Themenübersicht

Newsblog

In der Osterzeit, von 28. Februar bis zum 29. März 2015, finden in Deutschland zahlreiche Sorbische Ostermärkte und -ausstellungen statt. Die Sorbischen Ostermärkte sind eine Tradition des slawischen Volks der Lausitzer Sorben in der Region zwischen dem Spreewald in Brandenburg und dem Lausitzer Bergland in Sachsen. Neben dem sorbischen Kunsthandwerk, mit seinen aufwändig verzierten Ostereiern, kann man hier auch die Sorbischen Trachten bestaunen.

Auch außerhalb der Osterzeit hat die Region Lausitz einiges zu bieten. So lohnt sich beispielsweise ein Ausflug in das UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald.

mehr »

Die Special Olympics sind die nationalen Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung und finden vom 02. bis zum 05. März 2015 in Inzell statt. Die Veranstaltung ist die weltweit größte Behinderten-Sportbewegung und in 170 Nationen vertreten. Zu den Special Olympics Deutschland sind für 2015 über 800 Athletinnen und Athleten gemeldet, die in acht Sportarten wettbewerbsfrei an den Start gehen. Neben interessanten Wettkämpfen gibt es ein umfassendes Programm für Familien und Athleten sowie eine sehenswerte Eröffnungs- und Abschlussfeier.

Inzell liegt am Fuß der bayerischen Alpen und bietet eine einzigartige Naturlandschaft mit Bergen und Seen, glasklaren Bächen, saftigen Almwiesen und eine vielfältige Tierwelt. Sowohl im Sommer als auch im Winter finden Sie hier ein spannendes Angebot für Aktivreisende und Naturliebhaber.

mehr »

Lucas Cranach der Jüngere – Sohn des Malers Lucas Cranach dem Älteren – wäre am 4. Oktober 2015 500 Jahre alt geworden. Neben Albrecht Dürer gelten die beiden Cranachs als die bedeutendsten Maler und Grafiker der Renaissance in Deutschland. Vor allem Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Bayern feiern den in Wittenberg geborenen Maler in seinem Jubiläumsjahr mit zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Auch für Kinder, Jugendliche und Familien gibt es Besonderes zu entdecken: die Ausstellung „Pop up Cranach“ lässt die Werke der Cranachs lebendig werden und ist noch bis zum 12. April 2015 in der Berliner Gemäldegalerie zu sehen. Danach wandert die Ausstellung in weitere Städte, etwa Wittenberg und Kronach.

mehr »

Sie möchten fit, gesund und entspannt in das Frühjahr starten? Sachsen bietet ausgezeichnete Möglichkeiten dafür. Das traditionsreiche Bäder- und Kurland lädt Sie zu einer kleinen Entspannungspause in seine Bäder und Thermen ein. Heilende Erde, warme Thermalquellen, wohltuende Massagen und traditionsreiche Rituale gehören zum speziellen Angebot. 16 auf höchste Qualität geprüfte Hotels und Ferienparks, beispielsweise in Bad Elster oder Bad Schandau, sind auf anspruchsvolle Gesundheitsurlauber eingestellt.

Auch Bewegung und Kultur kommen nicht zu kurz. In Sachsen lässt sich Wellness hervorragend mit einem vielseitigen Kulturangebot sowie Wandern und Rad fahren kombinieren. Der Naturpark Erzgebirge/Vogtland, das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide und der Nationalpark Sächsische Schweiz lassen keine Wünsche offen.

mehr »

Der International Tourist Guide Day wird seit 1990 weltweit von zahlreichen Gästeführerorganisationen am Gründungstag des Weltverbandes der Gästeführer durchgeführt. Am 21. und 22. Februar 2015 haben Sie in ganz Deutschland die Möglichkeit, an spannenden Führungen zum Jahresmotto „Steine“ teilzunehmen - und das kostenlos!

Führungen finden beispielsweise in Hildesheim („Der Steinekeller – das steinerne Gedächtnis Hildesheims“), Leipzig („Entlang der Gemäuer der Innenstadt mit der Leipziger Stadtstreicherin“) und Saarbrücken („Kunst im öffentlichen Raum – die Steinskulpturen in der Saarbrücker Innenstadt“) statt. Auch in 85 weiteren deutschen Orten warten interessante Touren auf Sie.

mehr »

Noch bis zum 29. März 2015 geht es in Nürnberg um die Wurst: im Stadtmuseum Fembohaus wird die Sonderausstellung „Mythos Bratwurst. 9 cm Nürnberg - eine Kulturgeschichte“ gezeigt. Die Ausstellung zeigt die Stadtgeschichte aus der „Bratwurstperspektive“, denn die kleine Wurst hat in Nürnberg eine wohl 700-jährige Tradition. Noch heute gilt der „Darreichungskanon“: gegrillt auf offenem Buchenholzfeuer, 6, 8 oder 12 Stück auf einem Zinnteller, mit Sauerkraut oder Kartoffelsalat und Meerrettich. Die Nürnberger Rostbratwurst darf ausschließlich aus Nürnberg kommen und steht seit 2003 sogar unter dem Schutz der Europäischen Union.

Ein weiteres kulinarisches Highlight, welches seinen Ursprung in Nürnberg hat, sind die Nürnberger Lebkuchen. Das sind große, runde Oblatenlebkuchen mit Schokoladen- oder Zuckerglasur, welche in der Weihnachtszeit sehr beliebt sind. Lecker!

mehr »

Zum 30. Mal wird am 16. Februar 2015 das Bischofsgrüner Schneemannfest gefeiert. Bereits am 13. Februar wird im Fichtelgebirge damit begonnen, Deutschlands größten Natur-Schneemann zu bauen. Bis zu den Feierlichkeiten am Rosenmontag mit Open-Air-Party, Krapfen-Wettessen und Fackelumzug wird der Riesenschneemann Namens „Jakob“ eine Höhe von über 10 Metern erreichen. Den Bau von Jakob dem 30. können Sie bereits vor Ihrem Besuch über die Marktplatz-Webcam mitverfolgen.

Bischofsgrün ist übrigens auch ein heilklimatischer Kurort, in dem Sie sich hervorragend erholen können. In Deutschland gibt es über 350 prädikatisierte Heilbäder und Kurorte. Ob Mineral- und Thermalquellen, wohltuende Moore, linderndes Klima oder prickelndes Meerwasser, hier ist für jeden das Passende dabei.

mehr »

Am 21. Februar 2015 können Sie an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins einen der ältesten friesischen Bräuche live miterleben: das Biikebrennen (vom Friesischen: Biike, Feuerzeichen). An diesem Tag werden riesige Feuer entfacht, um den Winter auszutreiben und dem Frühlingsanfang nachzuhelfen. Im Anschluss an das Biikebrennen geht es traditionell zum gemeinsamen Grünkohlessen mit Kasseler, Schweinebacke und süßen Kartoffeln. Seit 2014 steht das Biikebrennen auch im nationalen Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

Ein weiterer Tipp zum Aufwärmen nach einem Wintertag am Wasser sind die herrlichen Heißgetränke der Friesen: der Pharisäer, heißer Kaffee mit einem Schuss Rum und der Helgoländer Eiergrog, ein Heißgetränk aus Eigelb, Zucker, Rum und Wasser. Prost!

mehr »

Die Fastnacht gilt in Deutschland als fünfte Jahreszeit. Ein Jahrhunderte altes Spektakel findet am 16. und 17. Februar 2015 in Rottweil statt: der Rottweiler Narrensprung. Montags um 8 Uhr und dienstags um 8 Uhr und 14 Uhr strömt die Rottweiler Narrenschar bei Glockenschlag durch das Schwarze Tor und zieht danach durch die historische Innenstadt. Aber Achtung: nur echte Rottweiler dürfen das Narrenkleid tragen. Außerdem typisch für die schwäbisch-alemannische Fastnacht, welche 2014 in die deutsche Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde, sind die geschnitzten Holzmasken. Dieses Ereignis sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Übrigens: die Schwäbische Alb, 40 km südöstlich von Stuttgart gelegen, zählt zu Deutschlands UNESCO-Biosphärenreservaten. Beeindruckende Naturschönheiten, geologische Besonderheiten und historische Stätten erwarten Sie dort. Ein Besuch lohnt sich!

mehr »

Die Ausstellung „25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung“ im UNESCO- Weltkulturerbe Völklinger Hütte wurde bis zum 8. März 2015 verlängert. Damit haben Sie die Chance, die exklusiven Fotografien des renommierten Fotografen und Bildjournalisten Helmut R. Schulze zu sehen, welche den politischen Weg zur Deutschen Einheit aus nächster Nähe zeigen. Schulze (geboren 1929) war hautnah bei vielen diplomatischen Anlässen zugegen, welche die Wiedervereinigung prägten und bietet Ihnen spannende Einblicke in die deutsche Geschichte.

Im November 1989 fiel die Mauer, seit Oktober 1990 ist Deutschland wieder vereinigt. Im Jubiläumsjahr der Deutschen Wiedervereinigung 2015 finden viele spannende Veranstaltungen statt. Lassen Sie sich aus 25 Blickwinkeln inspirieren, Orte in Deutschland zu besuchen, die in den 25 Jahren nach dem Mauerfall entstanden sind. Viel Vergnügen!

mehr »