Möhra

Möhra

Möhra ist ein kleiner Ort mit einer großen Geschichte. Die nur weniger als 1.000 Einwohner zählende idyllische Gemeinde ist der Stammort der Familie Luther. Bis in das 14. Jahrhundert kann Luthers Familie hier zurückverfolgt werden.

Während Luthers Vater Möhra nach seiner Hochzeit verließ, blieb dessen Bruder Hans der Kleine, der den elterlichen Hof geerbt hatte, am Ort wohnen. Seine Nachfahren leben zum Teil noch heute in der Umgebung und halten das Gedenken an den großen Enkel ihres Dorfes wach.

Davon zeugt das liebevoll restaurierte Lutherhaus, das in seiner jetzigen Gestalt auf Georg Luther, einen Urenkel Hans des Kleinen, zurückgeht. Martin Luther selbst soll 1521 den Ort besucht und unter einer Linde zu den Bewohnern gepredigt haben. An diese Predigt erinnert das Lutherdenkmal im Zentrum des Dorfes.

Highlights

Möhra liegt inmitten des idyllischen Moorgrunds im Südwesten des Thüringer Waldes und ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge. So führt der 31 Kilometer lange Lutherweg vom Glasbachgrund nach Eisenach durch Möhra hindurch. Weitere Wandermöglichkeiten bieten der nahe gelegene Rennsteig oder die Drachenschlucht. Nächstgelegener größerer Ort ist Bad Salzungen mit einem einzigartigen Gradierwerk.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt