Sie alle haben Großes geleistet und die Welt bewegt

Jede Epoche brachte ihre eigenen berühmten Persönlichkeiten hervor, deren Namen Jahrhunderte überdauerten. Es waren aber nicht nur Herrscher, sondern auch Kirchenmänner, Mönche, Nonnen oder Märtyrer, die sich durch ihre Taten hervorgetan haben.
Dr. Martin Luther - der große Reformator

Dr. Martin Luther (1483-1546 in Eisleben), Übersetzer des Neuen Testaments auf der Eisenacher Wartburg , ging als geistiger Vater der protestantischen Reformation der mittelalterlichen Kirche 1517 durch den Anschlag der 95 Thesen an der Schlosstür zu Wittenberg in die Geschichte ein. Der 31. Oktober, Tag der Veröffentlichung wird bis heute in den evangelischen Kirchen als Reformationsfest begangen. mehr »

Sebastian Kneipp: Pfarrer, Naturheiler und Begründer der Kneipp-Medizin

Sebastian Kneipp (1821-1897), bayerischer Priester, Hydrotherapeut, Namensgeber der weltbekannten Wasserkur und Begründer der Kneipp-Medizin wurde Ende 1893 von Papst Leo XIII. zum päpstlichen Geheimkämmerer ernannt. Neben vielen Kneipp-Kurorten ist speziell Bad Wörishofen mit dem Namen verbunden, wo er mit seiner ganzheitlichen Heilmethode seit 1855 wirkte, obwohl er Pfarrer und kein Mediziner war.

Papst Benedikt XVI. - Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche und des Vatikans

2005 zog der Münchner Erzbischof und Kurienkardinal Joseph Ratzinger in Rom als Favorit zur Nachfolge des verstorbenen Johannes Paul II. ins Konklave und hat es als Papst wieder verlassen. Dabei erhielt er als Zeichen des Petrusdienstes am 24. April den Fischerring und das Pallium. Der „ Benediktweg “ mit Start und Ziel Altötting verbindet auf fast 250 km die Stätten seiner Kindheit und Jugend.

Hildegard von Bingen - ein Multitalent mit Heiligenschein

Die bekannte Benediktiner-Nonne Hildegard von Bingen (1098-1179) gilt als eine der populärsten Frauen des deutschen Mittelalters und ist vor allem heute eine sehr beliebte Heilige. Sie war Visionärin, Mystikerin, Ärztin, Naturwissenschaftlerin, Künstlerin, Politikerin, Komponistin, Theologin und Klostermanagerin. Wegen ihres Glaubens und ihrer Lebensart wurde sie für viele Menschen zur Wegweiserin.

Apostel der Deutschen - einer der wichtigsten Missionare und Kirchenreformer im Frankenreich, der Heilige Bonifatius

Erzbischof Bonifatius (geb. 672/73 in Wessex, gest. 05.06.754 in Dokkum), Benediktinermönch, Missionserzbischof, gilt als einer der „Eisheiligen“ und Wegbereiter des christlichen Abendlandes. Schon zu Lebzeiten wurde er mit den Aposteln verglichen. Ikonografische Attribute des Heiligen sind Eiche und Axt, Messbuch und Schwert. Seit dem 8. Jh. ist sein Grab im Fuldaer Dom das Ziel zahlreicher Pilger.

Elisabeth von Thüringen: Eine ökumenische Heilige mit Rosenattribut und Schutzpatronin der Caritas

Elisabeth (1207-1231), Königstocher aus Ungarn, wird weltweit als Schutzheilige und als Sinnbild tätiger Nächstenliebe verehrt. 1235 von Papst Gregor IX. heilig gesprochen, gilt sie als eine der bedeutendsten Frauen der Kirchengeschichte Europas. Ihr Name, ihr Wirken sind eng mit der Stadt Eisenach/Wartburg und Marburg/Elisabeth-Grab-Kirche sowie dem Treffpunkt dreier Elisabeth-Pilgerpfade verbunden.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt