Themenübersicht

Newsblog

Deutschland hat insgesamt 13 Weinanbaugebiete, die jeweils Weine mit ganz eigenem Charakter hervorbringen. Für jedes Weinanbaugebiet wurden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Weininstitut Höhepunkte der Weinkultur zusammengestellt und aktualisiert. Darunter fallen beispielweise Weingüter mit besonderem architektonischem Charme, die Neues mit Altem verbinden. Das Weingut Kreutzenberger besticht zum Beispiel durch seine Bauhausarchitektur. Auch alte Klöster, wie Wasems Kloster Engelthal, wurden zu Vinotheken umgestaltet und bieten nun Räumlichkeiten für Veranstaltungen aller Art. Ein Besuch der unterschiedlichen und exklusiven Höhepunkte der Weinkultur rundet jeden Deutschland-Urlaub kulinarisch ab.

mehr »

Die Paralympics in Sotschi sind gerade erst vorbei und schon kündigt sich eine nächste große Veranstaltung für Menschen mit Behinderung in Deutschland an. In Düsseldorf finden vom 19. bis 23. Mai 2014 die Special Olympics Deutschland statt. Bei diesen Wettkämpfen treten rund 4.800 Athleten mit geistiger Beeinträchtigung gegeneinander an und sorgen für spannende und emotionale Wettkämpfe.

Deutschland ist ein Reiseziel für Alle, sodass Menschen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität viele Angebote für einen erholsamen Urlaub oder eine erfolgreiche Geschäftsreise finden.

mehr »

Vom 19. April bis 11. Mai 2014 wird in Nürnberg der Frühling gefeiert. Neben unzähligen Fahrgeschäften bietet das Volksfest Partystimmung in den Festzelten und natürlich kulinarische Köstlichkeiten für jeden Geschmack. Außerdem gibt es einen Familienspaßtag, an dem sich auch die touristischen Regionen rund um Nürnberg vorstellen. An den Ostertagen beglückt der Osterhase die kleinen Besucher des Frühlingsfestes mit Leckereien.

Zur selben Zeit findet in Stuttgart ebenfalls ein großes Frühlingsfest statt, das Jung und Alt begeistert. Dort begrüßen Riesenrad, Festzelt & Co die Besucher auf den Cannstatter Wasen, wo im Herbst das berühmte Cannstatter Volksfest stattfindet.

mehr »

Der 37 internationale Museumstag findet dieses Jahr am 18. Mai 2014 unter dem Motto „Sammeln verbindet - Museum collections make connections” statt. Dieser Aktionstag hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf die thematische Vielfalt von mehr als 6.500 Museen in Deutschland und auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen.

Ziel eines jeden Museums ist es Gegenstände, meist aus der Vergangenheit und zu einem bestimmten vorgegeben Thema, aufzubewahren und fachgerecht für den Besucher zugänglich zu machen.

mehr »

Das Deutsche Weininstitut lädt am 26. und 27. April 2014 erneut zum WeinWanderWochenende. An den Tagen können Wanderfreunde die zahlreichen Weinanbaugebiete Deutschlands bei ihrer Lieblingsbeschäftigung kennenlernen. In vielen romantischen Winzerhöfen finden an dem Wochenende Weinfeste und –präsentationen statt. Auch der kulinarische Aspekt wird nicht zu kurz kommen, denn schließlich müssen sich die Wanderer für die nächste Etappe stärken.

Vor allem in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern, aber auch in Sachsen-Anhalt lassen sich zu jeder Jahreszeit Wanderausflüge mit kulinarischen Weingenüssen kombinieren.

mehr »

Die Thüringer Bachwochen sind das größte Klassikfestival im Musikland Thüringen. In diesem Jahr finden sie vom 11. April bis 4. Mai 2014 statt. Die Besucher erwartet ein vielseitiges Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach an authentischen Bachorten. Die Verbindung Thüringens zu Bach ist deshalb so eng, da der Komponist im Jahre 1685 in Eisenach geboren wurde und seine ersten Anstellungen in Arnstadt, Mühlhausen und Weimar hatte, bevor es ihn nach Leipzig verschlug.

In Thüringen gibt es auch eine Reihe an Museen, die verschiedene Aspekte und Lebensabschnitte Johann Sebastian Bachs beleuchten.

mehr »

Von 1414 bis 1418 trafen sich in Konstanz die führenden Geistlichen, Politiker und Wissenschaftler des Mittelalters um über die Zukunft der gespaltenen katholischen Kirche zu entscheiden und einen neuen Papst zu wählen. Die Ergebnisse des Konzils haben die weitere katholische Kirchengeschichte maßgeblich geprägt.

In Konstanz wird diesem Ereignis in den nächsten vier Jahren mit einer Reihe von Veranstaltungen gedacht. Den Auftakt bildet die Ausstellung „Das Konstanzer Konzil 1414-1418. Weltereignis des Mittelalters“, die vom 27. April bis zum 21. September 2014 im Konstanzer Konzilsgebäude zu bewundern ist. Dort werden rund 300 Spitzenwerke der abendländischen Kunst- und Kulturgeschichte um 1400/20 die Wirkungsmacht des Konstanzer Konzils wieder spürbar machen.

mehr »

Im Harz ist in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai der Teufel los. Dann versammeln sich Hexen, Teufel, Zauberer und andere dämonische Wesen in über 20 Ortschaften rund um den Blocksberg und begrüßen den Frühling. Das Volksfest wird häufig von Gauklern, mittelalterlichen Klängen sowie herzhaften Speisen und einem reichhaltigen Getränkeangebot begleitet. Ob in teuflischer Verkleidung oder als beobachtender Zuschauer, dieses Spektakel sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Für den anschließenden Feiertag bieten sich ausgiebige Wanderungen im Nationalpark Harz oder eine Erkundung der reichen Kulturlandschaft mit UNESCO-Welterbestätten an.

mehr »

In diesem Jahr, genauer gesagt am 9. November 2014, jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 25. Mal. Aber schon im Frühling beginnen erste Veranstaltungen und Ausstellungen zu diesem geschichtsträchtigen Jubiläum. Am 31. März 2014 startet zum Beispiel eine Fotoausstellung über den Alltag in der DDR. Alles über die Geschichte und die Schicksale des geteilten Berlin können anhand einer geführten Radtour auf dem Berliner Mauerweg, bei Besuchen von ehemaligen Wachtürmen und der East Side Gallery erlebt werden. Bei einer Fahrt mit einem echten DDR-Auto, dem Trabant, wird man ebenfalls in die Geschichte zurückversetzt.

mehr »

Vom 12. April bis zum 31. Dezember 2014 findet in der UNESCO-Welterbestätte Würzburger Residenz und Hofgarten eine Sonderausstellung zum Thema „So wohnte der Großherzog. Die vergessenen Empiremöbel der Residenz Würzburg“ statt. Vor 200 Jahren ging die Zeit des Großherzogtums Würzburg zu Ende und Würzburg gehörte dann zum Königreich Bayern. Einige der wichtigsten Möbelensembles aus dieser Zeit wurden aufwendig restauriert und führen den Besuchern die ursprüngliche Pracht vor Augen. Vor allem im Frühling und Sommer beeindruckt auch der Hofgarten mit seiner Blumen- und Pflanzenpracht.

mehr »