Prof. Dr. Büchler: Europäisches Pankreaszentrum in Heidelberg - exzellente Chirurgie
UniversitätsKlinikum Heidelberg ©UniversitätsKlinikum Heidelberg

ONKOLOGIE

UniversitätsKlinikum Heidelberg
Bereich: Onkologische Chirurgie

Prof. Dr. Markus W. Büchler

Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg
Tel. +49 (0) 6221 566 202

International Office:
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Simone Bornschlegl
Tel. + 49 (0) 6221 56 6243

www.heidelberg-university-hospital.com

Prof. Dr. Markus W. Büchler

Geschäftsführender Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg und Leiter des Europäischen Pankreas Zentrums


Gesamter Beitrag als PDF-Download

AR | DE | EN | RU

Medizinreisen

Kompetenz bei Kliniken und Rehabilitation

Prof. Dr. Büchler: Europäisches Pankreaszentrum in Heidelberg - exzellente Chirurgie

Auf dem Gebiet der Pankreaserkrankungen gehört das Europäische Pankreas Zentrum in Heidelberg zu den führenden Zentren der Welt: Dank der hochqualifizierten Mitarbeiter und modernster technischer Ausstattung erbringt das Europäische Pankreas Zentrum in Heidelberg unter Leitung von Prof. Markus Büchler medizinische Leistungen auf höchstem Niveau.

Jährlich werden über 2.500 Patienten betreut und mehr als 600 Operationen an der Bauchspeicheldrüse, dem Pankreas, durchgeführt.

Ziel ist es, das Know-how und die langjährigen Erfahrungen der interdisziplinären Zusammenarbeit in Heidelberg unter einem Dach anzubieten. Ein großes Team von Fachspezialisten sichert eine umfassende Betreuung und bestmögliche Behandlungsergebnisse. Alle Spezialisten befinden sich zum Wohl des Patienten nahe beieinander – Diagnostik, Operation, konservative Behandlung sowie Ernährungsberatung und sozialmedizinische Betreuung werden im Team besprochen und koordiniert:

  • Erfahrene Radiologen diagnostizieren mit moderner Spitzentechnologie wie z. B. MRT, CT usw.
  • Spezialisierte Ärzte führen alle gängigen endoskopischen Untersuchungen durch und nehmen auch therapeutische Eingriffe vor.
  • Ein geschultes Chirurgenteam wendet neben den Standardoperationsmethoden, auch routiniert krankheitsspezifisch adaptierte, selbst entwickelte und international in Studien überprüfte Operationstechniken sowie schwierigste Multiviszeralresektionen, d. h. Entfernung von Tumoren von mehreren Organen im Bauchraum, an.
  • Onkologen, die Spezialisten für Chemotherapie sind, und Radioonkologen, die durch Bestrahlung versuchen, Tumoren zu zerstören, behandeln alle bösartigen Erkrankungen mit modernsten Behandlungsmethoden und ermöglichen die Teilnahme an nationalen und internationalen klinischen Studien, in denen neuste Ansätze der Krebstherapie untersucht werden.
  • Spezialisierte Gastroenterologen unterstützen die Diagnostik und therapieren, wenn möglich, ohne Operation.
  • Engagiertes Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Diätassistentinnen und Psychologen unterstützen die Patienten in jeder erdenklichen Situation.

Auftrund intensiver Forschung ist das Zentrum in Heidelberg immer auf dem neusten wissenschaftlichen Stand. Das Pankreas Zentrum in Heidelberg ist Teil eines internationalen Netzwerks von Instituten und Spezialisten, die ähnliche Forschungsgebiete haben. Das Europäische Pankreaszentrum hat daher Kenntnis von allen Neuerungen und Entwicklungen auf dem Sektor der Pankreaserkrankungen weltweit. So können die Patienten stets von neuen Therapieansätzen profitieren.

In Kooperation mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) des UniversitätsKlinikums bietet das Europäische Pankreaszentrum zudem zahlreiche Studien für Tumoren der Bauchspeicheldrüse an, in denen neueste Medikamente zur Anwendung kommen.

Die Klinik verfügt über mehr als 300 chirurgische Betten und einen neuen zentralen Operationstrakt mit modernster apparativer Ausstattung und eigenem OP-Management. Eine Tagesklinik ermöglicht zudem ambulantes Operieren in allen Fachbereichen.

Neben Patienten, die sich direkt vorstellen, werden auswärtige Patienten weltweit über Internetberatung oder telefonische Anfragen betreut. Die Zahl der Internetanfragen, von direkten telefonischen Beratungen und der Anforderung von Zweitmeinungen steigt ständig: Monatlich werden etwa 500 Telefonate und E-Mails bearbeitet. Etwa 20 % der Anfragen kommen aus dem Ausland. Insgesamt gibt es jährlich etwa 4.500 externe Kontakte.

Die Schwerpunkte sind:

  • Akute Pankreatitis
  • Chronische Pankreatitis
  • Pankreastumoren (Karzinome, neuroendokrine Tumoren, zystische Tumoren)

Die Klinik bietet eine optimale Behandlung an und ist bemüht, allen Patienten einen angenehmen Aufenthalt in der Universitätsklinik zu bereiten.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt