Prof. Dr. Wagner: Diagnostische und therapeutische Maßnahmen auf höchsten internationalen Qualitätsstandards
Vivantes ©Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH, Berlin

RADIOLOGIE / STRAHLENTHERAPIE

Vivantes Klinikum im Friedrichshain
Bereich: Radiologie

Prof. Dr. Joachim Wagner

Landsberger Allee 49
10249 Berlin

International Office:
Am Nordgraben 2
13509 Berlin
M. Ozod-Hamad / Olga Pastushenko
Tel. + 49 (0) 30 130 12 16 -64 / -84 / -85

www.vivantes-international.de

Prof. Dr. Joachim Wagner

Chefarzt am Prenzlauer Vivantes Klinikum im Friedrichshain für Radiologie in Berlin


Gesamter Beitrag als PDF-Download

AR | DE | EN | RU

Prof. Dr. Wagner: Diagnostische und therapeutische Maßnahmen auf höchsten internationalen Qualitätsstandards

Das Institut für Radiologie und interventionelle Therapie in Berlin mit dem Chefarzt am Vivantes Klinikum Prenzlauer Berg, Professor Dr. Joachim Wagner, bietet ein breites Spektrum an diagnostischen und auch therapeutischen Maßnahmen auf höchsten medizinischen Qualitätsstandards. Gerade in einer Radiologischen Klinik müssen neueste Medizintechnologie und langjährige medizinische Erfahrungen gut zusammen spielen – Herr Professor Wagner und sein Team haben diese Technologie und können auf viele Erfahrungen und großartige Erfolge verweisen.

Das Institut für Radiologie und interventionelle Therapie bietet alle radiologischen Basisuntersuchungen wie z. B. Röntgen, Ultraschall, Doppler-Sonografie, CT und MRT sowohl ohne als auch mit Kontrastmittel. Mit den bildgebenden Verfahren können Professor Wagner und sein Team in jede Ecke des menschlichen Körpers schauen und nach Unregelmäßigkeiten suchen. Bei allen diagnostischen Maßnahmen versuchen Radiologen, dass der menschliche Körper so wenig wie möglich belastet wird. Bei Röntgen und CT-Untersuchungen werden durch Strahlen Bilder projiziert, deren Belastungen so gering wie möglich gehalten werden. Ultraschall-Untersuchungen, bei welchen völlig harmlose Ultraschall-Wellen Bilder produzieren, sind besonders für Schwangere und Kinder geeignet. Doppler- oder auch Duplex-Sonografien sind spezielle Ultraschalluntersuchungen, bei denen die Fließgeschwindigkeit von Blut durch Venen und Arterien Rückschlüsse auf verstopfte Gefäße oder auf Engstellen von Gefäßen gibt – kurz, ob Durchblutungsstörungen vorliegen. Das Institut für Radiologie und interventionelle Therapie führt auch besondere Gefäß-Darstellungen, so genannte Angiografien durch. Neben Durchblutungsstörungen kann man auch Gefäßveränderungen wie z. B. Ausstülpungen von Gefäßwänden, so genannte Aneurysmen, feststellen. Aufgrund eines hochmodernen 64-Zeiler CTs können alle Körperbereiche in Schnittbildern dargestellt werden. Diese Technologie erlaubt es, Herz-CTs durchzuführen, mit welchen man die oft verstopften Herzkranzgefäße darstellen und lebensbedrohliche Situationen erkennen kann. Weitere Untersuchungen mit dem hochmodernen 64-Zeilen-CT sind CT-Kolonografien, also Abbildungen des Darmes, CT-Sellink, bei dem der Dünndarm dargestellt wird, CT-gesteuerte Biopsien, also Gewebe-Entnahmen zur Analyse und das Legen von speziellen Zugängen in den Körpern z. B. für Chemotherapien (Ports) und für Schmerztherapien.

Interventionelle Therapien

Die moderne Radiologie macht auch im therapeutischen Bereich eine Vielzahl an Interventionen möglich, von denen Herr Professor Dr. Wagner und sein Team alle wichtigen anbieten. Radiologische Interventionen können dabei sowohl vaskulär, in ein Gefäß gehend, und nicht vaskulär vorgenommen werden. Im vaskulärem Bereich können zahlreiche Interventionen vorgenommen werden, wie z. B. Stent- Implantationen, Lyse-Verfahren, d.h. Auflösungen von Verklumpungen in Gefäßen, Implantationen von Chemotherapien und radioaktiven Material zur Zerstörung besonders von in-operablen Tumoren wie z. B. Leber-Tumoren oder Leber-Metastasen, oder Tumoren oder Metastasen in den Gallengängen. Auch im Bauchraum können so genannte Stents, d.h. hauchdünne Metall-Röhren als Drahtgeflecht, zum Beispiel in die Speiseröhre (zum besseren Schlucken von Essen), im Magen, im Darm, in den Gallengängen als Drainage, oder es können Ernährungssonden platziert werden.

Das Institut für Radiologie und interventionelle Therapien unter der Leitung von Herrn Professor Dr. Wagner vereint die wichtigsten Komponenten einer hochmodernen Klinik: neueste Medizin-Technologie, Qualitätsstandards auf höchstem Niveau, langjährig erfahrene Ärzte, ein breites Spektrum an spezifischen diagnostischen und therapeutischen Behandlungen sowie eine internationale Ausrichtung der Patientengruppen.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt