Marburg

Marburg

Ein "mittelalterliches Märchen" war die Universitätsstadt Marburg für den russischen Dichter Boris Pasternak. Auch für Luther war Marburg märchenhaft: Residierte hier doch mit Landgraf Philipp dem Großmütigen einer der wichtigsten Förderer der Reformation.

1527 gründete er in Marburg die erste von Anfang an evangelische Universität der Welt. Zwei Jahre später versuchte Landgraf Philipp - vergeblich - mit dem Marburger Religionsgespräch auf seinem Schloss eine europaweite Einigung der führenden Reformatoren zu erzielen. Die Konferenz war die bedeutendste Theologenversammlung ihrer Zeit.

Heute beherbergt das Landgrafenschloss ein Museum. Der Fürstensaal, einer der schönsten gotischen Säle Mitteleuropas, wird regelmäßig für Konzerte genutzt.

Das Wohnhaus Luthers in der Marburger Oberstadt ist heute bewohnt und kann von außen besichtigt werden.

Highlights

Neben dem Schloss ist die Elisabethkirche eines der herausragendsten Architekturdenkmäler Marburgs. Die Kirche gilt als Meisterwerk der deutschen Frühgotik und ist der älteste rein gotische Kirchenbau auf deutschem Boden. Die Marburger Altstadt mit ihren Geschäften, Kneipen und Cafés ist noch heute stark vom Studentenleben geprägt. Charakteristisch sind die vielen Treppen der an den Burghang gebauten Stadt.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt