Marktplatz in Wittenberg
Marktplatz in Wittenberg ©picture alliance / ZB
Route 1 - von Berlin nach Magdeburg

Route 1 „Wo Luthers Erbe am lebendigsten ist“

Martin Luther und die Reformation haben Deutschland verändert – und Spuren hinterlassen. Sie finden sich bis heute überall dort, wo sich die Ereignisse jener Zeit zugetragen haben. Entdecken Sie ein großes Erbe – und gleich auf der ersten Route die beiden wichtigsten Stationen seines Lebenswegs: Eisleben und Wittenberg.

Stichwort Entdeckungen: Diese erwarten Sie bereits in Berlin, einem Schauplatz der Nationalen Sonderausstellung 2017, und Potsdam in besonderem Maße. Der Berliner Dom oder St. Nicolai in Potsdam sind schon für sich genommen Sehenswürdigkeiten ersten Rangs und ein großartiger Auftakt für eine Reise ins Innere der Reformation.

Diese ist natürlich in der Lutherstadt Wittenberg lebendig geblieben. Die Schlosskirche, an deren Portal Luther 1517 seine Thesen anschlug, sein Wohnhaus, heute UNESCO-Welterbe und Museum, oder die Stadtkirche, in der Luther vielfach predigte: Wittenberg atmet den Geist dieser Zeit. Was auch für die Fürst-Georg-Bibliothek in Dessau- Roßlau gilt, die als Teil der Anhaltischen Landesbücherei Hunderte von Drucken und Handschriften aus der Reformationszeit bewahrt, darunter die dreibändige Dessauer Cranach-Bibel mit handschriftlichen Eintragungen von Luther, Melanchthon und anderen Reformatoren.

In Eisleben öffnet und schließt sich der Kreis seines Lebens. Sein Sterbehaus ist heute als Museum eingerichtet, das außerordentliche Einblicke in die Lebensumstände zwischen Mittelalter und Neuzeit vermittelt. Es ist, ebenso wie das Geburtshaus, seit 1996 UNESCO-Welterbe. Anfang November wird hier Luthers Geburtstagsfest gefeiert. In Halle (Saale), wo Luther nach seinem Tod bei der Überführung nach Wittenberg für eine Nacht aufgebahrt wurde, sind seine Totenmaske und ein Abdruck seiner Hände zu sehen, ebenso die Kanzel in der Marktkirche, von der er mehrfach predigte. Als Schüler lebte Luther einige Zeit in Magdeburg; 1524 war er wieder hier zu Gast – diesmal aber als engagierter, streitbarer Prediger in der Johanniskirche und in der Kirche des Augustinerklosters.

Unser Tipp

In Wittenberg wirkten viele große Geister jener Zeit – neben Luther beispielsweise die Gelehrten Philipp Melanchthon und Johannes Bugenhagen oder der Maler Lucas Cranach. An der Historischen Meile entlang der Schlossstraße und der Collegienstraße können ihre Wohnhäuser und Denkmäler besucht werden.

Routen-Infos

Länge: ca. 450 km

Start: Berlin

Ziel: Magdeburg

Stationen: Berlin, Potsdam, Wittenberg, Torgau, Dessau-Roßlau, Eisleben, Halle, Magdeburg

Anreise

Flughäfen: Berlin, Leipzig-Halle, Dresden

ICE-Bahnhöfe: Berlin, Wittenberg, Halle (Saale), Magdeburg

Barrierefreie Steuerung

Zwei nützliche Tastenkombinationen zum Zoomen im Browser:

Vergrößern: +

Verkleinern: +

Weitere Hilfe erhalten Sie beim Browser-Anbieter durch Klick auf das Icon: