisse der Kochtöpfe anderer Länder lassen sich in großer Fülle entdecken. Begonnen hat die Liebe zu „exotischer“ Küche in München mit Napoleon und seinen Truppen. Das Böfflamott (Boeuf al la mode) gehört zu den bayerischen Klassikern. Als nächstes näherte sich München an die Küche Italiens an. Die zahlreichen Trattorie, Ristoranti und Caffè-Bars aber auch Tavernen und Bistros gehören inzwischen schon zu den Traditionsgaststätten. Heute reicht die Auswahl von der Atlantikküste bis zum Fernen Osten. Ob bayerisches Fastfood oder exotisches Slowfood, Genießerinnen und Genießer kommen in München auf ihre Kosten.

www.muenchen.de/essen-trinken

weniger
München erleben
Automobil
München – Marken und Motoren 

München steht für Mobilität. Hier ist der Automobilhersteller BMW Zuhause. Im BMW-Museum und in der BMW Welt vermittelt das Unternehmen Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Marke.

Mehr lesen

Mobilität in jeder Form, vom U-Boot über die Eisenbahn bis zu Luft- und Raumfahrt, entdeckt man auch im Verkehrszentrum des Deutschen Museums. Und seit einigen Jahren will München auch Radlhauptstadt werden.

Das BMW-Areal im Norden Münchens bietet dem Besucher eine spannende Kombination aus Architekturerlebnis, Museum und Information. Das BMW-Museum illustriert vor allem die Geschichte des Unternehmens mit Besucher-Highlights wie der Isetta oder dem Original-Filmauto aus dem James Bond Film „Der Morgen stirbt nie“ von 1997. Die BMW Welt, das Erlebnis- und Auslieferungszentrum des Autobauers, präsentiert ergänzend aktuelle Modelle: Vom kleinen Elektroauto i3 in Playmobil-Optik über meerblaue Coupés und perlgraue Kleinwagen bis hin zu nachtblauen Träumen in edler „frozen“ Mattlackierung. Auch die Besichtigung des BMW Stammwerkes ist im Rahmen einer Führung möglich.

Im Verkehrszentrum des Deutschen Museums stehen von der Kutsche bis zum Rettungshubschrauber alle Arten von Fortbewegungsmitteln im Focus.

Das Angebot an klimafreundlichen öffentlichen Verkehrsmitteln in München ist enorm. Die Stadt setzt verstärkt auf Elektromobilität. Ansässige Firmen und die TU München forschen nach immer neuen Möglichkeiten für eine klimaschonende Fortbewegung. Seinem Ziel, „Radlhauptstadt“ zu werden, kommt München immer näher: Seit 2002 hat der Radverkehr um 50 Prozent zugenommen. Das Radwegnetz wurde auf über 1.200 Kilometer ausgebaut.

www.muenchen.de/BMW-Welt-München

weniger
München erleben
Architektur
Architektur- und Design-Ikonen in München 

Moderne Architektur: Der Olympiapark mit seiner kühnen Zeltdachkonstruktion von Günther Behnisch mutet auch nach 40 Jahren noch futuristisch an. Gegenüber zieht die BMW Welt die Blicke auf sich – ein schwungvolles Statement der Architekten Coop Himmelb(l)au.

Mehr lesen

Heimat der BMW Art Car Collection, an der Künstler aus aller Welt mitgewirkt haben, ist das benachbarte BMW Museum. Weiter nördlich grüßt der gigantische Stadion-Ring der Allianz-Arena, von Herzog & de Meuron konzipiert.

Ein Zuhause für Themen rund ums Design bietet die Pinakothek der Moderne (Architekt: Stefan Braunfels) mit ihrer internationalen Sammlung Design und dem angegliederten Architekturmuseum. Die Außenhaut des Museums Brandhorst, entworfen von Matthias Sauerbuch und Louisa Hutton, besteht aus 36.000 glasierten Keramikstäben. Mit der golden glänzenden Neubau-Erweiterung des Lenbachhauses aus dem Büro Foster + Partners ist ein weiteres architektonisches Juwel hinzugekommen. Das neue Staatliche Museum Ägyptischer Kunst stammt von den Architekten Peter und Gottfried Böhm. Das Architektenbüro Georg-Scheel-Wetzel schuf das NS-Dokumentationszentrum.

Das Münchner Architektentrio Allmann Sattler Wappner ist für Münchens modernstes katholisches Gotteshaus, die Herz-Jesu-Kirche in Neuhausen, verantwortlich. Von magischer Anziehungskraft ist das haushohe, blaue Glasportal, durch das die Besucher in den lichtdurchströmten Innenraum eintauchen.

Im Herzen der Stadt gibt es eine Oase der Ruhe – den St.-Jakobs-Platz mit der Ohel-Jakob-Synagoge. Mit dem rauen, sandfarbenen Sockel und dem lichten Glasaufbau ist sie Blickfang des Jüdischen Zentrums Jakobsplatz, entworfen vom Architektenteam Wandel Hoefer Lorch.

www.muenchen.de/sehenswuerdigkeiten

weniger
Magic Cities in der nähe von München
1 Std. 2 Min.
1 Std. 36 Min.
2 Std. 14 Min.
2 Std. 11 Min.
3 Std. 9 Min.
3 Std. 28 Min.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte