Himmelsstürmer ©Stadt Kassel (Michael Schwab)
15. Mai 2017

Ganz große Kunst: Die documenta 14 in Kassel

Nur alle fünf Jahre gibt sich die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst die Ehre. Im Juni 2017 ist es unter dem Arbeitstitel: „Von Athen lernen“ endlich wieder soweit.

100 Tage Kunst in Kassel – am 10. Juni 2017 eröffnet die documenta 14 und macht die nordhessische Metropole bis Mitte September einmal mehr zum Anziehungspunkt für Kulturbegeisterte aus der ganzen Welt. Weit über 160 internationale Künstler wurden von den documenta-Kuratoren aufgerufen, Arbeiten zu konzipieren. Dabei rücken, neben klassischen Genres, dieses Mal auch Theater, Maske und Performance in den Mittelpunkt.
Besuchern präsentiert sich die Stadt mit ihrem Weltkulturerbe, dem barocken Bergpark Wilhelmshöhe, indes als große Bühne. Auf einzigartige Weise verbindet sie unbekannte Ausstellungsorte im faszinierenden Nordstadtquartier mit traditionellen Plätzen wie dem Fridericianum, der documenta-Halle, der Neuen Galerie oder dem Friedrichsplatz und avanciert dabei selbst zum vibrierenden Kunstwerk. Die leidenschaftliche Verschmelzung mit der Kultur wird in Kassel außerdem mit einem opulenten Begleitprogramm aus Lesungen, Führungen, Musik und Tanz gefeiert.

Eine ganze Stadt als Ausstellungsraum

Mittels interaktiver Touren können Besucher im öffentlichen Raum auch zahlreiche Kunstwerke aus der Vergangenheit der documenta entdecken. Mit dem 16 Meter hohen Obelisken auf dem Königsplatz oder dem beeindruckenden "Parthenon der Bücher" der argentinische Künstlerin Marta Minujín entstehen darüber hinaus neue Objekte, die nicht nur Kultur-liebhaber ins Staunen versetzen. Übrigens: Als weltweit wichtigste Schau für Gegenwartskunst findet die documenta 14 zum ersten Mal seit ihrer Gründung an zwei Orten statt: neben Kassel auch in Athen. Dort läuft sie bis zum 16. Juli und schlägt damit eine sehenswerte Brücke von Süden nach Nordhessen. Weitere Informationen finden Sie hier oder unter www.documenta.de.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte