Straße der Romanik - Demmert Bräu und traditionelles Essen in Klötze ©Eat Drink Travel, Ryan Edwardson Photography (Edwardson, Ryan)
20. Mär 2017

Social Dining – Zusammen isst man weniger allein

Haben Sie schon von Social Dining gehört? Erfahren Sie hier was es damit auf sich hat und wie Sie bei Ihrem nächsten Deutschlandbesuch davon profitieren!

Falls Sie Social Dining noch nicht kennen, wird es Zeit, dass Sie es einmal ausprobieren! Das Phänomen der Sharing Economy hat nun auch die Küchen Deutschlands erreicht: Social Dining ist eine Art Airbnb der Gastronomie. Nutzen Sie diese Chance in Ihrem Urlaub traditionelles Essen gehen neu zu erfinden!

Für jedes Budget

Als kulinarischer Geheimtipp gelten sogenannte Supperclubs, in denen Spitzenköche gegen eine „Spende“, meist bei sich zu Hause fantastische Menüs zaubern. Auch für schmalere Budgets gibt es Optionen: Hobbyköche, die Sie zu sich nach Hause einladen oder Verabredungen, bei denen alle zusammen kochen und die Kosten teilen. Genießen Sie diese Gaumenfreuden in kleiner, familiärer Runde und teilen Sie den Tisch mit völlig Fremden! Denn diesen Aspekt haben alle Formen von Social Dining gemeinsam – Sie lernen ganz sicher neue Leute kennen!

Für jeden Geschmack

Essen Sie wie ein Einheimischer! Social Dining ist die optimale Gelegenheit während Ihres Urlaubs in Deutschland Kontakte zu knüpfen. Besonders in den Metropolen Deutschlands gibt es diverse Angebote zum Social Dining, die Sie als Reisende(r) nutzen können. Sie brauchen nur ein bisschen Spontanität und Offenheit! Probieren Sie außergewöhnliche Gerichte oder traditionelle deutsche Küche, es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Ganz nebenbei können Sie auch Ihre Deutschkenntnisse testen oder ein paar Wörter lernen!

Sollten Sie doch lieber „normal“ Essen gehen wollen, versuchen Sie doch eines der vielen Sternerestaurants in Deutschland! Mehr Tipps zum Thema Essen und Trinken finden Sie hier.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte