Themenübersicht

Newsblog

Zum 30. Mal wird am 16. Februar 2015 das Bischofsgrüner Schneemannfest gefeiert. Bereits am 13. Februar wird im Fichtelgebirge damit begonnen, Deutschlands größten Natur-Schneemann zu bauen. Bis zu den Feierlichkeiten am Rosenmontag mit Open-Air-Party, Krapfen-Wettessen und Fackelumzug wird der Riesenschneemann Namens „Jakob“ eine Höhe von über 10 Metern erreichen. Den Bau von Jakob dem 30. können Sie bereits vor Ihrem Besuch über die Marktplatz-Webcam mitverfolgen.

Bischofsgrün ist übrigens auch ein heilklimatischer Kurort, in dem Sie sich hervorragend erholen können. In Deutschland gibt es über 350 prädikatisierte Heilbäder und Kurorte. Ob Mineral- und Thermalquellen, wohltuende Moore, linderndes Klima oder prickelndes Meerwasser, hier ist für jeden das Passende dabei.

mehr »

Am 21. Februar 2015 können Sie an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins einen der ältesten friesischen Bräuche live miterleben: das Biikebrennen (vom Friesischen: Biike, Feuerzeichen). An diesem Tag werden riesige Feuer entfacht, um den Winter auszutreiben und dem Frühlingsanfang nachzuhelfen. Im Anschluss an das Biikebrennen geht es traditionell zum gemeinsamen Grünkohlessen mit Kasseler, Schweinebacke und süßen Kartoffeln. Seit 2014 steht das Biikebrennen auch im nationalen Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO.

Ein weiterer Tipp zum Aufwärmen nach einem Wintertag am Wasser sind die herrlichen Heißgetränke der Friesen: der Pharisäer, heißer Kaffee mit einem Schuss Rum und der Helgoländer Eiergrog, ein Heißgetränk aus Eigelb, Zucker, Rum und Wasser. Prost!

mehr »

Die Fastnacht gilt in Deutschland als fünfte Jahreszeit. Ein Jahrhunderte altes Spektakel findet am 16. und 17. Februar 2015 in Rottweil statt: der Rottweiler Narrensprung. Montags um 8 Uhr und dienstags um 8 Uhr und 14 Uhr strömt die Rottweiler Narrenschar bei Glockenschlag durch das Schwarze Tor und zieht danach durch die historische Innenstadt. Aber Achtung: nur echte Rottweiler dürfen das Narrenkleid tragen. Außerdem typisch für die schwäbisch-alemannische Fastnacht, welche 2014 in die deutsche Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde, sind die geschnitzten Holzmasken. Dieses Ereignis sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Übrigens: die Schwäbische Alb, 40 km südöstlich von Stuttgart gelegen, zählt zu Deutschlands UNESCO-Biosphärenreservaten. Beeindruckende Naturschönheiten, geologische Besonderheiten und historische Stätten erwarten Sie dort. Ein Besuch lohnt sich!

mehr »

Die Ausstellung „25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung“ im UNESCO- Weltkulturerbe Völklinger Hütte wurde bis zum 8. März 2015 verlängert. Damit haben Sie die Chance, die exklusiven Fotografien des renommierten Fotografen und Bildjournalisten Helmut R. Schulze zu sehen, welche den politischen Weg zur Deutschen Einheit aus nächster Nähe zeigen. Schulze (geboren 1929) war hautnah bei vielen diplomatischen Anlässen zugegen, welche die Wiedervereinigung prägten und bietet Ihnen spannende Einblicke in die deutsche Geschichte.

Im November 1989 fiel die Mauer, seit Oktober 1990 ist Deutschland wieder vereinigt. Im Jubiläumsjahr der Deutschen Wiedervereinigung 2015 finden viele spannende Veranstaltungen statt. Lassen Sie sich aus 25 Blickwinkeln inspirieren, Orte in Deutschland zu besuchen, die in den 25 Jahren nach dem Mauerfall entstanden sind. Viel Vergnügen!

mehr »

Vom 30. Januar bis 15. Februar 2015 findet der Harzer KulturWinter statt. Ihr Besuch im Harz wird durch das vielfältige Veranstaltungsprogramm in Schlössern, Museen, Theatern, Handwerksbetrieben, Bergwerken und Klöstern der Region mit besonderen Führungen und außergewöhnlichen Events zu einem abwechslungsreichen Erlebnis.

Ob eine Familienführung im UNESCO-Weltkulturerbe Bergwerk Rammelsberg mit anschließendem Bummel durch die Altstadt von Goslar, ein Schokoladenseminar in der UNESCO-Stadt Quedlinburg oder eine Märchenstunde auf Schloss Wernigerode, hier ist für jeden das Passende dabei!

mehr »

„Das Erbe - Die Ausstellung zum Bergbau im Saarland“ in der ehemaligen Waschkaue des Bergwerks Reden präsentiert in drei Themenwelten den Einfluss des Bergbaus auf das Saarland und das Leben mit der Steinkohle. 2012 wurde die letzte Grube im Saarland geschlossen und erhielt durch die Ausstellung ein Vermächtnis. Lassen Sie sich von einem ehemaligen Bergmann durch die Ausstellung führen und erleben Sie den Bergbau mit allen Sinnen.

Weitere spannende Einblicke in die industrielle Vergangenheit und Gegenwart Deutschlands gibt es entlang der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet, in den UNESCO-Welterbestätten Zeche Zollverein in Essen oder der Völklinger Hütte sowie im Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

mehr »

Am Montag, 16. Februar 2015 finden im Rheinland die Rosenmontagsumzüge statt. Zu Karneval, der 5. Jahreszeit in vielen deutschen Regionen, bevölkern kostümierte Narren die Straßen und das bunte Treiben der Straßenumzüge verleiht den Städten einen volksfestartigen Charakter. Werfen Sie sich in Ihr schönstes Kostüm und seien Sie bei diesem Spektakel der Lebensfreude live dabei!

Der größte Rosenmontagszug findet in Köln statt. Weitere große Umzüge gibt es in Düsseldorf, Mainz, Trier oder Koblenz sowie in vielen weiteren deutschen Städten. Weitere Informationen zur langen Tradition des Karnevals gibt es in vielen Fastnachtsmuseen, etwa in Köln, Mainz, Koblenz oder Speyer.

mehr »

Vom 5. bis 8. Februar 2015 sind in Bad Wiessee am Tegernsee alle Augen gen Himmel gerichtet. Zur Montgolfiade steigen täglich Heißluftballons in außergewöhnlichen Formen in die Höhe und bieten ein buntes Spektakel, das nicht nur Kinder zum Staunen bringt. Rund um den Tegernsee erwarten Sie zudem vielfältige Sport- und Freizeitangebote wie Schnee- und Fackelwanderungen, Pferdeschlittenfahrten oder romantische Hüttenabende.

Bad Wiessee ist außerdem bekannt für seine Jodschwefelquelle. Wie wäre es mit einem Besuch in der Bade- und Saunalandschaft „Bade Park Bad Wiessee“ oder der Seesauna Monte Mare zur Entspannung?

mehr »

Vom 23. bis 25. Januar 2015 findet in den römischen Thermen am Viehmarkt in Trier das Weinforum 2015 statt. Prämierte Spitzenweine aus deutschen Weinanbaugebieten an Mosel, Saar und Ruwer können in den unterirdischen Gängen der Thermen verkostet werden. Zur Auswahl stehen rund 200 Weine und Winzersekte von über 100 Weinbaubetrieben.

Trier hat nicht nur für Weinliebhaber einiges zu bieten: das UNESCO-Welterbe „Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche“ oder das Veranstaltungszentrum in der ehemaligen Tuchfabrik, welches das ganze Jahr über ein spannendes Programm bietet, sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

mehr »

Bis zum 19. April 2015 ist in Köln die Sonderausstellung „Köln 1914. Metropole im Westen“ zu sehen. Das Kölnische Stadtmuseum, das Museum für Angewandte Kunst Köln und die Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln präsentieren je einen Teil der Ausstellung. In der Ausstellung werden die Bedeutung Kölns 1914 sowie die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die Stadt dargestellt. Begeben Sie sich auf eine spannende Reise durch die Geschichte Deutschlands!

Das Jahr 1708 prägte Köln als Duftstadt: Johann Maria Farina erfand das „Eau de Cologne“. Heute ist das Haus Farina die älteste noch bestehende Parfümfabrik der Welt und beherbergt ein Duftmuseum. Haben Sie das Kölnisch Wasser schon probiert?

mehr »