Weimar: Herzogin Anna Amalia Bibliothek ©Günther Bayerl / Lookphotos
12. Feb 2018

Meisterhafte Klänge: Die Thüringer Bachwochen

Um Weimar herum spielt die Musik! Die Thüringer Bachwochen feiern den 333. Geburtstag des großen Barockkomponisten mit Konzerten an besonders stimmungsvollen Orten. des Freistaates.

Hegen Sie eine Leidenschaft für klassische Musik? Dann können Sie sich vom 21. März bis zum 15. April 2018 auf schönste Weise verführen lassen: Mit 56 Konzerten, 15 Veranstaltungsorten und rund 20.000 Besuchern sind die Thüringer Bachwochen nicht nur das größte Musikfestival Thüringens, sondern mit seiner Spezialisierung auf Barockmusik und den Aufführungen zahlreicher Werke an authentischen Bachstätten verfügt es auch über eine einmalige Anziehungskraft. Johann Sebastian Bach war zweimal in Weimar: 1703 erstmals für ein halbes Jahr als Hofmusiker. Er kehrte 1708 zurück und blieb neun Jahre als Hofkapellmeister und Organist in der Stadt. Die eindrucksvollen Schauplätze sind nun Podium und bilden den Rahmen um 2018 die Spuren des großen Komponisten in Thüringen zu entdecken.

Weltliche Kantaten und echte Premieren

Auf dem Programm des Eröffnungskonzertes in der UNESCO Welterbestadt Weimar steht Bachs Matthäuspassion. Höhepunkte, neben dem Auftakt zum Bach-Geburtstag, sind die Konzerte u.a. der Gaechinger Cantorey, Stuttgart oder des Freiburger Barockorchesters. Als Solisten kommen die Violinistin Liza Ferschtman, der Pianist Alexandre Tharaud sowie die Saxophonistin Asya Fateyeva erstmals ins Bachland Thüringen. In der Reihe von Aufführungen weltlicher Bachkantaten bietet das Festival auch zwei echte Bach-Premieren, die Sie nicht verpassen sollten. Weitere Infos unter: www.thueringer-bachwochen.de