Frankfurter Buchmesse: Ehrengastpavillon ©Frankfurter Buchmesse Presse- und Unternehmenskommunikation Ausstellungs- und Messe-GmbH (Alexander Heimann)
25. Sep 2017

Frankfurter Buchmesse 2017: Wo die Welt der Literatur zu Füßen liegt

Seit fast 70 Jahren ist die Buchmesse Magnet für Verlage, Autoren und Kulturinteressierte aus aller Welt. Auch, weil sie längst weit mehr zu bieten hat als Bücher.

Haben Sie Lust, einen Blick in die Zukunft des Kultur- und Kreativsektors zu werfen? Möchten Sie sehen, wer den ersten Buchblog-Award gewinnt oder vielleicht an der BOOKFEST NIGHT teilnehmen, wo Bars und Restaurants des Bahnhofsviertels in Frankfurt ihre Türen für die Literatur öffnen? Dann sollten Sie vom 11. bis zum 15. Oktober in die Metropole am Main reisen und erleben, wie Wörter und Bilder Zukunft machen. Denn nirgendwo zeigt sich die Branche vielfältiger, innovativer und internationaler als an diesen fünf Tagen im Herbst, wenn Aussteller aus über 100 Ländern die Buchmesse für ihren Auftritt nutzen.

Ein Ort der 1000 Möglichkeiten

Erleben Sie so spannende Formate wie die Gourmet Gallery mit Kochshows, Diskussionen, Verkostungen sowie inspirierenden Kochbüchern aus fünf Kontinenten. Aktuelle Strömungen im Comic-Publishing zeigt die Künstlergruppe Comic Solidarity. Im THE ARTS+ Salon findet man hingegen ein großes Pop-up Museum und erfährt alles über die Potenziale der Digitalisierung. Auch die zahlreichen Publikumslesungen mit namhaften Autoren begeistern, genauso wie die Veranstaltungen rund um das diesjährige Gastland Frankreich.

Und sollten Sie nach so viel kreativem Input Lust auf ein wenig Entspannung haben, unternehmen Sie einfach einen Abstecher ans Frankfurter Museumsufer, in den Palmengarten, essen in einem der zahlreichen traditionellen Apfelweinlokale oder schippern mit einem Ausflugsboot den Main herunter. Weitere Infos unter: www.buchmesse.de

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte