Rüdesheim: Drosselgasse ©Rüdesheim Tourist AG (Karl Hoffmann)
18. Sep 2017

Wo man die Tradition genießt: Weinfeste in Deutschland

Ab sofort kann man wieder erleben, was schon im Mittelalter Brauch war: Reben, Riesling und Rivaner in einer vom Weinanbau geprägten Kulturlandschaft zelebrieren.

Jedes Jahr, mit Ende des Sommers, ist es wieder soweit: Die Saison der Weinfeste startet. In dieser Zeit putzen sich in den 13 deutschen Weinbauregionen zahlreiche Dörfer und Gemeinden heraus, um den Rebsaft, die Ernte, das Leben und die Menschen zu feiern. Sie haben dann die einzigartige Möglichkeit, die jahrhundertealte deutsche Weinbautradition hautnah zu erleben. Ein Besuch lohnt sich jedoch nicht nur wegen der besonderen Stimmung und der langen, gemütlichen Tischreihen unter freiem Himmel, sondern auch, weil es so manchen kulinarischen Hochgenuss zu entdecken gibt: Neben den edlen Tropfen der Winzer bieten viele Bauern und regionale Erzeuger ihre Produkte an. Zudem laden etliche offene Weingüter ein, im Rahmen von Führungen oder Wanderungen Blicke auf Handwerk und Rebstöcke zu werfen.

Kleine Feiern und große Umzüge

Von der kleinen Feier, die den Rahmen eines Weinguts nicht verlässt, bis hin zum großen Weinfest einer ganzen Region finden Sie in Deutschland eine facettenreiche Auswahl. Das Herbst- & Weinfest im sächsischen Radebeul findet vom 29.09.2017 bis 01.10.2017 statt. Hier laden gemütliche Weingärten und urige Weinhöfe zum Verweilen ein. Das Schwabmünchner Weinfest im Landkreis Augsburg am 22. Oktober gehört zu den späten Weinfesten der Republik, ebenso wie das Deutsche Weinlesefest in Neustadt vom 29. September bis 09. Oktober, das mit seinem opulenten Winzerfestumzug einen der Höhepunkt der Weinfestsaison in der Pfalz bildet. Weitere Infos zur gelebten Kultur rund um den Wein finden Sie hier.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte