Themenübersicht

News

21.03.2012

Tag der Poesie und des Waldes

Am 21. März wird mit dem UNESCO-Welttag der Poesie seit dem Jahr 2000 an den Stellenwert der Poesie gedacht. Das Kulturgut Sprache und die Bedeutung mündlicher Traditionen sollen in Erinnerung gerufen werden; auch in Deutschland, das weltweit nicht ohne Grund als Land der Dichter und Denker bezeichnet wird.

An diesem Tag steht außerdem noch der Wald im Mittelpunkt. Die PEFC (Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung) setzt sich für den Erhalt der Wälder ein und will an diesem Tag mit Aktionen und Veranstaltungen auf die Bedeutung der Wälder aufmerksam machen. Bei einer Wanderung durch Deutschlands Wälder kann man sich von der Schönheit der Natur überzeugen.