Themenübersicht
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
  • UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V
    UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V

UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V.

Kornmarkt 6
D-06484 Quedlinburg

Tel: +49(0)3946-81 12 53
Fax: +49(0)3946-81 12 56


www.unesco-welterbe.de

Eine Erfolgsgeschichte:
UNESCO-Welterbe in Deutschland

Der UNESCO-Welterbestätten Deutschland e. V. ist ein Zusammenschluss der deutschen Welterbestätten und der jeweiligen touristischen Organisationen.

Bereits im Jahr 1989 haben sich deutsche UNESCO-Welterbestätten zu einer touristischen Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Aus dieser Basis heraus erfolgte 2001 die Gründung eines Vereins in Quedlinburg, um verstärkt touristisches Marketing zu betreiben, dort befindet sich auch die Geschäftsstelle: im historischen Palais Salfeldt. Neben den Tourismusorganisationen der deutschen Welterbestätten gehören dem Zusammenschluss auch die Deutsche UNESCO-Kommission, die Deutsche Zentrale für Tourismus, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sowie eine Reihe von Fördermitgliedern an. Der „UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.“ zielt darauf ab, die deutschen Welterbestätten bekannter zu machen und deren Qualitäten heraus zu stellen. Mit dem Zusammenschluss verbindet sich die Intension, die herausragenden Kultur- und Naturgüter Deutschlands im Verbund zu präsentieren und als Leuchttürme für Reisen in und nach Deutschland zu positionieren. Dabei steht die Förderung eines behutsamen und hoch qualifizierten Tourismus im denkmalverträglichen Ausmaß im Vordergrund.

Ziele:

  • Steigerung der Bekanntheit der deutschen UNESCO-Welterbestätten
  • Förderung eines behutsamen und hochqualifizierten Tourismus in die Welterbestätten im denkmalverträglichen Ausmaß
  • Koordination von Denkmalschutz und Tourismus
  • Dauerhafte Sicherstellung des Erhaltes der Welterbestätten durch Einnahmen, die über den Tourismus erwirtschaftet werden
  • Beratung von Welterbestätten in Fragen touristischer Vermarktung

Mitglieder:

  • die touristischen Organisationen der Städte, Regionen und Bundesländer mit Welterbestätten
  • die verantwortlichen Träger der Welterbestätten (teilweise)
  • die Deutsche UNESCO-Kommission
  • die Deutsche Zentrale für Tourismus
  • die Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Fördermitglieder