Prof. Dr. Knecht: Individualisierte Therapie zur neurologischen Rehabilitation
Klinik für Neurologie, Meerbusch ©Klinik für Neurologie St. Mauritius Therapieklinik Meerbusch

NEUROLOGIE / NEUROCHIRURGIE

St. Mauritius Therapieklinik
Bereich: Neurologie / Neurochirurgie

Prof. Dr. med. Stefan Knecht

International Office:
Rochusstraße 2
40479 Düsseldorf
Peter Schmik
Тel. +49 (0) 211/ 4400 2840

www.stmtk.de

Prof. Dr. med. Stefan Knecht

Chefarzt der Klinik für Neurologie, St. Mauritius Therapieklinik Meerbusch


Gesamter Beitrag als PDF-Download

AR | DE | EN | RU

Medizinreisen

Kompetenz bei Kliniken und Rehabilitation

Medizinreisen

Kompetenz bei Kliniken und Rehabilitation

Prof. Dr. Knecht: Individualisierte Therapie zur neurologischen Rehabilitation

Die St. Mauritius Therapieklinik des Verbunds der Katholischen Kliniken Düsseldorfs (VKKD) ist die modernste neurologische Rehabilitationsklinik Westdeutschlands mit einem erfahrenen neurologischen Rehabilitationsteam, einer hochmodernen eigenen Diagnostikabteilung inklusive eines MRT und einer roboterunterstützten Therapieeinheit.

Über 240 Mitarbeiter, davon über 20 Ärzte und über 90 Therapeuten – einschließlich Psychologen, Sporttherapeuten und Physiotherapeuten –, kümmern sich um knapp 200 Patienten. Bereits an dem Zahlenverhältnis zwischen Patienten und Personal kann man leicht ersehen, wie individuell sich Fachkräfte um Menschen kümmern, die in einer Lebensphase sind, in der sie medizinisch-rehabilitative und menschliche Unterstützung benötigen.

Entscheidend für unseren Erfolg sind nicht allein fachliches Wissen und Können und technische Ausrüstung, sondern ein durchdachtes und immer wieder aktualisiertes Konzept für jeden einzelnen Patienten. Diese individualisierten Therapiekonzepte werden nach dem persönlichen Reha-Stand und den verbliebenen Bewegungs-, Sprachund psychologischen Funktionen der Patienten erstellt, mit ihnen und ihren Familien besprochen und in einem strukturierten Prozess umgesetzt. Dieses hochentwickelte, modulare System und auch die Erfolge der modernen Rehabilitationsmedizin erklären die große nationale und internationale Nachfrage nach Therapieplätzen in unserem Haus.

Die Neurologie behandelt Menschen mit Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks oder der Nerven in den Gliedmaßen. Zu diesen Erkrankungen gehören Schlaganfall, Hirnblutungen, Kopfverletzungen, Nervenabbauerkrankungen, Parkinson und Entzündungen von Gehirn oder Nerven.

Unsere Patienten werden meist von anderen Krankenhäusern nach einer Akutbehandlung zu uns verlegt. Wir führen Behandlungen fort, passen sie dem Krankheitsverlauf an oder ergänzen sie. Gleichzeitig – und auch wenn wir noch intensive medizinische Maßnahmen durchführen – beginnen wir, Patienten zu trainieren, um Komplikationen durch Inaktivität zu vermeiden und möglichst früh und effektiv wieder Gehirn- und Nervenfunktionen aufzubauen.

Die Wiederherstellung der Funktionen erfolgt gestuft. Auf unseren Frührehabilitationsstationen mit intensiver medizinischer und pflegerischer Versorgung liegen die Schwerpunkte auf Besserung des Bewusstseinszustands, Herstellen von Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Atmungs- und Schlucktraining, Aufrichten der Patienten und beginnender Mobilisierung. Auf den Stationen für die nachfolgende Rehabilitation arbeiten wir am Aufbau von Selbstständigkeit bei den Aktivitäten des täglichen Lebens durch Verbesserung von sensomotorischen und koordinativen Funktionen und Wiederherstellung von Sprache, Antrieb, Affekt, Motivation, Orientierung, Aufmerksamkeit und Gedächtnis. Ziel ist es, Selbstständigkeit und Teilhabe möglichst weitestgehend wiederherzustellen.

Wichtig ist uns auch, die Ursachen der Erkrankungen unserer Patienten zu identifizieren und abzustellen, um die Wiederholungsgefahr für eine akute Erkrankung zu mindern. Unsere Therapeuten schulen und geben Tipps für eine aktive und gesunde Lebensweise. Das Gehirn steuert nicht nur Bewegungen, sondern ist Grundlage für Sprache, Aufmerksamkeit und Gedächtnis. Daher treten wir mit einem interdisziplinären und erfahrenen Team an. Neben Neurologen gehören dazu Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sprach- und Schlucktherapeuten, Psychologen, spezialisierte Pflegekräfte, Musiktherapeuten und Sportwissenschaftler.

Zusätzlich helfen Sozialarbeiter und Seelsorger. Soweit nötig, vermitteln wir die Fortführung von Therapien zu Hause oder wohnortnah im ambulanten Bereich. In unserer Therapie nutzen wir die besten etablierten und vielversprechende neue Behandlungsverfahren. Durch unsere wissenschaftlichen Projekte tragen wir zur verbesserten Versorgung der Patienten im eigenen und in anderen Häusern bei.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt