Welterberegion Wartburg Hainich: reiche Erbschaften
Welterberegion Wartburg Hainich - Wartburg bei Eisenach ©DZT/Wartburg-Stiftung (Bildarchiv Monheim GmbH)
Tourismusverband der Welterberegion Wartburg Hainich e. V.

Am Schloß 2
99947 Weberstedt

Tel. +49 (0)36022 980836
info@welterbe-wartburg-hainich.de

„Natürlich Einzigartig“

natürliche, einzigartige und nachhaltige Reiseerlebnisse

Broschüre jetzt online blättern und herunterladen


Welterberegion Wartburg Hainich: reiche Erbschaften

Zwei der bedeutendsten touristischen Ziele in Thüringen vereint die Welterberegion Wartburg Hainich. Aufgrund der nachhaltigen Verbindung zweier so unterschiedlicher Geschwister wie des kulturhistorischen Erbes Wartburg und des ursprünglichen Naturerlebnisses Buchenwälder können alle Gäste mehr erleben.

Weltberühmt und immer wieder Schauplatz bedeutender Ereignisse deutscher Kulturgeschichte seit dem Mittelalter war die Wartburg. Hier lebte und wirkte die heilige Elisabeth, Richard Wagner setzte „Tannhäuser und dem Sängerkrieg auf Wartburg“ mit der gleichnamigen Oper ein unvergängliches Denkmal, Martin Luther fand hier Zuflucht und begann die Übersetzung der Bibel ins Deutsche. Schließlich wurde die weithin das Land überragende Festungsanlage zu einem Symbol der deutschen Einheit.

Zwischen Kultur und Natur

Im angrenzenden Nationalpark Hainich, der größten nutzungsfreien Laubwaldfläche Deutschlands, heißt es dagegen „Natur Natur sein lassen“. Der weitgehend natur belassene Buchenwald ermöglicht eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Hier können Sie dicke Teppiche aus Märzenbecher, Leberblümchen, Buschwindröschen, Orchideen und Bärlauch ebenso bestaunen wie Specht und Fledermaus und mehr als 2.100 Käferarten. Das Wappentier des Hainich, die Wildkatze, werden Sie in freier Wildbahn kaum zu Gesicht bekommen, aber im einmaligen Wildkatzendorf Hütscheroda tollen die scheuen Tiere direkt vor den Augen der Gäste durch naturnahe Gehege. In der Wildkatzenscheune informiert eine große Ausstellung interaktiv und kreativ über die Tiere. Der sieben Kilometer lange Wildkatzenpfad rund um das Dorf lockt mit außergewöhnlicher Kunst am Wegesrand und einer spektakulären Aussicht.

Sanfter Tourismus

Das Nationalparkzentrum rund um die Thiemsburg, größte und besucherstärkste Umweltbildungseinrichtung des Freistaates Thüringen, widmet sich der Entwicklung eines naturverträglichen Tourismus. Hier finden Sie den weltweit in seiner Art einzigartigen Baumkronenpfad Hainich. Er verbindet Natur und Kunst, Wissen und Spiel in abenteuerlicher Höhe. Mit dem eigensinstallierten Lift ist der Baumkronenpfad ebenso wie der Erlebnispfad Brunstal auch für Rollstuhlfahrer oder mit Kinderwagen und Buggy zugänglich. Und aus der Ferne grüßt wieder die Wartburg

Ganzjährig Genuss aus der Region

Weit über die Grenzen des Hainich hinaus bekannt sind Obst und Gemüse aus den landwirtschaftlichen Betrieben rund um den Nationalpark. Gastronomische „Genusswochen“ mit typischen Spezialitäten der regionalen Küche locken zu jeder Jahreszeit Gäste zu Kultur und in die Natur. So können Sie die einmalige Laubfärbung bei einer herbstlichen Wanderung im Hainich mit einem Kulturtrip zu Bach, Luther & Co. verbinden oder den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg mit einer winterlichen Urwaldwanderung.

Besonders bemerkenswert

  • Das Grüne Band entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze: früher Todesstreifen, jetzt reich belebtes Biotop
  • Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza: flanieren im Kurpark und zehn verschiedenen Gärten und Themenparks
  • Ringsum thermal entspannen: Friederiken Therme Bad Langensalza, aquaplex in Eisenach, Thüringen Therme Mühlhausen
  • Vorteilsticket für Eintritt inklusive „Wunderbarer Wanderbus“ im Pendelverkehr zwischen Wartburg und Nationalpark

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt