Auf den Spuren Starker Frauen
Auf den Spuren Starker Frauen ©Stadtmarketing Arnstadt

Pilgern „Auf den Spuren starker Frauen“ in Thüringen

Der 2008 eröffnete rund 50 km lange, ausgeschilderte Pilgerweg führt auf den Spuren der Heiligen Elisabeth - Heiligen Walburga - Heiligen Paulina von Erfurt zur Klosterruine Paulinzella an einzigartigen Besonderheiten Thüringens vorbei.

Wer „Auf den Spuren starker Frauen“ von Erfurt über Hochheim, Möbisburg, Schloss Molsdorf, Ichtershausen, Arnstadt, Dornheim, Angelhausen-Oberndorf, Hausen, Görbitzhausen, Niederwillingen, Griesheim und Singer Berg zur romanischen Klosterruine nach Paulinzella wandelt, wird an jene herausragenden Persönlichkeiten und deren gutherzige Taten erinnert. Der Pilgerweg thematisiert jedoch nicht nur das Lebenswerk dreier historisch bedeutender Frauen - die Benediktinerin und Heilige Walburga (710-779), die Selige Christin, Adelige und Klostergründerin Paulina (1067-1107) sowie die weltweit als Schutzheilige verehrte Heilige Elisabeth, Königstocher aus Ungarn und Bistumspatronin Erfurts (1207-1231) - in der Kirchengeschichte Thüringens, sondern greift auch Wallfahrerstrukturen längst vergangener Zeiten auf: den Pilgerweg nach Santiago de Compostella. Die besinnliche Wegstrecke zu wunderbaren Gebetsorten eignet sich gut für Wander-Pilger, um Heimat- und Kirchengeschichte kennen zu lernen. Aber die Kürze des Weges macht ihn auch interessant für „Schnupper-Pilger“, die sich vom Pilgervirus infizieren lassen wollen, und neugierig auf diese Art des Unterwegsseins sind.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt