Hoher Dom in Mainz
Hoher Dom in Mainz ©Bistum Mainz

Von Dom zu Dom auf den Spuren des Heiligen Bonifatius

Eingebettet in die unterschiedlichsten Kulturlandschaften und begleitet von interessanten Sehenswürdigkeiten, erstreckt sich zwischen den Bischofssitzen Mainz und Fulda mit ihren beeindruckenden Kirchenbauten über 185 km die gut ausgeschilderte Bonifatius-Route. .

Bonifatius - der Benediktinermönch, geboren als Wynfreth 672 od. 675 in Wessex als Sohn einer Adelsfamilie war einer der wichtigsten Prediger und Reformer des frühen Mittelalters. Vieles erinnert noch heute an ihn und trägt seinen Namen. Eine höchst interessante Pilgerreise, gespickt mit Stempelstellen für den Pilgerpass - die Bonifatius-Route ist geradezu wie gemacht für Wanderer und Neuzeitpilger. Sie folgt den Spuren des mittelalterlichen Trauerzuges, der im Jahr 754 unter großer Anteilnahme der Bevölkerung den Leichnam des Missionars und Kirchenreformers Bonifatius von Mainz zu seiner letzten Ruhestätte nach Fulda brachte. Sanft geschwungene Weinberge, weite Ebenen im Wechsel mit waldreichen Mittelgebirgen und verwinkelten Tälern bieten dem Pilgernden auf der Route eine abwechslungsreiche Szenerie. Beschauliche Klöster, alte Feldkapellen, Wegekreuze und Bildstöcke sowie romantische Dorfkirchen begleiten den Pilgernden als steinerne Zeugen christlicher Kultur. Städte, schmucke Fachwerkdörfer, eindrucksvolle Baudenkmäler von der Romanik über die Gotik bis hin zum Barock künden von der bewegten Geschichte der Landschaften an dieser Route. Alle Orte an der Strecke sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar und bieten Übernachtungsmöglichkeiten.

Entdecken Sie das Reiseland Deutschland auf der Karte

Planen Sie hier Ihre Deutschlandreise. Einfach Favoriten hinzufügen, Reihenfolge festlegen und losfahren!

0 Favoriten ausgewählt