Werratal: Laufen, Radeln, Paddeln am Grünen Band
Werratal ©Kevin Berlit
Werratal Tourismus Marketing GmbH

Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege

Tel. +49 (0)5651 992330
info@urlaub-werratal.de

„Natürlich Einzigartig“

natürliche, einzigartige und nachhaltige Reiseerlebnisse

Broschüre jetzt online blättern und herunterladen


Werratal: Laufen, Radeln, Paddeln am Grünen Band

Vom Quellgebiet am thüringischen Rennsteig her schlängelt sich die Werra über 300 Kilometer durch Thüringen, Nordhessen und Südniedersachsen – oft entlang der früheren innerdeutschen Grenze. In Hannoversch Münden vereinigt sie sich mit der Fulda zur Weser.

Malerisch ist die Landschaft in Nordhessen und märchenhaft. Verträumte Städtchen und Dörfer mit Fachwerkhäusern säumen das Tal, mittelalterliche Burgen thronen auf den Hügeln und bewachen die Mythen der Region. Die Brüder Grimm – Herausgeber der berühmtesten deutschen Märchensammlung, trugen hier die Erzählungen des Volkes zusammen. Eine ihrer bekanntesten Gestalten, Frau Holle, soll am Hohen Meißner zu Hause sein. Ganz gegenwärtig tanken Sie hier klimaneutral Kraft und Frische aus der Natur. Beim Wandern, Rad fahren, Paddeln oder Reiten wird aus dem Urlaubsziel das Erlebnisland Werra-Meißner.

Umweltfreundlich auf Entdeckungstour

Im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald werden durch ein ausgefeiltes Wanderwegekonzept die Besucher naturverträglich gelenkt. Verschiedene Touren auf den zahlreichen zertifizierten Premiumwanderwegen sind so kombinierbar, dass Sie einen abwechslungsreichen Wanderurlaub ganz ohne Quartierwechsel und Gepäcktransfer erleben können. Für eine sachkundige Begleitung und Erläuterung können auch Naturparkführer gebucht werden. Mit dem Kanu paddeln Sie auch als ungeübte Fahrer von Wanfried bis hinunter nach Hannoversch Münden. Die gemächliche Strömung erlaubt es Anfängern, sich in Ruhe mit dem Boot und dem Fluss vertraut zu machen. Vom Wasser aus eröffnen sich Ihnen einmalige Perspektiven und Ausblicke. Auf Zweirädern ist das Erlebnispotenzial besonders groß. Entlang des Werratal-Radwegs vom Rennsteig bis zur Weser können Sie die gut 300 Kilometer in einer knappen Woche zurücklegen – natürlich mit organisierten Übernachtungen und Transfers. Auf allen Aktivtouren bleibt genügend Zeit für Genüsse aus der regionalen Küche. Regionale Direktvermarkter und Gastronomen machen Spezialitäten wie Ahle Worscht (Mettwurst), Meißner Lamm und Ringgauer Käse schmackhaft und erlebbar. Bei der Einkehr, aber auch bei Betriebsführungen und Verkostungen erleben Sie echten Genuss.

Geschichte zum Anfassen

In der jüngeren Geschichte zerschnitt hier – in der geografischen Mitte Europas – die Grenze zwischen Ost und West die Landschaft. Dadurch entstand in der Abgeschiedenheit des ehemaligen Todesstreifens ein Rückzugsgebiet für bedrohte Tiere und Pflanzen. Heute verbindet das „Grüne Band“ wieder die historisch gewachsene Kulturlandschaft. Sorgfältig bewahrte Orte der Erinnerung wie die unterirdische „Agentenschleuse“ bei Wendehausen oder der Turm der Einheit von Heldrastein dokumentieren diesen Teil der deutschen Geschichte. Umfassendere Einblicke gewährt das Grenzmuseum Schifflersgrund mit seinen vielfältigen Exponaten.

Besonders bemerkenswert

  • Bad Sooden-Allendorf: Kurort mit Gradierwerk, Werratal- Therme, Saunalandschaft und Totes-Meer-Salzgrotte
  • Barrierefreier Wanderweg „Rebbes“ am Hohen Meißner: geeignet auch für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen
  • Energiesparmaßnahmen und energetische Sanierung von gastronomischen Betrieben in Kooperation mit Energieversorgern
  • Im Winter präparierte Wanderwege, Langlaufloipen und Skatingstrecken, beginnend am Frau-Holle-Loipenparkplatz am Hohen Meißner

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt