Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ Büsum ©Sturmflutwelt Blanker Hans
Freizeitparks von A bis Z

Informationen

  • Januar bis Oktober geöffnet,
  • Im März montags und dienstags geschlossen
  • Sonntags öffentliche Führungen und spezielle Kinderführungen
  • Audioführung
  • Gruppenführung auf Anfrage
  • Veranstaltungen

www.blanker-hans.de

Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ – die perfekte Welle

Das wellenförmig gestaltete Gebäude Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ im Herzen des Nordsee-Heilbades Büsum, am UNESCO Weltnaturerbe Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, ist weitaus mehr als nur ein Monument der Naturgewalten.

1362, 1825, 1962, 1976 – Sturmfluten gehören zur Nordsee wie das Salz zum Meer. Sie haben an der Nordseeküste eine lange, immer wiederkehrende Tradition. Dass diese bedrohliche Tradition auch eine gewisse Faszination ausstrahlen kann, beweist die Sturmflutenwelt „Blanker Hans“, ein weltweit einzigartiges multimediales Erlebniszentrum im Büsumer Hafengebiet an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Die Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ erforscht auf spannende und lehrreiche Weise die aufregende Geschichte der Sturmfluten. Ob auf einer atemberaubenden Entdeckungsfahrt mit einer Rettungskapsel, in der Offshore-Forschungsstation oder im Archiv des Wissens – die mitreißende Mischung aus Information und Interaktion hat den „Blanken Hans“ zu einer bundesweit einzigartigen Attraktion gemacht. Für einen wahren Sturm der Begeisterung sorgt auch die neue große Sonderausstellung „Piraten – Segeln unter schwarzer Flagge“, die als begehbare Piratenszene in den Räumen des „Blanken Hans“ zu erleben ist. In dieser interaktiven Ausstellung wird das Alltagsleben der Piraten im frühen 18. Jh. ebenso dargestellt wie die aktuelle Bedrohung durch moderne Piraterie.

Highlight

In der Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ lernen Besucher auf ca. 6.000 m² das Phänomen Sturmflut von allen Seiten kennen, ohne sich nasse Füße zu holen. In einer Rettungskapsel geht es auf eine atemberaubende, 300 m lange Entdeckungsfahrt. Begleitet von zahlreichen Simulationen und multimedialen Beiträgen erleben die Besucher hier hautnah, warum die Nordsee auch „Blanker Hans“ genannt wird. In der Offshore- Forschungsstation werden die Impressionen vertieft: Hier erfahren große und kleine Besucher alles Wissenswerte über Wetterphänomene, Klima, die Gezeiten Ebbe und Flut, den Küstenschutz und die Naturgewalt der Sturmfluten und können am Windkanal sogar selbst erleben, wie sich die abstrakte Größe eines Orkanwindes der Stärke 12 anfühlt. Das Erlebniscenter Sturmflutenwelt „Blanker Hans“ ist für alle und jeden ein aufschlussreiches und interessantes Erlebnis.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt