Lutherstadt Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg

Die Lutherstadt Wittenberg gilt als protestantischer Wallfahrtsort und Wiege der Reformation. Hier schlug Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche.

Auch wenn der öffentliche Aushang der Thesen historisch nicht wirklich belegt ist: Die Stadt ist bis heute sichtbar vom historischen Erbe der Reformation geprägt. Ihre weltberühmten Reformationsstätten zählen zu den bedeutendsten Stätten der deutschen Geschichte.

So gilt das ehemalige Wohnhaus Luthers als das größte reformations-geschichtliche Museum der Welt. Auch die Stadtkirche St. Marien, in der Luther predigte und zum ersten Mal Brot und Wein zum Abendmahl austeilte, sowie die Schlosskirche mit Luthers Grab sind jedes Jahr Ziel von Besuchern aus aller Welt.

Highlights

Nicht nur Luther lebte in Wittenberg. Auch sein enger Freund und Mitstreiter, der berühmte Maler Lucas Cranach der Ältere, hat lange Zeit in der Stadt gelebt. Ehemalige Wohn- und Wirkungsstätten des Künstlers sind die im Renaissancestil erbauten Cranachhöfe. Der renovierte Gebäudekomplex beherbergt heute eine Ausstellung über Cranach und seine Zeit. Zudem können Besucher Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen oder beim gemütlichen Kaffee das historische Ambiente auf sich wirken lassen.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt