Dresden

Dresden

Die evangelisch-lutherische Frauenkirche ist ein international bekannter Prachtbau protestantischer Sakralkunst und gilt heute als ein Wahrzeichen Dresdens. Dabei fand die Reformation zunächst kaum Anhänger in der Stadt.

1516 sowie 1518, ein Jahr nach dem Thesenanschlag, hat sich Luther in Dresden aufgehalten. Dort besuchte er im Auftrag seines Ordens das Augustinerkloster, wo er freundliche Aufnahme, aber wenig Verständnis für seine Ideen fand. Die ablehnende Haltung wurde von dem in Dresden residierenden Herzog unterstützt, der 1523 sämtliche Lutherbibeln seines Landes konfiszieren ließ. Später führte sein Nachfolger die Reformation in Dresden ein. Sichtbares Zeichen hierfür sind neben der Frauenkirche die heute direkt davor stehende Lutherstatue sowie die Martin-Luther-Kirche in der Dresdner Neustadt.

Highlights

»Elbflorenz« Dresden begeistert als Gesamtkunstwerk: Faszinierende Bauwerke, wie der barocke Dresdner Zwinger, herausragende Kunstschätze sowie eine beeindruckende Museenlandschaft machen die Stadt im Freistaat Sachsen zu einem beliebten Ziel von Kulturreisenden aus aller Welt. Naturgenuss versprechen der nahe gelegene Nationalpark Sächsische Schweiz mit seinen bizarren Felsformationen sowie die sanften Weinberge im Elbetal.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt