Coburg

Coburg

"Überaus reizend" fand Martin Luther das bayerische Coburg. Das können heutige Besucher nur bestätigen: Die Altstadt mit ihren Gassen, Türmen und Kirchen sowie gleich vier Schlösser machen den Ort zu einem einzigartigen Ensemble von Kunst, Geschichte und Kultur.

Sechs Monate lang versteckte sich der vom Reich geächtete Martin Luther auf der Veste Coburg, während sein engster Mitstreiter Philipp Melanchthon dem Reichstag die berühmte Confessio Augustana, das lutherische Glaubensbekenntnis, vorstellte.

Die Burg hoch über der Stadt ist heute eine der größten und besterhaltenen mittelalterlichen Burganlagen Deutschlands. An das Exil des Reformators erinnern sowohl seine authentisch eingerichteten Wohnräume als auch die Kapelle, in der er betete. Ein Highlight ist das lebensgroße Lutherbildnis des Malers Lucas Cranach dem Jüngeren aus dem Jahr 1575.

Highlights

Von der mittelalterlichen Veste führt der Weg heute durch den barocken Hofgarten mit wechselnden Blickachsen zur Stadtresidenz Schloss Ehrenburg. Ganz im Gegensatz zur protestantischen Kargheit Luthers entfalten hier Innenräume wie der prächtige Riesensaal mit seinen 28 mächtigen Atlas-Figuren die verschwenderische Vielfalt barocker Lebensfreude und Gestaltungslust. Gekrönte Häupter vom ersten belgischen König bis zur britischen Queen Victoria haben hier residiert.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt