Eifel: die Urwälder von morgen
Eifel - Wanderpause auf dem Eifelsteig ©Eifel Tourismus GmbH
Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm

Tel. +49 (0)6551 96560
info@eifel.info

„Natürlich Einzigartig“

natürliche, einzigartige und nachhaltige Reiseerlebnisse

Broschüre jetzt online blättern und herunterladen


Eifel: die Urwälder von morgen

Jenseits von Rhein und Mosel erhebt sich die Eifel. Im Dreiländereck mit Belgien und Luxemburg treffen dunkelgrün bewaldete Hügel auf bizarre Felsen, schneiden sich wilde Bäche in tiefe Täler. Auch wenn hier die Berge kein Feuer speien, ist die Eifel aus geologischer Sicht noch vulkanisch aktiv.

Schwarzstorch, Uhu und Wildkatze sind nur einige der über 1.400 gefährdeten Tier und -Pflanzenarten, die den Nationalpark Eifel bevölkern. Wanderer, Radfahrer und Reiter streifen auf eigenen Wegen durch die Region. Eine kluge Lenkung der Besucherströme sorgt dafür, dass Touristen mit ihren verschiedenen Interessen nicht miteinander in Konflikt geraten und die Natur sich ungestört entfalten kann. Nur einen Sprung von der Metropolregion Köln entfernt finden Wald, Wasser und Wildnis wieder in ihren natürlichen Kreislauf aus Werden und Vergehen zurück.

Qualitätslebensmittel: Leben mit Qualität

Die Regionalmarke Eifel, eine der ersten in Deutschland, verbindet seit 2004 lokale Unternehmen aus der Holzverarbeitung, der Lebensmittelbranche und dem Tourismus. Wo Sie als Gast das Qualitätsmarkenzeichen mit dem gelben „e“ auf vier farbigen Feldern entdecken, können Sie sich auf besonders hochwertige Produkte und Dienstleistungen aus der Eifel verlassen. Qualitätswein von der Ahr, Wasser aus vulkanischem Gestein, Premiumschinken- und Wurstspezialitäten, Backwaren, Eier, Milch und Honig schmecken nach Natur. Und ein Großteil der Produkte, die von Eifel-Gastgebern aufgetischt werden, stammt aus der eigenen Region.

Spirituell statt fromm

Erleben Sie die Eifel ganz meditativ und wandern Sie auf dem Schöpfungspfad bei Simmerath-Hirschrott. Tafeln mit weltlichen Texten und Ausschnitten aus der Bibel begleiten Sie und ermöglichen einen spirituellen Zugang zur Natur. Oder nehmen Sie eine Ich-Zeit im Kloster Maria Laach. Das Naturschutzgebiet rund um den Kratersee lädt dazu ein, zu wandern, klare Luft zu atmen, den Kopf freizumachen, Wellness und die Annehmlichkeiten im Seehotel Maria Laach zu genießen und anzunehmen, was die Natur Ihnen gibt.

Barrierefrei Natur erkunden

Im barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter sind mobilitätseingeschränkte Besucher und Gäste mit Sinnesbehinderung willkommen. Die Wege zum Aussichtspunkt Hirschley sind auch für Rollstühle oder Rollatoren befahrbar. Ein durchgehendes Blindenleitsystem sowie Infotafeln in erhabener und Braille-Schrift erschließen Sehbehinderten den Zugang zur Natur. Hörgeschädigte können Führungen in Gebärdensprache buchen. Ranger der Nationalparkverwaltung und ausgebildete Waldführer haben spezielle Fortbildungen absolviert, um allen Besuchern ungehinderte Erlebnisse der Natur zu ermöglichen.

Besonders bemerkenswert

  • Mehr als 500 Touren unter der Leitung fachkundiger Waldführer mit über 10.000 Teilnehmern jährlich
  • Nationalpark-Ranger mit spezieller Ausbildung in Gebärdensprache
  • Separat ausgewiesene Wege für Wanderer, gemütliches Radfahren und Reitspuren
  • Rückbau wenig genutzter Teerstraßen im Schutzgebiet, Verlegung von Freileitungen für die Stromversorgung unter die Erde

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt