Prof. Dr. Thorsten Gehrke: Einzeitiger Prothesenwechsel
HELIOS ENDO-Klinik Hamburg ©HELIOS ENDO-Klinik Hamburg

ORTHOPÄDIE / UNFALLCHIRURGIE

HELIOS ENDO-Klinik Hamburg
Bereich: Orthopädie / Unfallchirurgie

Prof. Dr. Thorsten Gehrke

International Office - Arabian patient enquieries / other foreign patient enquiries:
Holstenstraße 2
22767 Hamburg
Tel. +49 (0) 40 3197 1676

www.helios-kliniken.de/ENDO

Prof. Dr. Thorsten Gehrke

Ärztlicher Direktor der HELIOS ENDO-Klinik, Spezialklinik für Knochen-, Gelenk- und Wirbelsäulenchirurgie in Hamburg


Gesamter Beitrag als PDF-Download

AR | DE | EN | RU

Medizinreisen

Kompetenz bei Kliniken und Rehabilitation

Prof. Dr. Thorsten Gehrke: Einzeitiger Prothesenwechsel

Die HELIOS ENDO-Klinik ist Europas größte Spezialklinik für Knochen-, Gelenk- und Wirbelsäulenchirurgie. Die Ärzte der Hamburger Klinik verhelfen jährlich mehr als 6.700 Menschen zu neuer Mobilität. Zahlreiche Patienten aus dem In- und Ausland vertrauen jedes Jahr dem kompetenten Ärzte- und Pflegeteam. Chefarzt Prof. Dr. Thorsten Gehrke ist Spezialist für den einzeitigen Prothesenwechsel, einem Behandlungsverfahren für Infektionen an künstlichen Gelenken.

Die Infektion eines künstlichen Gelenks ist eine schwerwiegende Komplikation in der Endoprothetik. Infektionen an künstlichen Gelenken können bei entsprechender Verschleppung und generalisierter Ausbreitung im Körper lebensbedrohliche Folgen haben. Betroffenen Patienten ist in jedem Fall eine schnelle, fachkundige Behandlung und operative Lösung zu empfehlen.

Infektionen können im menschlichen Körper immer vorkommen, wenngleich eine endoprothetische Infektion bei nur 1 bis 2 % aller implantierten Prothesen, und das sind mittlerweile über 400.000 Implantationen pro Jahr in Deutschland, auftritt.

Wechseloperation in nur einem einzigen chirurgischen Eingriff vorzunehmen ist eine außerordentliche Spezialität der ENDO-Klinik Hamburg. In einer einzigen Operation werden die alte Prothese und jegliches infizierte Gewebe entfernt und anschließend nach vollständiger Beseitigung der Infektion während der gleichen Operation eine neue Prothese eingesetzt. Seit über 35 Jahren ist die Spezialklinik für Knochen-, Gelenk- und Wirbelsäulenchirurgie für diese Operationsmethode weltweit bekannt. So werden jährlich zwischen 400 und 500 Patienten aus ganz Deutschland und dem Ausland mit sehr großem Erfolg mit dieser Methode behandelt. Selbstverständlich implantieren die Spezialisten der ENDO-Klinik auch künstliche Gelenke erstmalig, und dies mit der höchsten Zahl an Operationen deutschlandweit.

Die Behandlung periprothetischer Infektionen mit dem Verfahren des einzeitigen Wechsels ist jedoch leider weltweit immer noch eher die Ausnahme als die Regel. Sie bedarf einer hochspezialisierten Logistik und einer engen Kooperation zwischen den Vertretern unterschiedlicher medizinischer Fachrichtungen, wie beispielsweise orthopädischen Chirurgen, Mikrobiologen, Hygienikern, Internisten und Anästhesisten.

Aufgrund der besonderen Expertise, die für infizierte künstliche Gelenke und ihren Wechsel notwendig ist, gibt es nur wenige Spezialisten und Kliniken weltweit, die diese spezielle Operation mit viel Erfahrung durchführen. Neben der ENDO-Klinik in Hamburg, Deutschland, ist dies die ebenfalls weltweite renommierte orthopädisch-infektiologische Abteilung der Mayo-Klinik, Rochester, USA. Die ENDO-Klinik plant in Zusammenarbeit mit der Mayo-Klinik eine umfangreiche Studie, an der über 100 Patienten teilnehmen. Es werden Parameter wie Häufigkeit eines neuen Infekts, Lebensdauer einer Prothese nach Infekt, identifiziertes Bakterium und Beweglichkeit erfasst, sodass dann ein individuelles Behandlungsschema für einen Patienten erstellt werden kann.

Doch nicht nur im Bereich der Behandlung von Protheseninfektionen nimmt die ENDO-Klinik eine weltweit führende Stellung ein. Mit nahezu 5.600 endoprothetischen Operationen jährlich ist sie die größte Institution ihrer Art weltweit und ist Vorreiter auf dem Gebiet der Endoprothetik. Seit Gründung der ENDO-Klinik im Jahr 1976 haben ihre Ärzte 125.000 Gelenkprothesen an Hüfte, Knie, Schulter, Wirbelsäule und Fuß implantiert.

Die weltweite Reputation von Professor Gehrke und seiner Spezialklinik führt dazu, dass er als Experte für schwierigste Operationen regelmäßig zu internationalen Kongressen und Spezialsymposien eingeladen wird und dort auch operationen zeigt. Seine Patienten kommen aus aller Welt, vorzugsweise aus dem westeuropäischen Ausland, Russland und anderen osteuropäischen Staaten sowie dem arabischen Raum. Jährlich besuchen ca. 350 internationale Gastärzte die ENDO-Klinik, um die zum Teil einzigartigen Behandlungsmethoden zu erlernen.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt