Themenübersicht

News

01.07.2013

Neue deutsche Weltdokumentenerbe

Kürzlich wurden sowohl die Himmelsscheibe von Nebra, als auch das Lorscher Arzneibuch in das "UNESCO-Register des Dokumentenerbes" aufgenommen. Zudem war Deutschland auch noch in zwei Gemeinschaftsnominierungen erfolgreich vertreten: Zum einen mit dem Kommunistischen Manifest und dem ersten Band des Kapitals von Karl Marx (zusammen mit den Niederlanden) und zum anderen mit der Goldenen Bulle (zusammen mit Österreich).

Seit 1992 macht es sich die UNESCO zur Aufgabe, historisch bedeutsame Dokumente vor dem Vergessen zu sichern. Weltweit umfasst die Sammlung nun 299 Dokumente von denen 17 Einträge Deutschland zuzurechnen sind. Andere bekannte deutsche Dokumente sind u.a. die Gutenberg-Bibel und Beethovens 9. Sinfonie.