Prof. Dr. Brucker: Frauenheilkunde heute
Klinikum Nürnberg Nord ©Klinikum Nürnberg Nord

FRAUENHEILKUNDE

Klinikum Nürnberg
Bereich: Frauenheilkunde

Prof. Dr. med. Cosima Brucker

International Department
Prof.-Ernst-Nathan-Straße 1
904019 Nürnberg
Tanja Porter
Tel. +49 (0) 911 39 87 071

www.klinikum-nuernberg.de

Prof. Dr. Cosima Brucker

Klinikdirektorin der Klinik für Frauenheilkunde und Leiterin des Brustzentrums, Klinikum Nürnberg Nord


Gesamter Beitrag als PDF-Download

AR | DE | EN | RU

Prof. Dr. Brucker: Frauenheilkunde heute

Die Krebstherapie von Frauen gehört in die Hand der besten und erfahrensten Mediziner oder Medizinerinnen. Im Klinikum Nürnberg steht Frau Prof. Dr. Cosima Brucker für Erfahrung, Qualität und Innovation. Nicht nur bei Krebs.

Seit 2005 leitet Prof. Dr. Cosima Brucker die Klinik für Frauenheilkunde und das angeschlossene zertifizierte Brustkrebszentrum. Die Chefärztin steht für medizinische Kompetenz, Qualität und internationale Erfahrung. Sie verfügt sowohl über jahrelange klinische Berufspraxis in leitender Funktion in der Gynäkologie und in der gynäkologischen Onkologie als auch über Erfahrungen in der wissenschaftlichen Forschung.

Internationale Orientierung – individuelle Beratung

„Die Behandlung von Frauen, besonders von Frauen mit einer Krebserkrankung, stellt hohe Anforderungen an das Behandlungsteam“, sagt Prof. Dr. Cosima Brucker. Ihr geht es darum, ihren Patientinnen die beste aller möglichen Therapien zu geben. Dabei orientiert sich die Chefärztin an internationalen Qualitätsstandards ebenso wie an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. „Qualität und Innovation müssen Hand in Hand gehen“, so lautet ihr Credo. Ihre Ansprüche an sich und ihr Team sind hoch. „Bei mir muss jedes Detail stimmen“, sagt sie.

Bei aller Konzentration auf Therapie und Qualität darf einer in ihren Augen jedoch nie vergessen werden: der Mensch. „Jede Frau erlebt ihre Krankheit als etwas ganz Besonderes.“ Diese individuelle Persönlichkeit der Patientin spiegelt sich in den Beratungsgesprächen der Chefärztin. Auch in der Behandlung von Patientinnen aus anderen Ländern und Kontinenten ist sie erfahren. „Meine Klinik“, betont sie, „ist international orientiert.“

Die Klinik für Frauenheilkunde des Klinikums Nürnberg ist eines der großen chirurgischen Zentren für Frauen in Bayern. Hier werden alle gynäkologischen Erkrankungen behandelt. Zum Leistungsspektrum zählen innovative Verfahren der minimalinvasiven sowie offenen Chirurgie und der Laserchirurgie, der Inkontinenz- und Beckenbodenchirurgie, der gynäkologischen Onkologie und Endokrinologie, der onkologischen und plastischen Mammachirurgie sowie der medikamentösen Tumortherapie.

Innovative Krebstherapie – darauf kommt es an!

Zu den großen Herausforderungen der Frauenheilkunde zählen Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen. Die Frauenklinik des Klinikums Nürnberg verfügt über große Erfahrung in der Behandlung aller Krebsarten und besonders der häufigsten Karzinome der Frau, d. h. Brustkrebs, Gebärmutterkrebs, Gebärmutterhalskrebs oder Eierstockkrebs. Bei der Therapieentscheidung und -planung sind die Gynäkologen mit den anderen kollegialen Experten des Klinikums Nürnberg vernetzt. Jeder einzelne Fall und seine Behandlung wird in interdisziplinären Besprechungen, sogenannten Tumorboards, mit Fachärzten aus Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie, Pathologie und – bei Bedarf – plastischer Chirurgie besprochen. Den Wert dieser interdisziplinären Zusammenarbeit belegen Studien zu zertifizierten Brustzentren. Sie zeigen, dass die Behandlungsqualität in zertifizierten Zentren deutlich höher ist als in anderen Kliniken. „Frauen sollten sich unbedingt in zertifizierten Zentren behandeln lassen“, rät die Chefärztin daher. Ihre gesamte Klinik ist zertifiziert, das Brustzentrum zusätzlich von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie. Das Kontinenzzentrum ist durch die deutsche Kontinenzgesellschaft anerkannt.

„Wir versuchen immer, minimalinvasiv und organerhaltend zu operieren.“

Neben der Behandlung von bösartigen Tumoren stehen auch Standardeingriffe wie zum Beispiel die Behandlung von Eierstockzysten, Myomen und Endometriose regelmäßig auf dem Operationsplan. Dabei spielt der Kinderwunsch der Patientinnen eine wichtige Rolle. „Viele Frauen, die zu uns in die Klinik kommen, wünschen sich noch ein Kind. Als Chirurgin ist es mir daher besonders wichtig, die Gebärfähigkeit der Frau zu erhalten.“ Um ihre Ziele zu erreichen, setzt Brucker konsequent auf minimalinvasive Verfahren. Die Klinik verfügt über neueste High-End-Geräte einschließlich einer hochauflösenden HDTV-Technologie in der Bildgebung. „Hohe technische Standards tragen erheblich zur Sicherheit und damit zum Erfolg der Therapie bei“, betont die Chefärztin.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt