Zeit für magische Momente

Glühwürmchen und Irrlichter, merkwürdig geformte Felsen, Höhlen, Steinkreise, Quellen oder Kultstätten: Es gibt sie überall, die geheimnisvoll mit Mythen, Sagen und rätselhaften Legenden belegten Plätze, die heute noch eine faszinierende Magie ausstrahlen.
Römerkult in der Taberna archaeologica: Isis-Tempel und Mater Magna-Heiligtum Mainz

Dieser der altägyptischen Gottheit Isis und der orientalischen Muttergottheit Mater Magma geweihte Tempel aus dem 3. Jh. ist der einzige dieser Art in Deutschland. Unter der Einkaufsgalerie „Römerpassage“ in Mainz ermöglicht der Schauraum des antiken Heiligtums sensationelle Einblicke auf religiöse Kulte und spezielle Riten aus der Römerzeit. Multimediale Elemente sorgen für spielerisches „Infotainment“.

Eine spirituelle, geheimnisvolle Kraft und mystischer Zauber vernetzen den Untersberg

Das fast 2.000 m hohe Bergmassiv trennt nicht nur Berchtesgaden von Salzburg, auch zahlreichen Mythen und Sagen der Bergentrückung ranken sich um den Untersberg. Ein mächtiges Erdenergienetz, Zeitphänomene, ein gigantisches Höhlensystem mit der größten Eishöhle Deutschlands, der schlafende Kaiser Karl, Riesen in den Wäldern – im und auf dem Bergmassiv gibt es viel zu sehen und noch mehr zu erleben.

Der Vorläufer Stonehenges: Sonnenobservatorium Goseck

Das Mysterium Goseck: Ältestes Sonnenobservatorium Europas und älter als Stonehenges, Schauplatz von Opferungen zur Huldigung der Sonne, Ort der exakten Datenbestimmung und zur Verehrung der Henge-Kultur – die Kreisgrabenanlage hatte viele Funktionen. Doch was geschah genau vor 7000 Jahren? Führungen und Feiern zur Sommer- und Wintersonnenwende geben Einblicke in die Kultur der jungsteinzeitlichen Bauern.

Germanisches Opfermoor: die größte untersuchte archäologische Kultstätte in Thüringen

In authentischer Kulisse der keltisch-germanischen Kultstätte und Seeheiligtum können Sie sich auf dem Ausstellungsgelände zu den ca. 2000 Jahre alten rekonstruierten Kult- und Opferstätten der Vorfahren entführen lassen sowie in deren Mythologie und Glaubenswelt eintauchen. Hier verehrten die Germanen über Jahrhunderte ihre Götter und brachten ihnen Opfer dar. Führungen auf Anfrage.

Sagenhaftes Höhlensystem unter dem Kyffhäuser in Thüringen

Der legendäre Kyffhäuser, behaftet mit Mythen und Legenden, Sitz des mystischen Kaisers Barbarossa, ist vor allem aus geomantischer und symbolischer Sicht ein interessanter Komplex. Beginnend mit dem sakralen Kultgeschehen in seiner unterirdischen Höhlenwelt über den Kyffhäuser Mythos und Kaiserkult ist er heute zum Touristenkultplatz mutiert. Die bekannteste erschlossene Höhle ist die Barbarossahöhle.

Die Magie der Walpurgisnacht: Bei diesem rauschenden Spektakel geht es „teuflisch“ zur Sache

Auf dem Hexentanzplatz, 454 m hoch über dem Bodetal, tanzen nach altem Brauch jedes Jahr die Hexen mit dem Teufel und zahlreichen Gästen vom 30. April zum 01. Mai bis zum Morgengrauen durch die Walpurgisnacht. Der Platz gilt als ein altsächsischer, germanischer Kultort. Das nahe gelegene Museum Walpurgishalle zeigt Szenen aus der Walpurgisnacht und der Harzer Sagenwelt. Auch sonst ist hier einiges los.

Wartburg Eisenach - Wahre Geschichten und große Legenden erzählen die Gemäuer einer der bekanntesten Burgen

Als kultureller Leuchtturm, UNESCO-Weltkulturerbe und ausgezeichnet mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ist die Wartburg wie keine andere Burg mit der Geschichte Deutschlands verbunden. Hier lebte die Heilige Elisabeth von Thüringen , übersetzte Martin Luther die Bibel, Goethe verweilte hier, musizierte Franz Liszt und viele weitere große Namen sind mit dem Schicksal der Wartburg verbunden. mehr »

Bestattungskultur auf dem größten Parkfriedhof der Welt: Friedhof Ohlsdorf Hamburg

Ein würdiges Ambiente: Zum Sterben schön - von Monotonie keine Spur. Mit 400 Hektar faszinierender Gartenarchitektur, rund 1.000 Skulpturen, seinem morbiden Charme aus 300.000 Grabmälern, Mausoleen, Kapellen, Krematorien, überkonfessionell mit Anlagen zahlreicher Religionsgemeinschaften gilt der Friedhof als ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk, Kulturdenkmal und Begegnungsstätte von internationalem Rang.

Externsteine: Einst ein germanisch-naturreligiöser Kult-Kraftplatz zu Ehren der Götter Wotan und Freya

Eine mittelalterliche sakrale Stätte inmitten 13 bizarrer Sandsteinfelsen, die in einer weitgehend fast steinfreien Umgebung fast 38 m in unterschiedlichsten Formationen in die Höhe ragen, sind das spektakulärste und sagenumwobenste Monument des Teutoburger Waldes mit über 500.000 Besuchern im Jahr. Noch heute werden hier festivalartig die Sonnenwende oder die Walpurgisnacht zelebriert.

Arche Nebra: Enträtseln und erforschen Sie die Geheimnisse und Mysterien der faszinierenden Himmelsscheibe von Nebra

Wie sah der Himmel vor 3600 Jahren aus? Was ist das Geheimnis der Himmelsscheibe von Nebra? In der goldenen Himmelsbarke wartet eine Präsentation mit aufwändigen Inszenierungen, die so einmalig ist wie die Himmelsscheibe selbst. Antworten auf die Fragen und Rätsel dieses Phänomens finden Sie im multimedialen Besucherzentrum, wo sich alles um Sonne, Mond und Sterne dreht. Barrierefrei für Rollstuhlfahrer.

Burg Frankenstein untrennbar verbunden mit Mary Shelley, dem Anatom J.K. Dippel und Halloween

Die alten Gemäuer der sagenumwobenen Burg in der Nähe von Darmstadt haben in der Tat eine unheimlich bewegte Geschichte aufzuzeigen. Sie liefern eine Grusel-Legende der Extraklasse und sind heute ein gefragter Kultplatz für Halloween-Fans. Bereits seit den 1970er Jahren findet hier eines der größten Halloween-Feste Deutschlands statt. Ganzjährig: themenorientierte Veranstaltungen, Eventgastronomie auf Anfrage, Burgführungen.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt