Kloster auf Zeit - Zu Gast bei Nonnen und Mönchen

Spirituelle Gastgeber: Seit kurzem erleben die Glaubensstätten eine Renaissance: „Kloster auf Zeit“ nennt sich der neue Trend. Zunehmend immer mehr Menschen entdecken für sich die Klöster als kraftvolle Orte spirituellen und kulturellen Lebens.

Unabhängig von der Konfession, stehen in Deutschland in mehr als 300 Klosterstätten die Pforten für Klosterfans offen. Jedoch die Angebote unterscheiden sich je nach Kloster und Orden stark voneinander. Sie reichen von „Kloster auf Zeit“, Tage der Stille, Fasten, Meditation bis zu Kursen und Seminaren unterschiedlichster Art. Die fleißigen Mönche des Mittelalters bauten überall Klöster. Nicht alle blieben vom Zahn der Zeit verschont, doch selbst bei einer Klosterbesichtigung strahlen die Ruinen immer noch eine überirdische Ruhe aus. Von Jahr zu Jahr wächst auch die Beliebtheit der Kloster- und Bibelgärten. Als wichtige Entwicklungszentren mittelalterlichen Lebens nahmen sie maßgeblich Einfluss auf den Anbau von Pflanzen sowie deren Verwendung in der Ernährung, Medizin und im Alltag. Den Alltag entschleunigen, die Schönheit der Natur bewusst wahrnehmen, die Atmosphäre von Ruhe und den Augenblick genießen, das alles gelingt in einem Klostergarten wie von selbst. Schlafen hinter Klostermauern! Früher wurde hier gebetet und gearbeitet, studiert und gelehrt, heute heißt es: freudig genießen und wohlig entspannen in historischem Ambiente. Klosterhotels in Deutschland, das sind zumeist historische Gebäude in zauberhafter Umgebung, die irdische Annehmlichkeiten bieten. Und wenn Engel reisen, übernachten sie bestimmt hier...

Wandeln Sie durch Kreuzgänge, lassen Sie sich verzaubern in den Klostergärten und auf den folgenden Seiten inspirieren.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt