Kliniken in Deutschland

Kurze Wege und die intensive Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachbereiche sorgen in den mehr als 2.000 Kliniken in Deutschland für ganzheitliche Therapien auf dem jeweils neuesten Stand der Forschung. Viele Häuser haben zudem zusätzliche Services für ausländische Patienten eingerichtet.
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Als größter kommunaler Krankenhauskonzern Deutschlands ist Vivantes heute Vorreiter einer sich im Wandel befindlichen Branche. Zur Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH gehören unter anderem neun Krankenhäuser, zwölf Pflegeheime, zwei Seniorenwohnhäuser, eine ambulante Rehabilitation sowie Medizinische Versorgungszentren. Ein Drittel aller Patienten in Berlin wird jedes Jahr in einer von über 100 Kliniken und Instituten von Vivantes behandelt.

Klinik für Gefäßchirurgie am Augusta-Krankenhaus im Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD)

Das Gefäßzentrum am Augusta-Krankenhaus im Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) vereint alle Spezialeinheiten zur umfassenden Behandlung von Gefäßerkrankungen. Dazu gehören neben der Gefäßchirurgie die interventionelle Radiologie, d.h. die Bildgebung mit minimal-invasiven Eingriffen, und die endovaskuläre Therapie, d. h Eingriffe in den Gefäßen. Patienten können mit Hilfe von Kathetertechniken und Gefäßstützen (Stents) behandelt werden, wodurch größere Operationen in vielen Fällen vermieden werden.

UniversitätsKlinikum Heidelberg

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der größten und renommiertesten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international bedeutsamen biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung neuer Therapien und ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 11.000 Mitarbeiter und sind aktiv in Ausbildung und Qualifizierung.

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) umfasst in 14 Zentren mehr als 80 interdisziplinär zusammenarbeitende Kliniken, Polikliniken und Institute. Jährlich nimmt der UKE-Konzern rund 80.000 Patienten stationär auf. Hinzu kommen rund 263.000 ambulante Patienten sowie rund 113.000 Notfälle. Viele Therapien, wie Transplantationen von Herz, Lunge, Leber, Niere und Knochenmark, können in Hamburg und Umgebung nur hier erfolgen.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt