Bei Serrahn: Fürstenseer See mit UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald ©DZT (Jochen Knobloch)
05. Jun 2017

Sportliche Leistung: Die Binnengewässer in Deutschland

Was das Thema Freizeit auf dem Wasser angeht, ist Deutschland ein Eldorado. In kaum einem anderen Land gibt es so viele Seen und Flüsse, die sich für einen Tagesausflug oder als sportliches Urlaubsziel eignen.

In den Ferien Surfen oder Kiten lernen? Tauchen und Stand-Up Paddling ausprobieren? Oder ein Wochenende mit der Familie im Kanu unterwegs? All das ist auf den meisten der rund 30.000 Seen in Deutschland möglich – und längst nicht nur auf bekannten Klassikern wie dem Bodensee.

Alleine Nordrhein-Westfalen kann mit 200 Binnengewässern und unzähligen Wassersportangeboten punkten. Im Schwarzwald locken Titisee oder Mummelsee durch besonders romantische Lagen. Der in Niedersachsen gelegene Dümmer See präsentiert sich als hervorragendes Revier zum Segeln und Rudern. In kalten Wintern treffen sich hier Eissegler und Schlittschuhläufer. Mehr als 1.000 Seen verbucht allein die Mecklenburgische Seenplatte für sich. Als eines der schönsten zusammenhängenden Seengebiete Europas.

Das Element der 1000 Möglichkeiten

Einfach mal abtauchen? Das geht auch in einem der kleinsten Bundesländer: Im Saarland liegt der 120 Hektar große Bostalsee. Unter Wasser gibt es sogar das Wrack eines Segelbootes zu entdecken. Ein ebenso erlebenswertes Revier ist der Lütschestausee. Er lotst Besucher mitten in den Naturpark Thüringer Wald und lässt vom Surfen bis zu Kanufahrten keine Wünsche offen. Übrigens: Das Befahren von Seen ist auch mit Handicap möglich. Viele Wassertourismus-Unternehmen bieten barrierefreie Hausbootfahrten und Schiffsfahrten speziell für Rollstuhlfahrer. Und noch eine gute Nachricht: In Deutschland können Sie beruhigt ins Wasser hüpfen. Fast alle getesteten Badestellen sind, laut eines Berichts der EU, sauber oder haben gar eine „ausgezeichnete Qualität“. Mehr über die Binnengewässer von Nord bis Süd, finden Sie hier.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte